Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  Schwangerschaftsdermatose... Hilfe!
no avatar
   Doersl
Status:
schrieb am 17.12.2013 17:41
Na toll... Ich hatte so ne vorbildliche Schwangerschaft und jetzt trifft mich tatsächlich noch schnell drei Wochen vor ET so ein Sch... traurig
Ich hab die Nacht durchgemacht, weil ich nen schrecklichen Juckreiz hatte. Anfangs konnte ich nur ein paar wenige Quaddeln am Unterarm feststellen, aber inzwischen habe ich richtig großflächige, erhabene Rötungen an Armen, Brüste, Flanken und sogar tlw. im Gesicht! Ich seh aus wie ein Zombie!!!

Meine Frauenärztin hat Leber-und Nierenwerte abgenommen und auf Gestose getestet... Ergebnisse lassen bis Donnerstag auf sich warten. Dann wurde ich zum Dermatologen geschickt. Der wirkte etwas unsicher bei der Diagnosestellung, da der Ausschlag an untypischen Stellen ist. Aber letztendlich hat er sich eben auf SchwangerschaftsdermAtose festgelegt.
Das einzige was man hilfreich machen kann ist entbinden! Super!!!
Gegen den Juckreiz bekam ich ne Mischsalbe die nicht viel hilft und Fenistiltropfen, die dem Baby angeblich nichts ausmachen.
Ich versuche jetzt, mich selber zu therapieren... Hat vielleicht jemand Erfahrung mit der Diagnose und hilfreiche Tipps?

Eigentlich wollte ich unbedingt bis Januar durchhalten mit entbinden, aber durch diesen Quatsch ertappe ich mich immer wieder bei dem Wunsch, dass es nimmer so lange dauert. So ein Mist!

Danke schon mal für eventuelle Anregungen smile


  Re: Schwangerschaftsdermatose... Hilfe!
no avatar
   Kucing
Status:
schrieb am 17.12.2013 22:36
Lass dich mal drücken streichel Das ist ja echt gemein!!

So richtig helfen kann ich dir da aber auch nicht... Mein Mann hat nen Anfall von Nesselsucht gehabt, als klar war, dass ich schwanger bin (beim ersten Mal, das kam sicher durch den psychischen Druck und die Angst, nie ein Kind zu haben). Da haben wir alles mögliche ausprobiert. Geholfen hat dann letztlich nur Antihistamin und Cortison oral (die Cortison-Creme hat nix gebracht).

Gegen den Juckreiz könntest du Quarkwickel probieren, die haben meinem Mann zumindest etwas Linderung gebracht, auch wenn der Ausschlag nicht weg ging. Am besten den Quark auf Mullbinden schmieren, eine zweite Schicht drüber. Dass dann auf die entsprechenden Stellen legen. Diese "Quarkstücke" kann man dann schön wieder abnehmen, ist nicht so ne Schweinerei wie wenn du den Quark direkt drauf schmierst. Du kannst die Stücke auch schön vorbereiten und im Kühlschrank lagern.

Ansonsten würde mir nur einfallen, zu einem wirklich guten Heilpraktiker zu gehen... Vielleicht hat der ne Idee.

Gute Besserung!!!


  Re: Schwangerschaftsdermatose... Hilfe!
avatar    emilysophie
Status:
schrieb am 17.12.2013 23:42
Einen Versuch wert wäre Sulfur Oligoplex (Apo) zu nehmen, Dosierung lt Packungsbeilage, ist homöopatisch und wird bei Hauterkrankungen und Juckreiz eingesetzt.
Ansonsten darfst Du Loratadin ( Antihistaminikum) einnehmen, macht normalerweise nur wenig müde, aber das ist individuell verschieden, also am besten nicht Auto fahren damit.

Äußerlich könntest Du Optiderm Fettcreme probieren, die enthält u.a. Polidocanol, ein lokal betäubendes Mittel, das Du nehmen darfst.

Wünsche Dir, daß Du was findest, das Dich gut durch die letzten Wochen bringt!


  Re: Schwangerschaftsdermatose... Hilfe!
no avatar
   Doersl
Status:
schrieb am 18.12.2013 08:54
Hallo ihr zwei!

Vielen Dank für die Tipps! Die helfen viel mehr als die schrecklich austrocknende Mischcreme vom Hautarzt!

Quarkwickel sind toll! Alles was kühlt ist eine Wohltat denn die entsprechenden Stellen sind knallrot und heiß! Hab mir auch ein naturreines Aloevera-Gel geholt und im Kühlschrank deponiert, das beruhigt beim Auftragen auf die Haut ungemein. Wenn es eingezogen ist, schmier ich die trockenen Stellen mit Linola-Fett ein, hab das Gefühl das gut der Haut gut!

@Emilysophie: der Gedanke mit Homöopathie IST auch gut, werde heut meine Hebamme fragen, die kennt sich da Super aus smile
Und zum Schlafen gönn ich mir 20Tropfen Fenistil, das hilft auch bisserl.

Ich hoffe, dass dieser blöde Ausschlag nicht gegen die tollen Behandlungen ankommt und ne Fliege macht... Ansonsten sag ich mir: " noch drei Wochen" zwinker


Ganz liebe Grüße!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022