Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
avatar    auraya
schrieb am 07.10.2014 15:48
Hallo Liebes Forum,

Sorry ich weiss dieses Thema kommt öffters auf, aber irgendwie konnte ich meine Frage trotz Recherche nicht eindeutig beantworten. Vorallem weil mir gestern ein Bekannter (kind ist zwei) sagte das gleichzeitig definitiv nicht geht.

Also, dass die Mutter sogesehen nur 10Monate bekommt weil ja zwei aufgrund des Mutterschaftsgeldes wegfallen weiss ich, was mich interessiert ist ob der Partner seine Monate willkürlich und mit mir auch gleichzeitig nehmen darf? Also auch gleichzeitig mit meinem Mutterschaftsgeld...

Wir hätten gerne das mein Mann den 1sten und den 13ten Lebensmonat elterngeld bezieht und ich dann eben Monat 1 und 2 als Mutterschaftsgeld und 3-12 Elterngeld. Muss ich denn trotzdem die ersten beiden für mich als Elterngeld mitbeantragen? Hab da so ein Beispiel auf der Elterngeldseite gelesen wenn Kind zu früh kommt und die Mutterschaftstage hinten mit beigerechnet werden und somit die beigerechneten Tage ja in den dritten Monat gingen und mim Elterngeld dann einteilig verrechnet werden.

Bin ganz wirr bei dem Thema, und hoff ich konnt mich noch verstänrlich ausdrücken

Lieben Dank im voraus


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
no avatar
   Lanasmami
Status:
schrieb am 07.10.2014 16:56
Hallo, mein Mann hatte letztes Jahr von 27.12.-27.02.2013 mit mir
zusammen Elternzeit... ( im Baugewerbe ruhemonate statt Arbeitslosigkeit also Elternzeit)Du reichst also 2 Anträge ein. Wichtig ist nur das Du den
Lebendsmonat angibst. Unsere Tochter wurde am 27.08. geboren.


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
no avatar
   arifantary
schrieb am 07.10.2014 17:01
Mein Mann nimmt den 2. Und 13. LM also ähnlich wie bei euch.ich hab keine 2anträge ausgefüllt.auf meiner Seite hab ich angekreuzt das ich den 1.-12. LM haben will und auf seiner Seite eben den 2 LM und 13.LM
Ihr könnt die Monate auf jeden Fall gemeinsam nehmen.


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.10.2014 17:26
Wir wollen auch parallel Elternzeit nehmen. Auf alle Fälle den 1. LM.
Das ist möglich.
Der einzige Haken daran wird sein, dass mein Mann als freiwillig Versicherter in den Doppelmonaten selbst Krankenkassenbeiträge bezahlen muss.

LG Nozilla


  Werbung
  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
avatar    auraya
schrieb am 07.10.2014 17:48
Das hört sich ja schon mal super an. Vielen Dank.
Jetzt kommt mir doch glatt ne neue Frage. :-*)

Da ich zwei Jahre Elternzeit nehme bin ich ja ab dem 13ten Lebensmonat nicht mehr über kich sepbst krankenversichert, dann ja über meinen Mann. Bin ich trotz des Elterngeldbezuges meines Mannes auch im 13ten LM über meinen Mann versichert oder hab ich da ne Lücke?


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.10.2014 18:15
Laut Elternzeitgesetz bist du die gesamte Elternzeit über beitragsfrei versichert. Das gilt für Pflichtversicherte. Das ist unabhängig vom Elterngeld.
LG Nozilla


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
no avatar
   Onda
Status:
schrieb am 07.10.2014 19:33
Die Mutterschutzzeit wird automatisch abgezogen, wenn du den Elterngeldantrag stellst. Wenn dein Kind an oder nach Termin kommt, dann bekommst du auch für den 2. Lebensmonat noch anteilig Elterngeld, weil ja die Mutterschutzfrist nach der Entbindung 8 Wochen beträgt, die ersten beiden Lebensmonate aber nicht nur 56, sondern meist 61 Tage haben.


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
avatar    sojo
schrieb am 07.10.2014 20:41
Schau doch mal, ob das Elterngeld Plus nicht interessant für Euch wäre...
Ist zwar wohl noch nicht 100% durch, denke aber, das da nicht noch groß Veränderungen kommen...


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
avatar    auraya
schrieb am 07.10.2014 21:35
Zitat
siju2012
Schau doch mal, ob das Elterngeld Plus nicht interessant für Euch wäre...
Ist zwar wohl noch nicht 100% durch, denke aber, das da nicht noch groß Veränderungen kommen...

Hmmm...wieso noch nicht durch? ElterngeldPlus ist das nicht erst ab Geburten am 01.07.15 gültig
Habs mir auch schon 4x auf der Elterngeldseite durchgelesen, kapiert hab ichs aber nicht wirklich...


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
no avatar
   begegnung
schrieb am 08.10.2014 07:36
Zitat
auraya
Zitat
siju2012
Schau doch mal, ob das Elterngeld Plus nicht interessant für Euch wäre...
Ist zwar wohl noch nicht 100% durch, denke aber, das da nicht noch groß Veränderungen kommen...

Hmmm...wieso noch nicht durch? ElterngeldPlus ist das nicht erst ab Geburten am 01.07.15 gültig
Habs mir auch schon 4x auf der Elterngeldseite durchgelesen, kapiert hab ichs aber nicht wirklich...

doch genau so ist es
das Elterngeld plus gilt ab 1.1. aber erst für Kinder ab 1.7. geboren

bringt aber hauptsächlich Änderungen in Sachen Nebenverdienst, mit den Partnermonaten und Mutterschaftsgeld hat das nichts zu tun


  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld/Elterngeld-Partnermonate
avatar    sojo
schrieb am 08.10.2014 20:28
Also, es wurde am 26.9 in den Bundestag gebracht.
ElterngeldPlus soll es, zusätzlich zum Basiselterngeld ab 1.1 geben, die Kombi aus ElterngeldPlus und Basiselterngeld ab 1.7
So habe ich es jedenfalls verstanden...

Aber vielleicht ist es ja mittlerweile beschlossen und es hat sich Datumsmässig geändert.

Wobei ich da gerade keine zuverlässige Quelle finde, liest sich aber in einigen Texten so...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020