Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Geburtsbericht Oktobärlie Julano2013
no avatar
   Julano2013
Status:
schrieb am 29.10.2014 10:08
Guten Morgen Ihr lieben!

Unsere kleine liegt nehen mir im Beistellbett und schläft, da dachte ich mir, ich witme mich endlich meinem Geburtsbericht.

Am 20.10.2014 standen wir wie bestellt um 7:00 Uhr vorm Kreissaal, weil unsere kleine wie auch schon Ihre große Schwester nichts ins Becken gerutscht ist und die Ärzte sie per Kaiserschnitt holen wollten.

Naja, auf jeden Fall wurde dann erst einmal CTG geschrieben und man glaubt es kaum, auf dem CTG waren dann tatsächlich die ersten Wehen.

Danach durften wir aufs Zimmer, Tasche auspacken, ein bisschen einrichten und dann noch ein bisschen rum laufen, um 10:00 Uhr sollten wir wieder im Kreissaal sein, weil um 11:30 Uhr die OP geplannt war.

Um 10 Wurde dann nochmal ein CTG geschrieben und danach hies es warten.

Beim warten haben wir dann noch mit bekommen, dass ein anderes Paar (auch geplannter KS) statt erwarteten Mädchen einen Jungen bekommen hat. Mein Mann hatte sich so eine Stunde vorher noch mit dem anderen unterhalten und er sagte noch so süss... es wir ein Mädchen, zu Hause ist ALLES rosa.

Irgendwie haben wir uns dann die ganze Zeit darüber unterhalten und gewartet... und gewartet... um 12:45 Uhr kam dann die Hebamme uns abholen und meinte... mal sehen ob es bei Ihnen wirklich ein Mädchen wird.

Die Vorbereitung mit Zugang, Spinalanästesie... ging dann relativ schnell, auch wenn es für mich sehr aufregend war und ih irgendwie weinen musste.

Um 13:01 Uhr haben die Ärzte den ersten Schnitt gesetzt, um 13:06 Uhr hat unsere kleine das erste mal geschrien.

Es war soweit, um 13:10 Uhr bekamm ich unsere kleine Tochter Lielle Luca auf die Brust gelegt und durfte mit Ihr kuscheln. Mein Mann und ich waren überglücklich und total überwältigt.

Nach ca 5 Minuten hat die Hebamme unsere kleine aber mitgenommen, weil sie schlecht Luft bekamm. Sie wurde dann abgesaugt und durfte mit Papa im Kreissaal kuscheln wärend Mama wieder zusammengeflickt wurde.

Wieder zurück im Kreissaal durfte ich dann auch kuscheln, L. hat dann auch das erste mal getrunken.

Bis dahin war alles OK.

Irgendwann kurz bevor ich auf Station sollte meinte die Hebamme, dass sich Blut in meiner Gebärmutter staut und hat dieses dann mittels drücken auf meinem Bauch rausgepresst, eine sehr schmerzhafte Tourtour. Aber auch das war irgendwann überstanden und gegen 17 Uhr durfte ich aufs Zimmer.

Abends so gegen 20 Uhr hatte ich plötzlich unerträgliche Schmerzem im Unterleib und Po worauf hin ich untersucht werden sollte, das ging aber vor lauter Schmerzen nicht und so wurde ich in den OP gefahren und habe eine Vollnarkoste bekommen, die Ärzte haben dann einen Kindskopfgroßen Bluterguss aus meiner Scheide entfernt. Danach ging es mit wieder viel besser.

Trotz des durcheinanders habe ich mich schnell erholt, Dienstags Abends durfte ich aufstehen und habe ab dem Moment auch unsere kleine alleine versogt. Das stillen klappt, wenn auch mit Stillhütchen sehr gut.

Nach 5 Tagen im Krnakenhaus durften wir dann am Freitag nach Hause, auch wenn meine Eisen Werte auf Grund des hohen Blutverlusst an der Grenze waren. Da ich aber generell immer sehr niedrige Eisenwerte habe, ist mein Körper das wahrscheinlich einafach gewöhnt.

Jetzt gewöhnen wir uns langsam an den alltag zu viert uns sind froh, dass unsere kleine Gesund und Munter ist!

Liebe Grüße

Julia


  Re: Geburtsbericht Oktobärlie Julano2013
no avatar
   batzin
Status:
schrieb am 29.10.2014 14:52
Huhu
Danke für deinen Bericht und nochmal herzlichen Glückwunsch! Ich hatte ja so Angst vor einem KS und finde es prima, wie Ihr Euch auf einen geplanten KS einstellen konntet. Jetzt aber erst mal viel Spaß zu viert! Hier ist die grosse Schwester auch gaaaaaanz stolz!


  Re: Geburtsbericht Oktobärlie Julano2013
no avatar
   oktobersonne
schrieb am 30.10.2014 04:46
Liebe Julia,
Danke für den schönen Bericht. Gut, daß Du so schnell schon wieder auf den Beinen bist und Deine Familie in vollen Zügen genießen kannst.
LG Oktobersonne




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021