Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer? neues Thema
   Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten?
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Myome und SS! Gefahr?
no avatar
   Sonnen_schein
Status:
schrieb am 24.07.2013 12:38
Hallo meine Lieben zwinker
Ich bin in der ssw 7+2 und das ist meine erste ss zwinker nach 2 Jahren hat es geklappt und bisher sieht alles super aus. Habe aber schon länger 2 Myome gehabt. Eins war vor der ss 0,5cm und das andere 0,2cm. Beide liegen zwar nicht in der GM und stören dem Baby nicht. Noch nicht!!! Der erste ist aber jetzt in diesen Wochen auf 1,2cm gewachsen und ist ca 1cm weit von Baby.puhhh so langsam mache ich mir Sorgen und hoffe seeehr auf eure Unterstützung mit Erfahrungen. Die FA sagt zwar NOCH ist es im Rahmen aber wir müssen beobachten.
Welche Erfahrungen habt ihr?
Ich nehme noch Utrogest? Kann das das Wachstum beeinflußen?
Danke
Lg


  Re: Myome und SS! Gefahr?
avatar    Cherryflower
Status:
schrieb am 24.07.2013 13:01
Das kommt total auf die Größe und Lage an. Es gibt Myome mit denen man nicht schwanger werden soll - aber da hätte dich deine FÄ vorher sicherlich drauf angesprochen(!) z.B. wenns direkt am MuMu liegt usw.
Das "Wachstum" kommt evtl. vom Gebärmutterwachstum insgesamt.

Ich hatte ein Myom, das aber unproblematisch war. In der Stillzeit ist es ausgetrocknet und wurde resorbiert, es hat sich also quasi durch die erste Schwangerschaft verflüchtigt...


  Re: Myome und SS! Gefahr?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 24.07.2013 15:22
Myome an sich, sich nichts gefährliches. Einfach nur gutartige "ausbuchtungen". Die Gebärmutter ist ein Muskel, und als solches ernährt er sich von der Energie, die man sich selbst zuführt. D.h.: Myome können ausgehungert werden, was im Schwangeren Zustand natürlich nicht schlau wäre. Sie können von alleine wieder verschwinden, oder sich vergrößern.
Der Wachstum der GM hat jedenfalls nichts direktes mit der Größe der Myome zu tun.

Ich kann dir von einer Patientin erzählen, die 18!!! Myome in der GM hatte, als sie schwanger wurde. Sie waren außenrum, im Muskel, wuchsen in der GM... und in der CervixOhnmacht.
Sie hat natürlich oft Schmerzen gehabt, doch die Myome haben es ihr ermöglicht, ihr Baby nicht zu früh zu bekommencrazy: sie hatte in der 30.SSW starke vorzeitige Wehen, doch der Muttermund ging aufgrund der Myome nicht auf.
So konnte durch Tokolyse die Geburt noch 4 Wochen hinausgezögert werden. Sie gebar ihr Baby natürlich mit KS (alles andere wäre unmöglich gewesen).

Also: Myome sind lästig, aber sehr harmlos. Das Höchste was sein kann, sind Schmerzen (und die kommen durch den Wachstum der GM).

Bin mir jetzt nicht 100% sicher (aber 99% zwinker ), aber Myome wachsen nicht durch Hormone, sondern durch Essen. Versuch mal etwas weniger Eiweiss in der Ernährung einzubauen, vielleicht hilft es ja (Eiweiss ist bekanntlich "Muskelfutter").

Mach dir aber erstmal gar keine Sorgenstreichel

lg Chichi


  Re: Myome und SS! Gefahr?
no avatar
   lucky*3
schrieb am 24.07.2013 15:56
ich hatte vor den Schwangerschaft ein Myom mit 7x9 cm - der Fa sagte, es wäre nicht per se gefährlich, aber in einer Schwangerschaft würde es durch die bessere Durchblutung mitwachsen und könnte dann problematisch werden.
Ich habe es damals operativ entfernen lassen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020