Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   neuland
Status:
schrieb am 03.10.2014 14:11
Hallo Ihr Lieben!

Bin am Dienstag an 22+6 mit vag. Blutungen im KH (zum Glück mit Perinatalzentrum Level I) gelandet. Dort stellte man fest, dass der GMH bereits auf ca. 2,2 cm verkürzt ist. Außerdem hatte ich starke Wehen (die ich nicht spürte....) Ohnmacht
Bekomme jetzt Tokolyse (Wehenhemmer) und Lungenreifungsspritzen gab’s auch schon.
Wir hoffen sehr, dass unsere Kleine noch eine ganze Weile bei mir bleibt. Insgesamt eine sehr belastende Situation.

Ich habe die Ärztin gefragt, ob der GMH sich auch wieder verlängern kann. Sie verneinte dies. Die Hebamme aus dem Yoga-Kurs, die mich hier besuchte, sagte jedoch, dass das möglich sei. Habt Ihr da Erfahrungswerte?

Außerdem sagte mir mein Gynäkologe, dass Utrogest gut wäre. Wisst Ihr, welche Dosierung in so einem Fall hilfreich wäre?

Danke und viele Grüße!!!!


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   stepra
Status:
schrieb am 03.10.2014 14:18
Ich drück dir ganz fest die Daumen dass alles gut geht.


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   oktobersonne
schrieb am 03.10.2014 14:29
Bei mir hat Arefam 1x1 gereicht zur Stabilisierung des MM. Hatte allerdings nur leichte Verkürzung des MM und auch Wehen seit der 16. SSW. Entspricht 200mg Progesteron vaginal. Dosierungsempfehlung und Rezept sollten eigentl. durch den behandelnden Arzt erfolgen.
LG und gute Besserung


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   AllesGute25
schrieb am 03.10.2014 14:34
Dass, was deine Ärztin erzählt stimmt so nicht, bei mir war der GMH ebenso verkürzt und ich musste liegen, der GMH wurde wieder länger, von 2,5 cm auf 4,4. Ausserdem hatte ich einen Trichter. Meine Tochter kam im Endeffekt dann nur 4 Wochen früher als der ET. Ich kann dir nur empfehlen, dich an Bettruhe zu halten und Magnesium zu nehmen, dies bekommst du sicher im KH. !ünsche dir alles erdenklich Gute!


  Werbung
  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   Schnuffschnuff
Status:
schrieb am 03.10.2014 14:40
Hallo.

Ich wünsche dir auch alles alles Gute. Das deine Maus noch lange im Bauch bleibt.
Ich habe im KKH kein Utrogest bekommen, da die Ärzte meinten es bringt nichts. Ich bekam nur Magnesium und strenge Bettruhe. Ich liege seit 8 Wochen. Versuch tapfer zu bleiben.

Liebe Grüße


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   neuland
Status:
schrieb am 03.10.2014 14:43
Danke für Eure Antworten und gedrückten Daumen!!!

Magnesium nehme ich hochdosiert schon seit Monaten, bekomme es aber auch hier im KH.
Bettruhe natürlich auch....
Prophylaktisch noch Antibiotika.

liebe Grüße!


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 03.10.2014 15:38
Ich kann auch nur sagen: doch, die Cervix kann sich durchaus wieder erholen.
Ich kam in der 28.SSW ins KH, mit einer Muttermundslänge von 0,5cm die schon fingerkuppendurchgängig war. Nach Cerclage und Tokolyse, stabilisierte er sich wieder auf 2,5-3,0cm. Aber auch nur, mit weiterer Bettruhe.

Alles Gute und

lg Chichi


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   Jascha
Status:
schrieb am 03.10.2014 16:07
Liebes mit-Januarli,

Ich drücke dir ganz fest die Daumen! Hilfreiche Tipps kann ich nicht geben, kann nur berichten, dass sich gei mir der GMH auch wieder verlängert hat.
Galtet durch ihr zwei!


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   Sunshine_M
schrieb am 03.10.2014 16:58
Klar kann er sich wieder verlängern... mit viel liegen, wenig Stress (auch psychisch - schau dir nicht den WehenSchreiber an etc)
Am besten mit Kissen unter Po, damit das Gewicht vom Kind nicht nach unten drückt, also auch nicht oberKörper zu hoch lagern.
Frag deine Hebamme mal nach Toko Öl, beruhigt auch die GebährMutter (nicht ewig einmassieren) kriegt man in der online Apotheke auch.
Versuch so gut es geht abzuschalten. Ich hab mich damals so rein gestresst das die Wehen immer weiter da waren obwohl ich am Wehenhemmer hing. Das bringt euch nichts.

Ich wünsche euch alles gute. Hab auch diesmal ständig angst davor.


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   Grete17
Status:
schrieb am 03.10.2014 17:22
Huch, was machst du für Sachen. Ich drücke die Daumen, dass die kleine noch lange nicht kommt


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.14 17:24 von Grete17.


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.10.2014 17:33
Hallo,
Utro stabilisiert den GMH. Als ich starke Kontraktionen hatte, musste ich 2-2-2 vaginal nehmen.
Was noch etwas bringt ist Bryophyllum Pulver. Wirkt neben vorzeitigen Wehen auch auch angstdämpfend.

LG Nozilla


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
avatar    Mayson2005
Status:
schrieb am 03.10.2014 18:40
Na na na, so früh steigt kein Januarlie aus. Nein
Ich drück dir fest die Daumen, dass sich alles stabilisiert.

LG
Mayson


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
avatar    Abby78
Status:
schrieb am 03.10.2014 18:58
Mensch Neuland, was machst Du denn für Sachen. Hat doch keiner gesagt, dass Du Dich im Bus direkt neben mich setzen mußt ... Zahnschmerzen

Im Gegensatz zu Dir darf ich ja zuhause rumliegen, da keine Wehen. Bin im Moment bei 21mm, da scheint sich die Cervix für's erste stabilisiert zu haben. Hab' bei uns im Piep ja schon ein bißchen was dazu geschrieben. Ich nehme momentan auch wieder Progesteron als Zäpfchen. Die Länge ha sich nicht verändert, aber ich hab' heute früh mal getastet und fand das Gewebe weniger aufgequollen als vor einer Woche. Irgendwie definierterer Rand vom Muttermund. Meine Hebamme meinte auch, dass das Gewebe dadurch verfestigt werden kann, aber zu einer Verlängerung hat sie nix gesagt.

Ich drück' Dir bzw. uns mal die Daumen, dass wir noch 'ne Weile mitfahren. Mein Wunschtermin wäre Weihnachten grins


LG
Abby


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
avatar    Mayson2005
Status:
schrieb am 03.10.2014 19:19
Zitat
Abby78
Mensch Neuland, was machst Du denn für Sachen. Hat doch keiner gesagt, dass Du Dich im Bus direkt neben mich setzen mußt ... Zahnschmerzen

Im Gegensatz zu Dir darf ich ja zuhause rumliegen, da keine Wehen. Bin im Moment bei 21mm, da scheint sich die Cervix für's erste stabilisiert zu haben. Hab' bei uns im Piep ja schon ein bißchen was dazu geschrieben. Ich nehme momentan auch wieder Progesteron als Zäpfchen. Die Länge ha sich nicht verändert, aber ich hab' heute früh mal getastet und fand das Gewebe weniger aufgequollen als vor einer Woche. Irgendwie definierterer Rand vom Muttermund. Meine Hebamme meinte auch, dass das Gewebe dadurch verfestigt werden kann, aber zu einer Verlängerung hat sie nix gesagt.

Ich drück' Dir bzw. uns mal die Daumen, dass wir noch 'ne Weile mitfahren. Mein Wunschtermin wäre Weihnachten grins


LG
Abby


Oh oh oh Abby, lass das Tasten!

LG


  Re: Januarli mit vorzeitigen Wehen und verkürztem GMH im KH - Fragen und Erfahrung mit Utrogest?
avatar    Anele83
Status:
schrieb am 03.10.2014 19:23
Hallo neuland!
Ohje Du arme ich weiß wie du dich fühlst und wie schlimm das ist. Ich drücke auch ganz ganz ganz fest die Daumen dass die kleine noch lange in deinem Bauch bleibt. Ich kann dir nur raten: halte dich an die Bettruhe und an das was die Ärzte sagen. Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du. Mein Gebärmutterhals war bei meiner Einlieferung noch 0,6 cm lang. Die Assistenzärztin hatte mir auch utrogest angeordnet. Die Schwester musste es aber abends wieder aus meiner Medischachtel raus nehmen weil der Oberarzt meinte es sei nicht förderlich da unten auch noch rum zu manipulieren. Wie auch immer: am nächsten Morgen war der Muttermund auf, ohne Wehen und ohne dass ich es gemerkt habe. Bekam dann eine cerclage und seitdem ist alles relativ stabil bei 1,4 cm.
Es ist eine schwere Zeit aber es wird sich lohnen! Ich wünsche dir ganz viel Kraft und halte durch! !!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021