Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zum Frauenarzt - vlt. wechseln?
no avatar
   Sonja1234
schrieb am 22.09.2014 12:57
Hallo ihr Lieben,

ich bin mir momentan unsicher, ob ich bei meinem Frauenarzt gut aufgehoben bin. Eigentliche vertraue ich Ärzten blind, schließlich haben die ja das nötige Fachwissen. Und meinen FA mag ich persönlich auch sehr gerne. Er ist bemüht und nimmt sich Zeit.

Aber einige Sachen machen mich stutzig

1. Der Frauenarzt rechnet einfach stumpf mit einem 28 Tage-Zyklus, obwohl ich ihm mitgeteilt habe, dass ich längere Zyklen hatte und mein ES auch viel später war. Dann sagt er so Dinge wie "die Entwicklung ist nicht ganz zeitgemäß", dabei stimmt das Wachstum komplett mit meiner Berechnung überein.

2. Ich habe glücklicherweise Immunität gegen Toxoplasmose. Der Frauenarzt meint, ich darf jetzt ALLES essen. Ohne Einschränkungen, außer Alkoholhaltige. Also auch Mett, Speisen mit rohen Eier usw. Das ist doch schlicht falsch oder? Listerine, Salmonelle etc.?

3. Ich war vor der Schwangerschaft sportlich und fit. Joggen habe ich weiter gemacht, da ich nur locker 30 min laufe, die für mich keine Anstrengung darstellen. Der FA meint ich dürfte höchstens noch schnell gehen? Dabei habe ich null Komplikationen.

Findet ihr das noch im Rahmen, oder ist der FA vielleicht nicht gar so fit?


Lg
Sonja


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.09.14 12:58 von Sonja1234.


  Re: Frage zum Frauenarzt - vlt. wechseln?
avatar    lesenatter
schrieb am 22.09.2014 13:11
Liebe Sonja,
Ich würde nie einem Arzt blind vertrauen, gilt für alle Berufsgruppen. Es gibt immer Leute, die gut und engagiert sind, aber eben auch andere. Beinwichtigen medizinischen Entscheidungen kann man ja auch mal eine Zweitmeinung einholen. Ärzte sind übrigens gegenüber Kollegen besonders kritisch...

Deine drei Punkte sehe ich genauso wie du, also rate ich zu einem Arztwechsel,wie du dir ja schon selbst gedacht hast...

Alles Gute!


  Re: Frage zum Frauenarzt - vlt. wechseln?
no avatar
   Sonja1234
schrieb am 22.09.2014 13:27
Zitat
lesenatter
Liebe Sonja,
Ich würde nie einem Arzt blind vertrauen, gilt für alle Berufsgruppen. Es gibt immer Leute, die gut und engagiert sind, aber eben auch andere. Beinwichtigen medizinischen Entscheidungen kann man ja auch mal eine Zweitmeinung einholen. Ärzte sind übrigens gegenüber Kollegen besonders kritisch...

Deine drei Punkte sehe ich genauso wie du, also rate ich zu einem Arztwechsel,wie du dir ja schon selbst gedacht hast...

Alles Gute!

Hallo Lesenatter,

danke für deine Antwort. Blind vertrauen war vielleicht auch falsch formuliert smile Den eigenen Verstand sollte man natürlich immer benutzen.

Lg
Sonja


  Re: Frage zum Frauenarzt - vlt. wechseln?
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 22.09.2014 13:28
Also hinterfragen ist immer gut, wenn es im Rahmen bleibt.

1. Sehe ich genauso wie du, leider rechnen die Ärzte immer noch mit dem Regelsatz, er sollte aber eigentlich dann den ET nach dem US anpassen. So hat meiner das gemacht, als die Abweichungen regelmäßig waren.

2. Sehe ich wie du, obwohl manche Sachen nur wegen Toxo nicht gegessen werden sollten.

3. Das kann gut sein, ich weiß nicht in welcher Woche du bist aber Joggen in der Schwangerschaft kann für den Beckenboden sehr belasten sein. Außerdem wird durch das Relaxin, das man in der Schwangerschaft bildet die Gefahr von Zerrungen, Überdehnungen, Umknicken etc erhöht. Da sollte man schon etwas aufpassen. Walking wäre da wirklich idealer.

Sprich doch nochmal mit ihm direkt, wenn du dich eigentlich wohl fühlst und versuche gerade in Bezug auf den ET nochmal Verständnis bei ihm zu erreichen.

ich hoffe ich konnte etwas helfen.


  Werbung
  Re: Frage zum Frauenarzt - vlt. wechseln?
no avatar
   arifantary
schrieb am 22.09.2014 13:51
Naja für mich wäre das ehrlich gesagt kein Grund zu wechseln,nur weil du nicht in jeden Punkt mit ihm über ein stimmst.
Auch jeder Arzt hat zu gewissen Dingen eine eigene Meinung und grad beim Thema listerien sind viele über vorsichtig.die kann man sich nämlich überall holen,das muss jeder für sich selbst entscheiden,generell sollte man halt alles in der Schwangerschaft abwaschen.meine Ärztin isst in der Schwangerschaft keine Salami und hat mir das auch so gesagt,ich esse sie aber trotzdem, deswegen Wechsel ich nicht.es sind schließlich nur Empfehlungen. Zum Sport ,ich hab zumba gemacht, meine FA sagt,ich kann machen was mir gut tut,so lange ich keine Blutung hab. Frag ihn doch warum er findet das du das nicht machen solltest. Wenn mir was unklar ist,hinterfrage ich auch.

Wenn du nicht weißt wann genau dein es war,geht jeder FA vom 28 Tage Zyklus aus.der er wird dann später angepasst.

Generell wurde ich wechseln wenn man sich unwohl fühlt beim Arzt.


  Re: Frage zum Frauenarzt - vlt. wechseln?
no avatar
   LeoG
schrieb am 22.09.2014 16:18
Eier haben nichts mit Toxoplasmose zu tun. Meine FÄ sagte, dass Salmonellen an sich dem Kind nicht schaden...Für dich ists sehr unangenehm wegen Durchfall und Erbrechen und so, die Gefahr der Austrocknung besteht halt dabei aber solange das nicht überhand nimmt und dein Kind weiterhin versorgt wird ist es nicht so schlimm. Viel trinken.
Und Listeriose kommt in Produkten vor, die Rohmilch enthalten. Ich kann daher quasi alles essen was industriell hergestellt ist--> Wärmebehandelt. Dinge, in denen Rohmilch drin ist MÜSSEN gekennzeichnet sein.


  Re: Frage zum Frauenarzt - vlt. wechseln?
no avatar
   Sonja1234
schrieb am 22.09.2014 16:48
Ich danke euch allen für eure Antworten.
Ab jetzt werden ich einfach noch mehr darauf eingehen, wenn mir etwas komisch vorkommt. Bezüglich des Essens, gehen die Meinungen ja doch sehr auseinander.. Das werde ich jetzt nochmals ansprechen.
Ansonsten ist er wirklich ein sehr bemühter Arzt, und ich durfte schon 3 mal zum Ultraschall obwohl ich erst 8+6 bin smile smile Das Glück hat man ja auch nicht überall

Liebe Grüße
Sonja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020