Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Eizellspende ? Fischöl ? IVF für lesbische Paare in Frankreich neues Thema
   Präimplatationsdiagnostik (PID) in Deutschland bis 2018
   Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung?

  femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
no avatar
   mama29
schrieb am 25.07.2013 08:39
Guten Morgen!

Ich komme nun an die 12+0 ran , habe aber noch über einen halben Blister der femibion 1.

Nimmt jemand von euch auch femibion und weiß wer was, ob es wichtig ist, so schnell wie möglich auf femibion 2 zu wechseln? Mit Omega 3 (das ja angeblich in den Kapseln sein soll) bin ich ansonsten vermutlich nicht besonders gut versorgt, da ich nur sehr selten Fisch esse, aber ich habe gelesen, dass Omega 3 erst ab der 2. Hälfte der Schwangerschaft wirklich relevant wird?

Also ich könnte jetzt noch fast 3 Wochen mit den 1er-Tabletten auskommen, meint ihr, ich kann den Blister noch zu Ende nehmen, bevor ich auf 2 wechsle? Würd ihn ungern wegwerfen...


  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
no avatar
   kleiner_engel86
Status:
schrieb am 25.07.2013 08:49
hey,

vor dem gleichen "problem" steh ich auch, weiter nehmen oder an eine freundin verschenken?Blume. bin mir da auch noch unsicher


  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
no avatar
   rotary
Status:
schrieb am 25.07.2013 08:51
Hi!
Ob es nun besser ist, direkt auf 2 zu wechseln, weiß ich leider auch nicht! ich kann dir nur sagen, dass ich die restlichen Femibion 1 zur Seite gelegt habe (wer weiß, wer die noch brauchen könnte!) und ab der 13. Woche mit Femibion 2 angefangen habe!
Weiterhin eine schöne Schwangerschaft!


  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.07.2013 08:51
mein fa und meine endokrinologin meinten beiden, dass die ganzen vitaminpillchen nicht nötig wären, wenn man sich halbwegs gesund ernähren würde. ich habe erst meine packung zu ende genommen und dann hab ich gewechselt...


  Werbung
  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
no avatar
   +emmi+
schrieb am 25.07.2013 09:39
Zitat
Naddelchen1
mein fa und meine endokrinologin meinten beiden, dass die ganzen vitaminpillchen nicht nötig wären, wenn man sich halbwegs gesund ernähren würde.

so siehts aus. das ganze schöne geld kann man in leckeres essen und babysachen investieren.
völlig überbewertet, diese pillen. vitamine wirken ja auch nicht von heute auf morgen. deshalb ist es auch von der logik her unsinnig, am tag 12+0 irgendwas zu wechseln wegen veränderter zusammensetzungen der pillchen. der körper hat doch keinen eingebauten kalender, der dann umschaltet auf mehrbedarf.
wirklich wichtig ist folsäure, dies sollte man schon vor einer geplanten schwangerschaft nehmen.
und alle sollten mal ihren vit-d-spiegel testen....

lg jowi


  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
avatar    sublia
schrieb am 25.07.2013 09:44
Hallo,

ich glaub, das ist egal...

Ich nehm nur Folsäure, Jod und Magnesium, aber einzeln und nicht als Kombipräparat...
Den Rest deck ich - da bin ich mir recht sicher - über die normale Ernährung ab...

Der Hauptzweck dieser Pillen ist, dem herstellenden Unternehmen die Euros sprudeln zu lassen...
Aber wenn es ein besseres Gefühl macht, versteh ich auch, dass es genug Leute gibt, die darauf vertrauen...

Entscheide einfach nach Deinem Bauch!

sublia


  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
avatar    emilysophie
Status:
schrieb am 25.07.2013 11:10
Ganz klar - wer sich ausgewogen ernährt, wird an den meisten Stoffen keinen Mangel erleiden.
Folsäure ist besonders in der allerersten Phase wichtig, da sich das Neuralrohr bereits in der 4. SSW schließt, und dafür wird die Folsäure benötigt.
Besonders wichtig wird auch die Zufuhr in den 4 Wochen VOR Eintritt der Schwangerschaft gesehen.
Vitamin D gewinnt zunehmend an Bedeutung, den Wert würde ich auf jeden Fall mal kontrollieren lassen und ggf zuführen.
Jod, klar, es sei denn, SD-Erkrankungen sprechen dagegen. ( edit: bin kein Hashi-Experte, meine aber, das manche Ärzte sogar dann während der Schwangerschaft die Zufuhr anraten)
Magnesium bis zur 34. SSW, Menge ggf mit dem Arzt absprechen.

So, und nach all den Fakten nun Bericht von mir - ich nehme brav femibion LOL Ich gönn's mir einfach, weiß, daß es in den Dosierungen keinen Schaden zufügt und sitze auch noch an der Quelle, also rein damit grins
Ich hab den gleichen Fall und pack mir die 1er einfach beiseite und brauch sie nach der Schwangerschaft als Nahrungsergänzung auf.

Ich finde, es ist ein Thema wie so viele andere - jeder so, wie er sich wohl fühlt - was ich nicht haben kann, ist, wenn Angst gemacht wird von zB Firmen nach dem Motto, wenn man's nicht nimmt, passiert dem Kind was - das wird nicht passieren.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.13 11:12 von emilysophie.


  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.07.2013 11:37
Nimm die Packung zuende und hol dir dann erst die 2er. Das Zeug ist teuer genug. Bei meinem ersten hat mir das auch ein gutes Gefühl gegeben. Jetzt nehm ich "nur" die Folio mit Jod und versuche regelmäßig Fisch zu essen wegen Omega 3. Und viel frisches Gemüse und Obst (leider nur wenig wegen Diabetes).


  Re: femibion - Wechsel von 1 auf 2 NACH 12+0 ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.07.2013 11:37
meine fä meinte als ich bei 12+0 ankam ich solle ruhig die einerpackung fertig machen. ich hatte damals fast noch für einen Monat. habe einfach ein billiges Omega-3 dazu gekauft.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020