Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Cortisonspritze?!?!
no avatar
   babyboo2013
schrieb am 28.07.2013 05:40
guten morgen,

ich stecke gerade echt im zwiespalt und vielleicht könnt ihr mir helfen?!?!
ich habe seit einigen wochen eine Entzündung im schultergelenk. jetzt war ich auch endlich mal beim Orthopäden und der wollte mir eine Cortisonspritze geben. als ich im sagte dass ich im 6. monat schwanger bin meinte er das sei nichtvso schlimmvda es ja nicht in die Vene und damit nicht in den Blutkreislauf geht.
ich habe es trotzdem abgelehnt.
jetzt hab ich so eine Bandage und soll kühlen. leider drückt die Bandage mir das Wasser in die finger, sodass ich sie nicht den ganzen tag tragen kann.also eher kontraproduktiv! seit drei Nächten kann ich nun kaum noch schlafen weil die schmerzen immer schlimmer werden. jetzt habe ich überlegt mir die spritze doch geben zu lassen. aber nicht ganz ohne bedenken!

wie denkt ihr darüber???? ich bin für jede antwort dankbar!

liebsten sonntagsgruß babyboo


  Re: Cortisonspritze?!?!
no avatar
   emililly
Status:
schrieb am 28.07.2013 09:16
Also ich kann dir nur eins sagen: bei meiner 1. Schwangerschaft hatte ich eine fiese Penecillinallergie inkl. Ausschlag. Die Ärzte haben mir damals aus Bedenken nicht mal eine leichte Cortisonsalbe verschrieben. traurig

Ist kein medizinischer Rat meinerseits, sondern nur meine Erfahrung.

Lg


  Re: Cortisonspritze?!?!
no avatar
   Mugl
Status:
schrieb am 28.07.2013 10:14
Huhu!
Rede doch einfach mit deinem FA- muss leider auf Grund einer pancytopenie seit kurzem täglich cortison einnehmen und FA und Hämatologe sehen kein Problem darin. Habe ein Präparat welches nicht plazentagängig ist.
Natürlich sollte mit solchen Medis nicht leichtfertig umgegangen werden, aber dein FA kann für da bestimmt weiterhelfen.

Alles liebe und gute Besserung! Mugl


  Re: Cortisonspritze?!?!
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 28.07.2013 10:54
Ich denke du solltest auf deinen Arzt hören, schließlich wird er zu nichts raten was einem Kind im Mutterleib schadet. Auch die Lungenreifespritze ist Cortison und dir wird extra FÜR die Babys gegeben.

Außerdem ist eine Dauerentzündung im Leib auch schädlich und kann sogar Frühgeburten auslösen.


  Werbung
  Re: Cortisonspritze?!?!
no avatar
   Ju.ma.
schrieb am 28.07.2013 11:42
Du könntest sonst auch noch bei [www.embryotox.de] nachschauen bzw. Anrufen.
Weißt Du denn, was Dir genau gespritzt werden würde?


  Re: Cortisonspritze?!?!
no avatar
   Bettina35
schrieb am 28.07.2013 11:57
Hallo,

Es gibt verschiedene Corticoide ( Cortisonpräparate). Wenige sind plazentagängig, viele nicht. Das zur Lungenreifeinduktion eingesetzte Dexamethason zB ist plazentagängig, Prednisolon oder Methyprednisolon (zB) sind es nicht, dh, es kommen nur sehr geringe Mengen beim Fetus an. Prednisolon ist das Mittel der Wahl, um schwerwiegende Entzündungen bei Schwangeren zu behandeln. Denn eine unbehandelte Entzündung kann nachteiligere Folgen haben als die Corticoide-Gabe.
Man kann in jedem Schwangerschaft Trimenon auch kurzfristig sehr hochdosiert nicht plazentagängige Corticoide einsetzen.
Die schon erwähnte Seite www.embryotox.de ist auch für Laien hilfreich, und Du findest zu vielen Wirkstoffen fachkundige Informationen.

Gute Besserung !!!


  Re: Cortisonspritze?!?!
no avatar
   babyboo2013
schrieb am 28.07.2013 12:02
danke erstmal für die anrworten, jetzt bin ich schon um enges schlauer. nein ich weiss leider nicht um welches Präparat es sich genau handelt, ich weiss nur dass es eine kombination aus einer örtlichen Betäubung und Cortison ist. ich werd morgen mal den fa anrufen. mal sehen was der sagt. denn so halte ich das nicht mehr lange aus!!!

liebsten dank nochmal babyboo


  Re: Cortisonspritze?!?!
no avatar
   Sooonne
Status:
schrieb am 28.07.2013 12:27
Hallo Babyboo,

ich bin in der 20. SSW. Muss täglich Cortison (Prednisolon) nehmen aufgrund meines Rheumas. Bis 20mg sei das kein Problem wurde mir von meiner Rheumatologin gesagt.
Ich habe vor zwei Monaten auch mal mehr Schmerzen (Erguss) im Knie gehabt. Mein Orthopäde hat mir damals, in Absprache mit Rheumadocs Cortison gespritzt. Das war wohl auch so ein Medi das Dir Deiner spritzen will. Es war auch ein Kombipräparat Cortison + Betäubung. Der Doc hat damals gesagt, dass das Mittel für die Schwangerschaft zugelassen sei. Meine Frauenärztin hatte auch keine Bedenken. Glaub, dass es damals bei mir sogar 40 mg waren. Mein Orthopäde meinte auch, dass es da ein Unterschied gibt, da es ja direkt ins Gelenk gespritzt wurde.

LG
Sooonne


  Re: Cortisonspritze?!?!
no avatar
   Kuschelwunsch
Status:
schrieb am 28.07.2013 12:34
Ich bekomme aufgrund meiner sehr starken neurodermitis auch ab und an cortisonspritze ...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020