Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Beschäftigungsverbot und Resturlaub 2014 nach Elternzeit
avatar    AnuschkaSie
schrieb am 31.10.2014 07:33
Guten Morgen,

Laut Mutterschutzgesetz (letzte Änderung Oktober 2012) gilt folgende Regelung.

§ 17 Erholungsurlaub
Für den Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub und dessen Dauer gelten die Ausfallzeiten wegen mutterschutzrechtlicher Beschäftigungsverbote als Beschäftigungszeiten. Hat die Frau ihren Urlaub vor Beginn der Beschäftigungsverbote nicht oder nicht vollständig erhalten, so kann sie nach Ablauf der Fristen den Resturlaub im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr beanspruchen.

Das ist ziemlich eindeutig. Du hast also nach deinem BV und der Elternzeit anspruch auf noch nicht genommenen Urlaub.

Liebe Grüße
Anuschka


  Re: Beschäftigungsverbot und Resturlaub 2014 nach Elternzeit
no avatar
   Tasty_MZ
Status:
schrieb am 31.10.2014 10:58
Stopp, es steht Berlin auch noch Urlaub für Januar( Beginn des Mutterschutzes) bis April (Ende Mutterschutz) zu.
bei mir sind das 10 Tage für 2015. Max. Kann ich, da mein Mutterschutz am 7.1. beginnt, 3 Tage hiervon in 2015 nehmen kann (2.1.,5.1.&6.1.). 7 Tage muss ich ohnehin nach der Elternzeit nehmen. Für 2014 musste ich auch schon einreichen und der gilt dann wohl auch wenn ich ins BV käme, als genommen.
Gruss Tasty


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.10.14 10:59 von Tasty_MZ.


  Re: Beschäftigungsverbot und Resturlaub 2014 nach Elternzeit
no avatar
   neuland
Status:
schrieb am 01.11.2014 13:07
Hallo,

ich hatte neulich wegen dieser Fragestellung einen Termin in unserer Personalabteilung. Ich habe nämlich auch noch einiges an Resturlaub. Und es steht dir ja auch noch Urlaub aus 2015 für die Zeit des Mutterschutzes zu - aber wurde ja auch schon angemerkt.

Ich wollte ein Jahr zuhause bleiben und kann im Anschluss an das Jahr den kompletten Urlaub nehmen, so dass ich erst 2 Monate später anfange zu arbeiten. Ich werde erstmal teilzeit anfangen zu arbeiten, aber der Urlaubsanspruch resultiert ja aus der Vollzeit-Beschäftigung. Das heißt, ich bekomme für die Monate, in denen ich den Resturlaub nehme, noch Vollzeit-Gehalt.

Mein Arbeitgeber ist sehr mütterfreundlich und ich finde es toll, dass sie mir das ermöglichen.

Nur mal so zur Info zwinker Alles andere wurde ja schon geschrieben. Ich hatte auch Urlaub angemeldet und bewilligt bekommen, aber der wurde mir nicht "gestrichen".

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021