Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Harmony Bluttest???
no avatar
   Bald7
schrieb am 01.10.2014 09:18
Hallo zusammen,

habe neulich von diesem Harmony-Test gehört und überlege, ob ich das mache oder nicht. Geplant war definitiv eine Nackenfalten Messung, die haben wir bei allen Kindern machen lassen. Nun kommt dieser neue Test, der angeblich viel sicheres Ergebnis liefert.

Hat das jemand machen lassen, wie sind den eure Erfahrungen? Auch die Übernahme von der KK - hat jemand das bekommen? Für mich stellt sich erstmal eine Kostenfrage: knapp 500€ für Harmony vs 150 für NT-Messung. Aber wenn man nur die Tests vergleicht, welcher macht jetzt mehr Sinn???

Und es geht hier nicht um die Frage, wie wir mit dem Ergebnis umgehen werden sondern rein um die Meinungen, welcher Test zuverlässiger ist.

LG,


  Re: Harmony Bluttest???
avatar    Prinzessin*
Status:
schrieb am 01.10.2014 12:38
Zitat
Bald7
Hallo zusammen,

habe neulich von diesem Harmony-Test gehört und überlege, ob ich das mache oder nicht. Geplant war definitiv eine Nackenfalten Messung, die haben wir bei allen Kindern machen lassen. Nun kommt dieser neue Test, der angeblich viel sicheres Ergebnis liefert.

Hat das jemand machen lassen, wie sind den eure Erfahrungen? Auch die Übernahme von der KK - hat jemand das bekommen? Für mich stellt sich erstmal eine Kostenfrage: knapp 500€ für Harmony vs 150 für NT-Messung. Aber wenn man nur die Tests vergleicht, welcher macht jetzt mehr Sinn???

Und es geht hier nicht um die Frage, wie wir mit dem Ergebnis umgehen werden sondern rein um die Meinungen, welcher Test zuverlässiger ist.

LG,



Hey
ich plane den harmonytest oder den pränatest, einen von beiden..
eine Mail an meine KK (AOK) habe ich gesendet und bekomme heute oder morgen eine Rückinfo ob ich eine Kostenübernahme oder Bezuschussung bekomme, aufgrund meiner Vorgeschichte.

allerdings ersetzt dieser Tests dann meines Erachtens nach die NFM sodass ich das dann nicht auch noch machen lassen werde..

wenn ich Bescheid bekomme kann ich dir gerne nochmal schreiben, bin gespannt auf weitere Antworten von den anderen

winkewinke


  Re: Harmony Bluttest???
avatar    tttxf
Status:
schrieb am 01.10.2014 13:13
Meiner Meinung nach macht die Nackenfaltenmessung nie Sinn, weil sie dir immer nur ein statistisches Risiko ausgibt und nicht wirklich etwas über dich aussagt. Was machst du mit einem Wer von 1:30 für z.B Trisomie 21 ? - das ist ein sehr hoher also sehr "schlimmer" Wert - andererseits ist es eins aus einer Schulklasse a 30 Kindern -- wenn du dann abtreibst, ist die Wahrscheinlichkeit immer noch sehr hoch, dass du ein gesundes Kind abgetrieben hast...

Egal, wie man zu Abtreibungen steht, sind wir uns sicher einig, dass es furchtbar wäre, ein Kind "umsonst" abzutreiben.
Sicherer ist der Harmony-Test auf jeden Fall.


  Re: Harmony Bluttest???
avatar    Pajussi
Status:
schrieb am 01.10.2014 14:19
Hey - habe soeben Blut für den Pränatest abgegeben - und dazu eine astronomische Summe an Geld... ist es mir persönlich aber wert. Meine Fä hat es noch anders gesehen und hat zu NFM/Chorionzottenbiopsie geraten.

Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!

Pajussi


  Werbung
  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   wolke1313
schrieb am 01.10.2014 14:31
Mit Harmony und Konsorten hat man eine recht große Sicherheit. Auch im Bezug auf Trisomien 13 & 18. Die NFM ist, wie oben beschrieben, recht schwammig und sagt nur etwas über 21 aus. Wir haben mit Geschlechtsbestimmung den Test in Belgien günstig gemacht. Blut wurde hier abgenommen und eingeschickt.


  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   naddel1983
Status:
schrieb am 01.10.2014 15:07
Wolke: wo hast du ihn denn da machen lassen und was hat er da gekostet?


  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   wolke1313
schrieb am 01.10.2014 15:30
Kopiere dir das mal eben aus einem alten Beitrag:


Wir haben hier den Test machen lassen. Und zwar fordert man das Kit (ansich nur zwei Röhrchen fürs Blut) an, zwei oder drei Tage später war es da. Dann lässt man sich hier beim Arzt das Blut abnehmen und schickt es zurück (Paketschein liegt bei). Dann knapp zwei Wochen warten und das Ergebnis wird an Arzt, einen selbst und ggf. Hebamme o.ä. (kann man auf dem Antrag angeben) gemailt.

Es kostet wie in D 590€, dafür wird aber nicht nur auf Trisomie 21 sondern auch 13 & 18 getestet, weswegen wir uns für Belgien entschieden haben. In D wird der Test ggf. von der KK übernommen (Einzelfälle), aber eher bei Risikopatienten aufgrund des Alters und das ist auf jeden Fall mit mehr Papierkram verbunden, wenn man in D testet. Zusätzlich dazu, dass das Geschlecht erst später bekannt gegeben wird.


  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   summertime70
schrieb am 01.10.2014 20:43
Vielleicht als Ergänzung: den Praena-Test gibt es in 3 Formen (nur T21, T21/13/18) und zusätzlich Bestimmung der Geschlechtschromosomen und Fehlverteilungen in diesem Bereich (z.B. Turner Syndrom X0). Dabei erfährt man dann auch das Geschlecht (Kosten für Variante 3 850 Euro). Bei uns hat die KK eine Kostenzusage gegeben.
100%ige Sicherheit gibt es nicht, aber immerhin 99,5%ige. In dem Fall würde aber auch die Chorionzottenbiopsie ein falsches Ergebnis bringen, denn dann liegt ein "Mosaik" vor, also Embryo und Plazenta haben eine unterschiedliche Chromosomenverteilung (ich weiß nicht, ob es das dann auch umgekehrt gibt, also falsch positiv, es wird auf jeden Fall bei einem positiven Ergebnis zu einer FU geraten).
Mein FA riet trotzdem noch zur NFM, da er sagte, dass es durchaus Gründe für eine verdickte Nackenfalte gibt, die nicht durch diesen Test erfasst werden (z.B. einen Herzfehler).
Gruß


  Re: Harmony Bluttest???
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 02.10.2014 07:10
Zitat
wolke1313
Mit Harmony und Konsorten hat man eine recht große Sicherheit. Auch im Bezug auf Trisomien 13 & 18. Die NFM ist, wie oben beschrieben, recht schwammig und sagt nur etwas über 21 aus.

Das stimmt nicht. Eine NFM, gibt dir auch die Werte über T13 und T 18.
und ich kann nur wiederholen: eine solche Untersuchung, macht man nicht nur, wenn man das Kind anschließend, bei schlechtem Wert, abtreiben möchte.

Lg Chichi


  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   oktobersonne
schrieb am 02.10.2014 07:47
Zitat
tttxf
Meiner Meinung nach macht die Nackenfaltenmessung nie Sinn, weil sie dir immer nur ein statistisches Risiko ausgibt und nicht wirklich etwas über dich aussagt. Was machst du mit einem Wer von 1:30 für z.B Trisomie 21 ? - das ist ein sehr hoher also sehr "schlimmer" Wert - andererseits ist es eins aus einer Schulklasse a 30 Kindern -- wenn du dann abtreibst, ist die Wahrscheinlichkeit immer noch sehr hoch, dass du ein gesundes Kind abgetrieben hast...

Egal, wie man zu Abtreibungen steht, sind wir uns sicher einig, dass es furchtbar wäre, ein Kind "umsonst" abzutreiben.
Sicherer ist der Harmony-Test auf jeden Fall.

Kein Arzt treibt aufgrund eines erhöhten Risikos ab. Sollten NF+Blutentnahme=ETS ein hohes Risiko für eine Trisomie ergeben, wird bei Entscheid für einen Abort zunächst eine FU empfohlen und durchgeführt. Mit diesen dann eindeutigen Ergebnissen für Trisomien und Mosaike bei ca. 1%igen Risiko für einen Abort kann man sich dann definitiv entscheiden.
Der Harmony hat eine Genauigeit von 95%, der Praena eine von 99%. Beide erfassen dagegen keine Mosaike. Eine 100%ige Sicherheit geben nur die invasiven Tests, aber mit dem bekannten Risiko. Auch hier gilt: je versierter der Arzt, desto geringer das Risiko. Übrigens kann durch einen qualifizierten Ultraschall bei einem Pränataldiagnostiker ( DEGUM II od. III ) eine sehr gute Beurteilung hinsichtlich Fehlbildungen, die wiederum auf einen genet. Defekt des Embryo hinweisen, erfolgen. Ein verantwortungsbewußter FA wird Dich bei Verdacht sicher zur Feindiagnostik schicken.
LG


  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.10.2014 08:51
Ich habe vor einigen wochen eine ARD-reportage zum thema down-syndrom gesehen, da ging es unter anderem auch um diese tests. Dort wurde gesagt, dass 90% der eltern, die sicher erfahren, dass bei ihrem baby das down-syndrom vorliegt, sich für eine abtreibung entscheiden. Dass diiese zahl so hoch ist hätte ich nicht gedacht und hat mich echt erschreckt. Down-kinder wird es dann wohl bald nicht mehr geben.

Isolde


  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   wolke1313
schrieb am 02.10.2014 09:24
Die ursprüngliche Frage war ja wie Preis und Ergebnis in Zusammenhang stehen. Ich finde, dass sich der Bluttest in Kombination mit der Feindiagnostik eher rechnet, da die Erkennungsrate sehr hoch ist und man direkt ein ziemlich sicheres Ergebnis (ohne weitere Untersuchungen) hat.

Da es uns aber hauptsächlich um das Geschlecht ging und ich kein gesondertes Risiko für Trisomien habe, war das ein leicht anderer Zusammenhang.


  Re: Harmony Bluttest???
no avatar
   dani1212
schrieb am 02.10.2014 09:39
morgen ihr lieben
den bericht auf der ard habe ich auch gesehen und mich danach genauso gefühlt, isolde. hatte mir anfangs auch überlegt einen bluttests(harmony, praena)-aufgrund meines alters zu machen.
man muss allerdings dazu sagen, dass gerade die chromosomalen veränderung, die wirklich schlimme auswirkungen auf das kind und seine gesundheit haben, nicht bzw nicht immer mit diesem test erkannt werden- dafür aber schon oft bei einem dafür geschulten(degum2 bzw 3)pränataldiagnostiker in dem 30min ultraschall zu erkennen sind. ich habe mich jdfalls für die nackenfaltenmessung entschieden(habe das labor weggelassen, weil das erfahrungsgemäß in meinem alter das ergebnis verschlechtern kann...habe zusätzl.hochdosiert gelbkörperhormone genommen-auch das verfälscht das ergebnis)war anschliessend insgesamt sehr beruhigt und zufrieden mit der untersuchung und der beratung.
es ist und bleibt eine sehr persönliche entscheidung, die mir anfangs auch nicht leicht gefallen ist.
viel glück bei der entscheidungsfindung!
und einen schönen tag euch allen!
dani


  Re: Harmony Bluttest???
avatar    lauramomo
schrieb am 02.10.2014 10:22
Hallo,

Ich habe den Bericht in der ARD nicht gesehen, aber an diese Aussage glaube ich nicht. Wenn man als Eltern definitiv kein T21 Kind will, würde man auch phne Bluttests über NFM und FU zum Ergebnis kommen und abtreiben- nur möglicherweise später in der Schwangerschaft (und das finde ich dann beklemmend).
Zusätzlich bin ich davon überzeugt, dass es für viele viele Paare kein Problem wäre, wenn ihr Kind T21 hat. Aber die könnten sich dann schon frühzeitig besser drauf einstellen.

Ich empfinde diese Tests nicht als Fluch. (Hat hier niemand gesagt, habe ich in anderen Berichterstattungen schonmal vernommen)

Liebe Grüsse,
Laura


  Re: Harmony Bluttest???
avatar    Pajussi
Status:
schrieb am 02.10.2014 10:40
Hallo in die Runde,

wir würden ein Downskind nicht abtreiben. Wir haben uns für den Test entschieden, weil wir einfach gerne im Vorfeld Bescheid wüssten, keine Biopsie/Punktion wünschen, und nicht in der Teufelsküche durch die NFM-Wahrscheinlichkeiten landen wollen. Das Geschlecht erfahren wir erst irgendwann mal beim US, oder auch spätestens bei der Geburt, je nachdem wie es kommt.

LG

Pajussi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021