Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Stunden reduzieren?
no avatar
   scarlett80
Status:
schrieb am 30.09.2014 20:27
Hallo ihr lieben

Habe mal ein frage. Zunehmend fallen mir die langen Arbeitstage schwer. Auch mit zwischen drin hinlegen und 1 Stunde Mittagspause. Manche von euch arbeiten ja weniger Stunden am Tag. Wie macht man das. Ich meine ich will ja weiter arbeiten aber weniger am Stück.
Kann man das über die gyn bekommen oder über den Arbeitgeber. Wenn es über den Arbeitgeber geht bekomme ich dann weniger Gehalt?
Vielen Dank


  Re: Stunden reduzieren?
no avatar
   sibo
schrieb am 30.09.2014 20:40
Hallo Scarlett!
Ich reduziere ab 1. November auf 80%, um mich besser schönen zu können. Hab das einfach mit der Begründung Schwangerschaft beantragt und es wird auch durchgehen. Bin im öffentlichen Dienst und da ist das kein Problem. Aber natürlich wird mein Gehalt dann auch entsprechend reduziert.
Liebe Grüße!
Sibo


  Re: Stunden reduzieren?
no avatar
   scarlett80
Status:
schrieb am 30.09.2014 21:06
Ok danke für die Info. Das ist bei uns finanziell nicht drin wird eh nach der geburt mit meinem elterngeld sportlich werden. Dann werde ich wohl wenn es nicht mehr gehen sollte mal 1 tag zu hause bleiben ist ja nur noch bis zum 17.11 dann Urlaub und ab 1.12 im Mutterschutz


  Re: Stunden reduzieren?
avatar    Blumenliebhaberin
Status:
schrieb am 30.09.2014 22:57
Du kannst auch vom Arzt (ich meine auch vom AG) ein individuelles BV erhalten. Darin wird dann die maximal für Dich mögliche/erlaubte Arbeitszeit pro Tag festgehalten. Dein bisheriges Gehalt (Berechnungsgrundlage sind die 13 Wochen vor Eintritt der Schwangerschaft) bekommst Du wie beim vollen BV weiterhin vom AG und der holt sich die Differenz aus einem Pott.
Wenn Du wirklich nicht mehr kannst und merkst, dass Du einen "normalen" Arbeitstag nicht mehr ohne Beschwerden nicht mehr durchhältst, würde ich mal den Arzt fragen. Im Zweifelsfall würde ich mich beim AG nach einem entsprechenden BV fragen. In der Regel haben Firmen dies lieber als Krankschreibungen. zwinker
Ich wünsche Dir alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021