Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   wolke1313
schrieb am 28.10.2014 11:43
Ich habe jetzt auch noch mal drei Fragen zum Elterngeld und hoffe, die Expertinnen hier können mir weiterhelfen.
Angenommen Nr. 1 wird im Februar 2015 geboren, MuSchu plus Elterngeld gehen also bis April 2016. Wenn Nr. 2 bis dahin gekommen ist, gibt's noch einmal das gleiche Elterngeld wie für Nr. 1. (Ich hoffe bis hierher stimmt es soweit.)

Frage 1: Wenn Kind Nr. 2 z.B. erst im Juli 2016 geboren werden würde, ohne dass ich bis dahin wieder arbeiten gehe - zählen dann 9 Monate Gehalt vor Nr. 1 und 3 bezügelose Monate vor Nr. 2, so dass sich das Elterngeld nur reduziert oder gibt es dann nur den Mindestsatz, also Arbeit auf Null?

Frage 2: Zählt dann eigentlich der MuSchu von Nr. 2 auch noch dazu? Wäre doch eigentlich eine Spanne von MuSchu Nr. 1 (8 Wochen), Elternzeit Nr. 1 (12 Monate) und MuSchu Nr. 2 (6 Wochen), also 15,5 Monaten, die die Kinder Abstand haben könnten, nach denen man noch das volle Elterngeld kriegt.

Frage 3: Man kann sich ja auch 24 Monate nur den halben Betrag auszahlen lassen - hätte das dann auch einen verlängernden Effekt auf die Frist für Kind Nr. 2, also ggf. 27,5?


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   Niffelchen
Status:
schrieb am 28.10.2014 12:08
Huhu.

Also wenn 2 Kinder hintereinander kommen wird glaub die Abrechnung dem gehalt vor Kind 1 zugrunde gelegt. Wenn es innerhalb der Elternzeit kommt.

Aber bei deiner 1. Berechnung stimmt was nicht. Die 8 Wochen muschu Einnahme wird vom Eltern Geld quasi abgezogen. Man bekommt also 2 Monate muschu und 10 Monate Elterngeld.

Zumindest war es vor 4 Jahren so.

Die anderen Sachen weiss ich nicht.


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
avatar    Majoni
Status:
schrieb am 28.10.2014 12:26
Hi, wenn du es gaanz genau wissen willst, ruf doch beim zuständigen Minesterium in Berlin an.

Die haben eine extra Service Hotline für Mutterschutz/Elterngeld/Elternzeit.

Dort sitzen die Experten und sie sind sehr nett und fachlich top.

Servicehotline

LG


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   ulilis
Status:
schrieb am 28.10.2014 12:58
Hallo,

Achtung: Elternzeit und Elterngeldbezugszeitraum sind nicht das gleiche!

Kind Nr.1 : Geburt Feb. 2014 / Muschu April 2015 / Elterngeldbezugzeitraum + 10 Monate ( nicht alleinerziehend) = Feb. 2016
Elternzeit kannst du bis zu 3 Jahre nehmen

Frage 1: Geburt Kind Nr. 2 Juli 2016 ohne Arbeit während der Elternzeit : Unterbrechung Elternzeit für den Zeitrum des Muschu = Mutterschaftsgeld/normales Gehalt:
Berechnung Eterngeld: Grds. ohne Muschu-Zeitraum = Mai 2016- Mai 2015 = März / April / Mai 2016 ohne Gehalt, Feb 2016- Mai 2015 Elterngeldbezugszeitraum also Monate vor Geburt 1. Kind
-> 9 Monate Gehalt + 3 Monate ohne = 12 Monate / 12 + 67/65%, mind 300 € + Geschwisterbonus ( mind. 75€)

Frage 2 : ?

Frage 3: verlängerter Bezugszeitraum ( Achtung 20 Moante) hat nix mit Folgekindern zu tun und läuft sep.

LG Uli winkewinke


  Werbung
  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   biene911
Status:
schrieb am 28.10.2014 13:13
Geburt Februar 2015
Elterngeldbezugszeitraum bis Februar 2016

Bis dahin musst du wieder in MuSchu sein, um das gleiche Elterngeld zu bekommen, also neuer ET März/April (je nach genauem Tag im Februar)

1) Monate mit Elterngeld Bezug werden durch alte Monate ersetzt, Monate ohne Einkommen mit Null gerechnet, also vermindert sich das EG, ist aber mehr als Mindeststandards plus Geachwisterbonus

2) siehe Erklärung oben

3) es gilt der Bezugszeitraum, nicht der auszahlungszeitraum, also kein einfluss


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   wolke1313
schrieb am 28.10.2014 16:11
Zitat
biene911
Geburt Februar 2015
Elterngeldbezugszeitraum bis Februar 2016

Bis dahin musst du wieder in MuSchu sein, um das gleiche Elterngeld zu bekommen, also neuer ET März/April (je nach genauem Tag im Februar)

1) Monate mit Elterngeld Bezug werden durch alte Monate ersetzt, Monate ohne Einkommen mit Null gerechnet, also vermindert sich das EG, ist aber mehr als Mindeststandards plus Geachwisterbonus

2) siehe Erklärung oben

3) es gilt der Bezugszeitraum, nicht der auszahlungszeitraum, also kein einfluss


Erstmal danke für die Antworten!

Es sind jetzt aber zwei Versionen, wenn ich das richtig verstanden habe: einmal ist nach hier zitierem das Einkommen = Elterngeld (beim 2. Kind demnach nur noch 67% von 67%) ODER nach ulilis doch wieder 67% vom ursprünglichen Gehalt?

Schwer kompliziert das ganze...


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 28.10.2014 20:54
Angenommen...Kind 1 im Feb 15, dann gibts Elterngeld nur bis Feb 16.

Käme Kind 2 dann bis ca Mai 2016, kann es das gleiche Elterngeld geben.
Denn es wird so ziemlich der gleiche Zeitraum zur Berechung herangezogen wie bei Kind 1.

1) Käme Kind 2 ca 5 Monate nach dem ersten Geburtstag...

Beispiel:
Kind 2 - Geburt im Juli 2016
Juni 16 - MuSchu für Kind 2
Mai 16 - Monat 1
Apr 16 - Monat 2
Mrz 16 - Monat 3
Feb 16 - fällt weg wegen ElterngeldBEZUG
...bis
Feb 15 - Elterngeldbezug
Jan 15 - MuSchu für Kind 1
Dez 14 - Monat 4 (altes Einkommen)
Nov 14 - Monat 5 (altes Einkommen)
usw..bis
Monat 12

Also...MuSchu wird auch ausgenommen, es sei denn, du bist Beamtin (dann ist einiges anders).
Aber gesplittetes Elterngeld, also nur die Auszahlung der zweiten Hälfte, wird NICHT ausgenommen.

Gruß
Sabine


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 28.10.2014 21:09
In meinem Beispiel wird das Einkommen der Monate 1-3 (mit je 0 Euro) und Monate 4-12 (mit altem Einkommen) zusammen gerechnet.
Die Summe wird durch 12 geteilt, um den Jahresdurchschnitt zu ermitteln. Davon gibts dann ca 65% an Elterngeld.

Hinzu kommen 10% Geschwisterbonus.

Gruß
Sabine


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 29.10.2014 14:27
sumsum hat alles schon richtig erklärt. noch eine anmerkung: sobald ein einziger tag in einem monat elterngeld bezogen oder mutterschutz besteht, wird dieser monat von der berechnung immer ausgenommen. wenn also am 1.1. das letzte mal EG bezogen wird und am 28.2. der mutterschutz beginnt, dann werden januar und februar komplett aus der berechnung rausgenommen.

bei meiner tochter endete der EG bezug am 4.12., am 29.12. begann bereits der neue muschu. hab hab wieder volles EG plus geschwisterbonus bekommen. ich hätte also auch einen monat später schwanger werden können und hätte keinen einzigen monat mit null einkommen gehabt.


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   wolke1313
schrieb am 29.10.2014 15:47
@Sumsum
Da ich rein zufällig verbeamtet bin, würde mich tatsächlich dieser Teil auch noch interessieren smile


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.10.2014 16:32
Angenommen...du bist Beamtin, Ja
Kind 1 wurde im Feb 15 geboren, dann gibts Elterngeld nur bis Feb 16.

Käme Kind 2 dann bis ca Mai 2016, kann es das gleiche Elterngeld geben.
Denn es wird so ziemlich der gleiche Zeitraum zur Berechung herangezogen wie bei Kind 1.

1) Käme Kind 2 ca 5 Monate nach dem ersten Geburtstag...

Beispiel:
Kind 2 - Geburt im Juli 2016
Juni 16 - Bezüge für die Dauer des MuSchu für Kind 2 - Monat 1 - Unbedingt Elternzeit zum neuen MuSchu unterbrechen!
Mai 16 - Monat 2
Apr 16 - Monat 3
Mrz 16 - Monat 4
Feb 16 - fällt weg wegen ElterngeldBEZUG
...bis
Apr 15
Mrz 15 - Bezüge wg MuSchu für Kind 1 - Monat 5
Feb 15 - Bezüge wg MuSchu für Kind 1 - Monat 6
Jan 15 - Bezüge wg MuSchu für Kind 1 - Monat 7
Dez 14 - Monat 8
Nov 14 - Monat 9
usw..bis
Monat 12

Der Unterschied liegt darin, dass Monate mit vollen Bezügen noch in die Berechnung des Elterngeldes mit rein fließen.
Bei meiner Berechnung waren das die Monate des vorgeburtlichen MuSchu und der erste Monat nach der Geburt (der zweite nicht, weil es da Elterngeld gab).

Aber gesplittetes Elterngeld, also nur die Auszahlung der zweiten Hälfte, wird NICHT ausgenommen.

Gruß
Sabine


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.10.14 16:33 von SumSum076.


  Re: Elterngeld fürs zweite Kind
no avatar
   wolke1313
schrieb am 29.10.2014 17:04
Vielen lieben Dank für die Fülle an Informationen! Im Endeffekt verringert sich das Elterngeld also um die Monate, in denen man weder MuSchu hat noch Elterngeld bekommt. Dann wäre ein etwas größerer Abstand als 14 Monate finanziell ja nicht ganz so gravierend wie befürchtet. smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021