Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  UPDATE Können Bluttests doch lügen? JA
no avatar
   Coco2012
Status:
schrieb am 29.10.2014 08:06
Hallo Zusammen,

eigentlich gehöre, oder traue ich mich noch nicht hier her, meine Geschichte möchte ich Euch dennoch kurz erzählen.
Letzte Woche Montag habe ich an ES+12 mit dem Digi positiv 1-2 getestet, am Freitag dann an ES+16 positiv 2-3. Eine menge Streifentests habe ich auch verbraten. Ja, ich bin paranoid, wenn Ihr in meine Signatur schaut, dann könnt Ihr vielleicht ein wenig verstehen, warum. Meine letzte FG vor 10 Wochen fehlt noch.
Damit ich mir keinen weiteren HCG-Krimi mit den Digis gebe, hatte ich beschlossen, vorgestern zum FA zu gehen, damit er Montag und heute einen BT macht. Hätte ich auch selbst gezahlt. Er hat dann auch noch einen Pipitest gemacht, der gut positiv war (trotz nem halben Liter Tee intus) und den BT abgenommen.
Am Abend kam dann der Anruf, HCG unter 0,6 Arschtritt
Da das nicht in mein Hirn rein wollte, habe ich dann gestern noch einen Digi am Nachmittag hinterher geschoben, um mir entweder ein "nicht schwanger", oder aber 1-2 abzuholen. Naja, der Digi zeigte dann 3+ an. Weil ich da noch dachte, dass der mich auch verarsch. möchte, habe ich ihn dann auseinander gebaut. Alle drei Striche, wie bei 3+ eigentlich zu erwarten, gleich fett.
Habe dann noch bei der CB Digi Hotline angerufen und denen das geschildert. Die meinten, dass ein Digi zwar mal fehlerhaft sein kann, aber nicht mit einer Diskrepanz von 2599, da der Digi eigentlich erst 3+ ab 2600 im Blut anzeigt.
Nun ja, der BT wird wiederholt. Ich bleibe gespant und hoffe jetzt einfach mal das Beste. Über viele viele Daumen würde ich mich freuen.

LG
Coco

So Ihr Lieben,
vielen DANK für Eure Daumen.
Der BT, der gestern bei meinem HA genommen wurde sagte 4800


War dann heute morgen noch beim FA, der beim US eine zeitgerecht entwickelte FH für 5+4 gesehen hat und ich dürfte laut meiner Rechnung so bei 5+1 sein Elefant

Dennoch bin ich für alle Daumen, dass es gut weiter geht, dankbar.

LG
Coco


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.10.14 09:24 von Coco2012.


  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   dini120586
Status:
schrieb am 29.10.2014 08:15
Hy Coco,

was mit dem BT nicht gestimmt hat weiß ich nicht aber er wird ja wiederholt und ich wünsche dir ganz sehr das dein Mäuschen bald ein Geschwisterchen bekommt.... Ich drücke die daumen das alles gut geht!


  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   Sukie
Status:
schrieb am 29.10.2014 08:42
Uuiiiiiii, was für ein Krimi!

Ganz viele Daumen, dass beim Bluttest irgendwas schief gelaufen ist!

(Ich weiss nicht, ob das vergleichbar ist. Aber als Anfang des Jahres mein AMH-Wert bestimmt wurde, war der so schlecht, dass eigentlich nichts zu holen gewesen wäre. Da meinte der Doc, da sei wohl was schief gelaufen. Der sei definitiv falsch bestimmt!)

Liebe Grüße!

Anke


  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   dani1212
schrieb am 29.10.2014 08:48
liebe coco,
das mit dem bluttest ist mir letztes jahr im jui13 auch passiert. hab dem ergebnis vertraut, alle gelbkörpermedis abgesetzt(hab sehr ausgeprägten progesteronmangel), aber eine woche später immer noch keine mens bekommen. hab dann erneut einen sst durchgeführt und siehe da-digi, 3+. zurück zum arzt und bluttest wiederholt. ich war tatsächlich schwanger. hat leider nur bis zur 9.ssw gehalten, vllt weil ich meine medis für eine woche abgesetzt hatte...oder eben wg meinem schon fortgeschrittenen alter.
ich drück dir jdfalls alle Daumen für eine gute und gesunde schwangerschaft
alles liebe.
dani


  Werbung
  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   Grete17
Status:
schrieb am 29.10.2014 09:50
Ich kann kaum glauben, dass der Bluttest recht hat. Womöglich wurden die Proben vertauscht. Alles gute für die Kontrolle!


  Re: Können Bluttests doch lügen?
avatar    Krabbenmama
schrieb am 29.10.2014 10:40
Ich hab das selbst auch schon erlebt: Pipitests (und auch der CB mit WB bis 3+!) wurden immer stärker, während das HCG laut Bluttest schon gefallen ist und selbst als es auf null war, hatte ich noch gut positive Streifentests. Das kann wohl passieren, weil das HCG, das noch in den Nieren ist, um per Urin ausgeschieden zu werden, nicht über den BT erfasst wird.

Ich wünsche dir von Herzen, dass es ein Laborfehler ist, aber leider kann es damit durchaus auch seine Richtigkeit haben.

Alles Gute!


  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   liebeskind72
Status:
schrieb am 29.10.2014 11:24
Ich denke auch das da ein Laborfehler vorliegt!!!

Kannst Du mal ein Bild von den Streifen aus dem Digi reinsetzen, hatte heute nämlich nur ein 2-3 obwohl die Striche alle 3 gleich fett waren... Habe leider auch schon viele FG und bin deshalb auch ein wenig Gaga 😃


  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   Coco2012
Status:
schrieb am 29.10.2014 12:23
Erstmal Danke Ihr Lieben, für die Daumen.
Gerne lade ich dir Bilder hoch, weiß leider nur nicht, wie das geht Ich werd rot

LG
Coco


  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.10.2014 12:49
Zitat
Coco2012
Erstmal Danke Ihr Lieben, für die Daumen.
Gerne lade ich dir Bilder hoch, weiß leider nur nicht, wie das geht Ich werd rot

LG
Coco

ganz einfach:
foto machen,auf pc speichern,auf directload gehen,hochladen,link(den orianal grösse für forum)kopieren und in einem post einfach einsetzen,fertig ;o))))


  Re: Können Bluttests doch lügen?
avatar    katrin33
Status:
schrieb am 29.10.2014 12:57
Zitat
liebeskind72


Kannst Du mal ein Bild von den Streifen aus dem Digi reinsetzen, hatte heute nämlich nur ein 2-3 obwohl die Striche alle 3 gleich fett waren... ;


Bitte erklärt mir das mal: Warum kauft Ihr Euch diese teuren Tests um sie dann auseinanderzubauen und dann die Strichstärke zu vergleichen?
Nehmt doch gleich einen hochwertigen Streifentest (gibts tatsächlich als Praxispacks mit 20 Stück schon für ca. 9 Euro) und schmeißt nicht das Geld für diese unökologischen (Batterei, Chip usw.) Digi-Tests zum Fenster raus, wenn Ihr hinterher wieder rangeht und die auseinandernehmt um doch nur wieder den Strich zu bewerten.
Irgendwie raffe ich es nicht. Ist nicht böse gemeint, wirklich!

@TE
So wie Du es schilderst würde ich auch erstmal von einer Verwechslung im Labor oder von einem Übermittlungsfehler ausgehen. Ich hatte mal von einem Fall gelesen, da bekam ide Frau die Info, dass sie mit einem HcG von über 1000 (an PU+14) schwanger wäre. Einen Tag später wurde sie informiert, dass es eine Verwechslung war. traurig Dann lieber so rum wie bei Dir. Ich drücke Dir die Daumen, dass der neue BT ein besseres Ergebnis bringt!


  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   Coco2012
Status:
schrieb am 29.10.2014 13:17
...deswegen auseinander gebaut, weil ich dachte, dass die Anzeige vielleicht Murks war, weil da drin bei den Streifen etwas sowas von schief gelaufen ist und der dann ein Eigenleben entwickelt...
Bei einer Anzeige von 1-2 hätte ich ihn nicht angepackt pfeifen
Bin selbst Biologin und weiß, wie solche Tests eigentlich funktionieren. Daher weiß ich auch, dass Tests in Laboren mal schief gehen können, selbst wenn sie validiert sind und unter GMP laufen. Das Geräte, wie es auch im Kleinstformat der Digi ist, ein Eigenleben entwickeln können, weiß ich, weil ich bei einem namenhaften Medizinprodukthersteller arbeite und ein paar Geräte technisch und applikativ betreue.

Bin leider immer noch zu doof zum Bilder hochladen... Finde den Direktupload nicht Ich werd rot


  Re: Können Bluttests doch lügen?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 29.10.2014 13:19
Zitat
liebeskind72
Ich denke auch das da ein Laborfehler vorliegt!!!

Kannst Du mal ein Bild von den Streifen aus dem Digi reinsetzen, hatte heute nämlich nur ein 2-3 obwohl die Striche alle 3 gleich fett waren... Habe leider auch schon viele FG und bin deshalb auch ein wenig Gaga 😃


Das sind zwar nicht die Bilder von Coco aber hier kannst du auch vergleichen.
Ich sehe bei 2-3 und 3+ keinen Unterschied.
Ich frag mich bis heute wie der Test das erkennt.

@Coco: wir hatten es ja gestern schon drüber, ich vertrau den Tests und nicht dem Labor.
So viele Tests können nicht lügen zwinker



  Re: Können Bluttests doch lügen?
no avatar
   Coco2012
Status:
schrieb am 29.10.2014 14:41
knutsch La esperanza!
Allerdings werde ich jetzt so langsam doch nervös. Hatte ja nochmals beim FA angerufen, der wiederum das Labor angerufen hat. Das Labor schließt einen Fehler kategorisch aus, da sie ja die Proben im Doppelansatz fahren und beide dasselbe Ergebnis geliefert haben. Eine Vertauschung wird ebenfalls kategorisch ausgeschlossen.
Naja, bin zu meinem HA gefahren und habe da nochmal ein paar Tröpfchen Blut gelassen. Ergebnis morgen Früh 8:00 Ohnmacht
Der meinte "Alles ist möglich" Damit leider auch, dass der Digi falsch gewesen sein könnte...
Naja sind ja nur noch 17,5 Stunden. Ich werte mal fehlende Blutung als gutes Zeichen.

@Mamakrabbe: wie hoch war denn da noch Dein Blut HCG?
Mir fällt es halt wirklich schwer zu glauben, dass am einen Tag der Wert schon unterhalb der Nachweisgrenze im Blut sein soll und dann weit oberhalb im Urin. Zudem waren die Tests ja kontinuierlich gestiegen und am Freitag bei 2-3, müsste also einen Wert von ca. 200 gehabt haben. Normalerweise sinkt das HCG genauso schnell wie es steigt, somit würde ich denken, dass zumindest noch mehr als 0,6 Einheiten HCG im Blut gewesen sein müssten. Die stören mich nämlich am allermeisten Baseball

Tja, Biologie und das Wunder des Lebens ist kein leichtes Geschäft und Geduld war noch nie meine größte Stärke Ich werd rot

Trotzdem DANKE für Eure Daumen!

LG
Coco


  Re: Können Bluttests doch lügen?
avatar    Dillyfee
Status:
schrieb am 29.10.2014 15:06
Zitat
Coco2012
knutsch La esperanza!
Allerdings werde ich jetzt so langsam doch nervös. Hatte ja nochmals beim FA angerufen, der wiederum das Labor angerufen hat. Das Labor schließt einen Fehler kategorisch aus, da sie ja die Proben im Doppelansatz fahren und beide dasselbe Ergebnis geliefert haben. Eine Vertauschung wird ebenfalls kategorisch ausgeschlossen.
Naja, bin zu meinem HA gefahren und habe da nochmal ein paar Tröpfchen Blut gelassen. Ergebnis morgen Früh 8:00 Ohnmacht
Der meinte "Alles ist möglich" Damit leider auch, dass der Digi falsch gewesen sein könnte...
Naja sind ja nur noch 17,5 Stunden. Ich werte mal fehlende Blutung als gutes Zeichen.

@Mamakrabbe: wie hoch war denn da noch Dein Blut HCG?
Mir fällt es halt wirklich schwer zu glauben, dass am einen Tag der Wert schon unterhalb der Nachweisgrenze im Blut sein soll und dann weit oberhalb im Urin. Zudem waren die Tests ja kontinuierlich gestiegen und am Freitag bei 2-3, müsste also einen Wert von ca. 200 gehabt haben. Normalerweise sinkt das HCG genauso schnell wie es steigt, somit würde ich denken, dass zumindest noch mehr als 0,6 Einheiten HCG im Blut gewesen sein müssten. Die stören mich nämlich am allermeisten Baseball

Tja, Biologie und das Wunder des Lebens ist kein leichtes Geschäft und Geduld war noch nie meine größte Stärke Ich werd rot

Trotzdem DANKE für Eure Daumen!

LG
Coco

Oh Coco ich drück dich mal ja knuddel

Das ist ja eine besch.... Situation. Komisch das deine Diggis imemrzu positiv sind und das auch noch bis zu 3+. Meiner war erst vor 2 Tagen bei 3+ und ich war Anfang der 6. Woche. Komisch.. Ich wünsche dir vom Herzen, dass dein Bluttest gelogen hat streichel Bitte halte uns auf den Laufenden


  Re: Können Bluttests doch lügen?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 29.10.2014 16:09
Hab mir doch gedacht dass du es nicht bis Fr aushältst und die Option mit dem HA ist ne super Idee.
Hätte ich net anders gemacht zwinker

Ich bin sehr sehr gespannt und optimistisch.
Es kann ja nicht sein dass alle Tests lügen und dass das Labor keinen Fehler zu gibt is einerseits ja auch logisch.
Gibst du jeden Fehler gleich zu?
Es wäre vom Gyn u Labor nett gewesen den Test zu wiederholen aber dann wäre de Fehler ja vermutlich aufgeflogen...

Ich meine wenn da was hCG produziert dann ist das im Blut und Urin oder gibt es irgendwelche Zysten etc die hCG produzieren welches nur im Urin nachweisbar ist? Ich hab sowas noch nicht gehört...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021