Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Trichterbildung cervix
avatar    jimmy85
Status:
schrieb am 23.07.2013 23:12
Wer kann mir dazu was sagen? Ich war heute bei der vertretung da meine fa im Urlaub ist. Ja mir wurde gesagt das ich eine Trichterbildung habe.als der ich fragte was das heißt meinte die dame nur ein ich soll mal in mich rein hören und schauen wie die eerwartungshaltung zu meinem Kind ist. Und ich soll eine Tablette mehr vom Magnesium nehmen. So und das wars.keine Ahnung was die von mir wollte (irgendwie ist die frau komisch angehaucht). Ctg wies keine wehen auf. Bin froh wenn ich nächste woche zur ISB kann. Dort ist wenigstens ein kompetenter arzt...


  Re: Trichterbildung cervix
avatar    Cherryflower
Status:
schrieb am 24.07.2013 07:27
Was war denn das für eine esoterische Ökonudel! Wenn du eine Trichterbildung hast, würde ich dir raten auf jedenfall schnell nochmal zu einem anderen Arzt zu gehen(!)
Trichterbildung bedeutet, dass der Kopf des Kindes (oder der vorangehende Körperteil, kann bei BEL auch der Po sein, ist aber eher selten bei BEL) sehr starken Druck auf den MuMu ausübt und sich dieser bereits von innen öffnet, bildlich kannst du dir das quasi wie einen Trichter vorstellen.
"Nehmen sie da einfach eine Magnesium mehr" find ich in deiner SSW schon etwas unbefriedigend, wenn die ganze Ärztin auch nicht sonderlich kompetent wirkt...
Vielleicht kann dir ja jemand anders noch was dazu schreiben! Aber ich persönlich würde in deiner Situation nochmal zu einem anderen Arzt oder in das KH fahren.

PS: Und ich würde mich so oft es nur irgendwie geht hinlegen, da so rein physikalisch der Druck genommen wird und sich der Trichter am besten zurückbilden kann.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.13 07:27 von Cherryflower.


  Re: Trichterbildung cervix
avatar    jimmy85
Status:
schrieb am 24.07.2013 08:44
hallo cherry!
du bringst es auf den punkt mit esoterisch angehauchte ökotussi. hab ihr von meinen symphysenschmerzen erzählt. da wollte sie mir zuerst einen beckengurt aufschreiben (den ich auch wollte) und dann hat sie osteopatie gemacht und meinte der gurt ist jetzt nicht mehr nötig. für die schmerzen könnte auch mein tattoo im leistenbereich schuld sein (or ich hätte können kotzen bei so einer aussage). so nun ist die ja schon die vertretung von meiner gyn weil die ja im urlaub ist. d.h. mir würde nur die klinik bleiben. bin aber nicht so da gleich hin zu gehen. hab gestern noch mit meiner hebi geredet und die sagte schön ausruhen und viel liegen. und wenn was ist dann klinik. die frauenärztin hat auch nix zu der trichterbildung in den mupa eingetragen. keine cervixlänge, einfach nix. ich habe hier in meiner stadt einfach keine kompetenten frauenärzte. hab ja mit meiner gyn schon immer mal meine probleme gehabt. echt furchtbar! ich werde auf jeden fall den frauenarzt wechseln. aber die paar wochen halte ich jetzt noch durch.


  Re: Trichterbildung cervix
avatar    Cherryflower
Status:
schrieb am 24.07.2013 09:49
Ich denke, die Hebi kann das auch einschätzen... ansonsten ruf doch vielleicht als Alternative einfach mal im KH an und frag dort. Die sind eigentlich immer ganz zuvorkommend, wenn Schwangere anrufen (ist denen ja auch oft lieber, als wenn wir ständig mit den Hufen an der Tür scharren zwinker).


  Werbung
  Re: Trichterbildung cervix
no avatar
   dana79
Status:
schrieb am 24.07.2013 10:23
Ganz unesotherisch - Trichter heißt, der innere Muttermund ist etwas aufgegangen. Mir wäre das glaub ich nicht geheuer, ich würde tendentiell noch jemanden sichten lassen. Du weißt ja im Moment nicht wieviel, was es bedeutet und wie Du damit umgehen sollst. Hol Dir ne zweite Meinung. Kannst Du diese Woche schon ins ISB?


  Re: Trichterbildung cervix
avatar    jimmy85
Status:
schrieb am 24.07.2013 11:35
@dana: nee die woche geht nicht mehr. muss bin nächsten mittwoch ausharren. ich werde mich jetzt schonen.
den beckengurt habe ich jetzt doch noch errungen und muss sagen das diese unterstützende wirkung schon bissl was bewirkt. zumindest beim laufen ist bischen der druck nach unten weg


  Re: Trichterbildung cervix
avatar    Melsunny
Status:
schrieb am 24.07.2013 11:40
Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch eine trichterbildung in der 30. Woche und wurde gleich eine Woche im Krankenhaus behalten, habe Lungenreifespritzen bekommen und durcfte nur liegen wegen Gefahr auf Frühgeburt. Auch danach durfte ich zuhause nichts mehr machen. In der 34. Woche, also 4 Wochen später war der Trichter dann erstmal wieder weg...
Wünsche Dir alles Gute!

LG Mella


  Re: Trichterbildung cervix
avatar    blackrose79
Status:
schrieb am 24.07.2013 11:44
Oh Jimmy,

die Tussi ist ja drollig. Geh sonst wirklich in die Klinik. 33 SSW ist ja noch nicht
Allzu weit. Hat vielleicht jemand eine Ahnung, ob man da noch die Lungenreife
Macht? Das wäre für mich wichtig zu wissen in so einer Situation.
Zur Not Geh nach Praxisschluss in die Klinik und sag es würde drücken und Du
bist besorgt. Bei sowas wäre ich rigoros.
Bin auf jeden Fall für alternative Methoden, aber einmal Ostheopathie halte ich für
Humbug, vor allem, soll das jetzt für die letzten 7 Wochen halten?
Also schön hinlegen.

LG blackrose

P.S. ich hab später gepostet, da ich zwischendurch zum CTG dürfte. zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020