Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  HCG Krimi UPDATE
no avatar
   Loewinnenmama
Status:
schrieb am 30.09.2014 20:03
Hallo,

vielleicht hat eine von Euch meinen Thread vor ein paar Tagen gelesen [www.wunschkinder.net]

Langsam entwickelt sich das Ganze zu meinem persönlichen Krimi. Vielleicht hat ja noch jemand ähnliche Erfahrungen (positiv wie negativ ausgegangene), die er mit mir teilen will:

Leider hat mir der Clearblue Monitor diesen Zyklus keinen Eisprung angezeigt. Normalerweise habe ich seit Jahren (ohne hormonelle Verhütung) einen Zyklus von 28 - max. 30 Tagen. Mein erster Zyklustag war der 21.08. und nach meiner Vermutung war der ES am 10. oder sogar 11.09..
Am 19.09. hatte ich einen positiven Clearblue digital SST (nach Auskunft der Clearblue Hotline kann der Test auch schon bei einem HCG Wert von 10 und ich seltenen Fallen auch bei Werten >5 anschlagen).
Am 25.09. Termin bei FÄ, hoch aufgebaute Schleimhaut, HCG 134
Am 29.09. HCG Kontrolle bei der FÄ: 256

Die FÄ meinte nun, dass der Anstieg und der Wert schon zu niedrig seien und dass ich mich zu 90 % auf eine nicht-intakte Schwangerschaft einstellen soll.

Morgen soll ich wieder zum Bluttest. Jetzt sitze ich hier und horche die ganze Zeit in mich rein. Habe Angst vor einer Eileiterschwangerschaft, Angst diese nicht zu erkennen oder morgen auf der Arbeit vielleicht plötzlich in einer Blutlache zu sitzen, weil es von alleine abgeht....

Hat vielleicht jemand von Euch etwas ähnliches erlebt und kann mir Tipps geben, auf was ich mich einstellen kann? Ach ich weiß ja auch nicht, Ihr habt ja auch keine Glaskugel Ich hab ne Frage

Liebe Grüße
Löwinnemama


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.14 21:27 von Loewinnenmama.


  Re: HCG Krimi
avatar    Glückskind :-)
Status:
schrieb am 30.09.2014 20:22
Liebe Löwinnenmama,

Ich habe so ca. 1 1/2 mal einen HCG Krimi mitgemacht.

Betreffend Eileiterschwangerschaften habe ich den Eindruck, dass viele von uns erst einmal beruhigt sein können. Dies passiert statistisch gesehen doch recht selten. Wir lesen hier davon relativ häufig, weil sich hier natürlich viele Frauen mit Komplikationen tummeln.

Was leider statistisch gesehen häufig passiert, ist, dass eine Schwangerschaft nicht intakt ist. Leider sieht es bei dir danach aus. Mein Arzt sagte aber, er gibt erst auf, wenn die HCG Werte sinken. Solange sie langsam ansteigen, sollte man der Natur eine Chance geben.

Die Wahrscheinlichkeit ist auch sehr hoch, dass es bei solch einem frühen Stadium zu einer natürlichen Blutung mit Abgang kommen wird und keine Ausschabung nötig wird. Es ist so schrecklich, die das zu schreiben! Es tut mir wirklich leid. Aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass körperlich alles nicht tragisch sein wird. Emotional ist es schwer und braucht Zeit.

Und wie gesagt, mein Arzt gibt erst bei sinkendem HCG auf.

Alles Gute!


  Re: HCG Krimi
no avatar
   Loewinnenmama
Status:
schrieb am 30.09.2014 20:52
Danke für Deine lieben Worte. Mal schauen, ob der HCG morgen schon sinkt.

Liebe Grüße
Löwinnenmama


  Re: HCG Krimi
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.10.2014 09:02
Erst mal tut es mir sehr Leid, ich kenne diese Krimis auch. Zur Eileiterschwangerschaft habe ich selbst erlebt und so schnell wird es nicht lebensgefährlich weil die EL ein paar Wochen durchhält ohne zu platzen. Bei mir wurde es erst n der 9. SsW diagnostiziert. Wichtig ist, dass es kontrolliert wird bis der HCG sinkt oder eine FH in der Gebärmutter zu sehen ist und der HCG muss deutlich über 1000 liegen bevor es gefährlich wird. Aber dafür kontrolliert dein FA ja. Aber sehr oft ist die Diagnose Eileiterschwangerschaft nur Fehlalarm. Alles Gute.


  Werbung
  Re: HCG Krimi
no avatar
   Paulaschnief
schrieb am 01.10.2014 18:22
Hallo,


ich mache gerade den gleichen Film durch.

Nach 5FG ist das besonders hart.


Letzte Blutung am 16.08., dann am 16.09. Hcg bei 500, auf dem US ist nichts zu erkennen. Am 22.08. wieder US, eine Fruchthülle könnte erahnt werden- HcG bei 787. Kein gutes Zeichen. Am 26.08. ist deutlich eine Fruchthülle zu erkennen ,der Wert ist "um die 1000". Ich soll mir keine Sorgen machen traurig
Leichter gesagt als getan. Der Prof gibt nicht viel auf die Werte. Alles kann sein.
Morgen muss ich zur Kontrolle.
Bin aufgeregt, gespannt, neugierig und irgendwie auch hoffend.


Kann mir jemand Mut machen?


Nach 5FG ohne Befund ist das echt ein mega Horror.


Gruß Paula


  Re: HCG Krimi
no avatar
   Loewinnenmama
Status:
schrieb am 01.10.2014 20:48
Zitat
Kruemelhoffnung
Erst mal tut es mir sehr Leid, ich kenne diese Krimis auch. Zur Eileiterschwangerschaft habe ich selbst erlebt und so schnell wird es nicht lebensgefährlich weil die EL ein paar Wochen durchhält ohne zu platzen. Bei mir wurde es erst n der 9. SsW diagnostiziert. Wichtig ist, dass es kontrolliert wird bis der HCG sinkt oder eine FH in der Gebärmutter zu sehen ist und der HCG muss deutlich über 1000 liegen bevor es gefährlich wird. Aber dafür kontrolliert dein FA ja. Aber sehr oft ist die Diagnose Eileiterschwangerschaft nur Fehlalarm. Alles Gute.

Hallo Kruemelhoffnung!

Wenn das so weitergeht, dauert das Wochen, bis ich bei einem HCG von 1000 bin! Heute habe ich wieder Blut abgenommen bekommen. Der HCG ist gestiegen aber nur von 257 am Montag auf 334 heute. Eigentlich müßte ich heute bei 5+0 sein.

Ich finde das alles sehr merkwürdig. Vor allem schwanke ich immer zwischen der Hoffnung, dass das einfach ein extremer Bummler ist und dass es so etwas vielleicht häufiger gibt als bekannt. Bei den meißten Schwangerschaften wird ja auch überhaupt kein HCG bestimmt. Vielleicht gibt es so etwas ja häufiger und es geht gut... Ich weiß sehr unrealstischtraurig

Oder es ist ein früher Abort und ich fange jeden Moment an zu bluten...oder eine Eileiterschwangerschaft im worst case. Wir fahren jetzt auch noch ab Sonntag für 4 Tage an den Bodensee in den Kurzurlaub...Habe schon nach einer Klinik in der Gegend geschaut und rufe morgen einen FA dort an um für Montag einen Kontrolltermin zu vereinbaren...

Ach Mist! Ich weiß, Ihr könnt mir nicht helfen aber vielen Dank für Eure lieben Worte. So einen Mist müssen wirklich viel zu viele durchmachen!

Liebe Grüße
Löwinnenmama


  Re: HCG Krimi
avatar    Glückskind :-)
Status:
schrieb am 02.10.2014 07:20
Hallo Löwinnenmama,

puh, das ist wirklich doof bei dir. Die Tage von BT zu BT sind wahrscheinlich schwierig rumzubringen.
Bei meiner jetzigen Schwangerschaft wurde HCG nur zwei Mal ermittelt und dann nicht mehr. Da aber bei dir bereits der zweite BT nicht der Norm entsprochen hat, ist es wichtig und richtig, dass die BT weiter erhoben werden.
Mir würde sich an deiner Stelle die Frage stellen, ob ich den Kurzurlaub nicht einfach sausen lasse?! Also an Entspannung ist doch eh nicht zu denken und ich wäre dann lieber bei meinem vertrauten Arzt in der Nähe. Wenn es ein netter Arzt ist, kannst du ggf. auch höflich fragen, ob du nur für den Notfall seine Handy-Nr. haben kannst. Falls an einem WE Schmerzen, Blutungen etc. auftreten.

LG!


  Re: HCG Krimi -Update
no avatar
   Loewinnenmama
Status:
schrieb am 03.10.2014 21:27
Hallo!

Hier eine kleine Fortsetzung meines Krimis: nachdem ich gestern extremes ziehen (nicht schmerzhaft) va in der rechten Seite (dort war lt. FÄ der Eisprung) und minimal braune Schmierblutungen hatte, bin ich heute doch einmal in die Klinik gefahren. Die Ärztin schallte sehr gründlich und meinte dann, dass sie etwas in der Gebährmutter erahnen könne. Sie sprach dann schon von der Fruchthülle. Dann schallte sie den Eileiter und sagte, plötzlich: oh oh! Sie meinte etwals pulsierendes im EL entdeckt zu haben!

Ich war dann etwas verwirrt, weil sie mir quasi innerhalb weniger Minuten erst gesagt hat: das kann schon noch was werden mit der Schwangerschaft und dann urplötzlich die Eileiterschwangerschaft bestätigt sah. Sie sprach dann noch einmal mit dem (Diensthabenden?) Arzt und danach nahm sie mir Blut zur HCG Bestimmung ab und sagte, dass wir abwarten müssen.das pulsierende Etwas, das sie gesehen habe, können auch Darmbewegungen gewesen sein....

Heute Abend hat sie mich dann angerufen: der HCG hat sich verdoppelt ( auf 640) Jetzt soll ich morgen früh nochmal zum Ultraschall. Es sei alles möglich!

Ich bin echt baff! Kann es bei diesem HCG Wert eigentlich überhaupt ein Herzschlag gewesen sein, den die Ärztin glaubte im EL zu sehen?

Verwirrte Grüße (und sorry für den langen Text)
Löwinnenmama


  Re: HCG Krimi -Update
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.10.2014 21:41
Oh mann, das ist ja echt nervenaufreibend, was du da mitmachst streichel

Ich fürchte, da hilft nur weiter abwarten.das starke ziehen könnte ein zusätzlicher hinweis auf eine eileiterschwangerschaft sein, ich wünsche dir, dass sich das nicht bestätigt.

Viel glück!

Isolde


  Re: HCG Krimi -Update
avatar    lauramomo
schrieb am 03.10.2014 21:50
Hi,

Au weia- wünsche starke Nerven!

Ich hatte übrigens ein Embryo im Uterus UND eins im EL! Das eine schliesst das andere nicht aus. (Das im Uterus feiert bald seinen 4. Geburtstag zwinker

Und nein: bei nem HCG von 600 sollte echt kein Herzschlag zu sehen sein... Komisch das Alles!

Alles Gute!
Laura


  Re: HCG Krimi -Update
avatar    Krabbenmama
schrieb am 03.10.2014 22:26
HCG steigt bei Eileiterschwangerschaft langsamer. Es ist also theoretisch schon möglich, dass das wirklich ein Herzschlag gewesen ist.


  Re: HCG Krimi -Update
no avatar
   Loewinnenmama
Status:
schrieb am 03.10.2014 23:04
Danke für Eure Antworten!

@isolde35: ja, das dachte ich gestern auch. Heute war das ziehen aber auf beiden Seiten. Furchtbar, jetzt mach ich mir wieder Hoffnungen...
Vielen Dank für die guten Wünsche!

@lauramomo: wuah!! War das nach einer künstlichen Befruchtung oder spontan? Ging die ELS von alleine ab? Das hast Du ja bestimmt auch eine Gefühlsachterbahn durchlebt!

@krabbenmama: ich dachte, dass es einen bestimmten HCG braucht (also generell) damit das Herz schlagen kann, egal wo die Frucht sitzt?! Und mein HCG hat sich jetzt ja auch verdoppelt.

Morgen früh muss ich wieder ins KH zum Ultraschall. Mal schauen was das wieder neues bringt...

Liebe Grüße
Löwinnenmama


  Re: HCG Krimi -Update
avatar    lauramomo
schrieb am 04.10.2014 07:12
Hallo,

Es war nach IUI- bei Auslösen war der Folli links nur 15mm- ich solle mir da keine Sorgen machen. Rechts 18-19mm. (stimmulierte IUI).

War dann am Anfang auch ziemlich tiefes HCG, hat sich aber ganz ok verdoppelt. Als dann am richtigen Platz ein Embryo war, hat man halt gar nicht mehr nach was Anderem geschaut. Mir fiel erst recht spät (sicher weit nach 6+0) auf, dass es auch vor Allem links so zog... Und dann bei 8+2 bin ich nach dem Duschen mit plötzlich massiven Schmerzen links im Bauch kollabiert...
Der Schmerz war dann komischerweise wieder viel viel besser im KH und ich wollte schon, als man mir den lebenden Krümel zeigte, wieder nach Hause und mich als Spinner abtun. Aber die Assistenzärztin war zum Glück super gewissenhaft und hat ewig geschallt und noch ein zweites Gerät geholt und dann dem Embryo mit schlagendem Herz im EL links entdeckt. Bei der OP sah man nen zerfetzten EL (klar, in der Woche!) und über nen halben Liter Blut im Bauch. EL wurde entfernt und Krümel in der GM hat es super geschafft smile

Ja, das war ne krasse Geschichte. Ich hab für mich draus gelernt, dass: auch wenn man was am richtigen Platz sieht muss man bei einseitigen Schmerzen immer auf die Suche gehen- hartnäckig! Und: selbst bei Zwillis kann man echt tiiieefe HCG Werte am Anfang haben.

Liebe Grüsse!
Laura




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021