Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Oktoberli hat doch Wehen + ein zu schweres Kind traurig
no avatar
   little_fussel
schrieb am 23.07.2013 21:57
Liebe Mädels!
Ich hab ja vor 2 Tage geschrieben dass ich immer wieder einen harten Bauch bekomme.
Nachdem es heute schon wieder mehrfach (aber unregelmäßig ) vorkam, bin ich ins Krankenhaus zum Kontrollieren gefahren. Während dem CTG waren keine Wehen, aber die Ärztin sagte, es waren Wehen die ich da hatte.
Ich soll jetzt 3x täglich Magnesium nehmen und verstärkt auf diese Kontraktionen achten.
MuMu war okay.
Beim US dann der (für mich) Schock: mein Kleiner wurde auf 1280g geschätzt! Dabei bin ich doch erst 26+5 traurig
Jetzt hab ich nen Mega Bammel, dass auch noch Ss-Diabetes dazukommt.

Bin richtig fix und fertig traurig


  Re: Oktoberli hat doch Wehen + ein zu schweres Kind traurig
no avatar
   hibbelina
Status:
schrieb am 23.07.2013 22:43
Hallo little-fussel,

Mach dir nicht zu viele Sorgen. Ich bin heute bei 26+1 und war letzte Woche 4 Tage im KH wegen Frühwehen. Da hab ich mich auch über das relativ hohe Gewicht meines Bauchbewohners gewundert. Ich soll jetzt auch erstmal die 3 fache Dosis Magnesium nehmen. Und wegen der Größe warte ich erstmal ab was meine Gyn dazu sagt bzw misst. Hier wir de ja schon öfter berichtet, dass die Messungen im US und damit auch die Berechnung des Gewichts sehr ungenau und abhängig von dem Gerät und der messenden Person. Also eher so zuverlässig wie die Wettervorhersage.

Lass das Gewicht nochmal von deinem normalen Doc überprüfen, vielleicht is die Abweichung von der Norm gar nicht so groß.

LG hibbelina


  Re: Oktoberli hat doch Wehen + ein zu schweres Kind traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 24.07.2013 01:06
hi
mit der richtigen Dosis Magnesium lässt sich viel machen. habe seit zwei tagen eine höhere Dosis und die wehen lassen nach. wegen dem gewicht, das ist ja nur eine schätzung. deswegen sagen die in meiner Klinik nicht das gewicht es sei denn es stimmt etwas nicht.


  Re: Oktoberli hat doch Wehen + ein zu schweres Kind traurig
avatar    aurora2008
schrieb am 24.07.2013 06:17
hi, meine tochter in ssw 27+3 auf 1350g geschätzt, doc hat es nicht als bedenklich eingestuft und ich habe nachweislich keinen diabetes. und man darf nicht vergessen, das ist nur eine einschätzung. unsere erste tochter wurde am tag der geburt mit 2200g geschätzt und ist tatsächlich mit 2769g auf die welt gekommen. sie kam 5 wochen zu früh, habe mit verkürzten zervix kämfen müssen, trotz 1000mg Mg pro tag.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.13 06:58 von aurora2008.


  Werbung
  Re: Oktoberli hat doch Wehen + ein zu schweres Kind traurig
no avatar
   michi1203
schrieb am 24.07.2013 08:57
Hallo Little_fussel,

mach dir keine Sorgen, ein paar Wehen sind völlig ok! Die Gebärmutter übt nur schon mal, und solange der Mumu geschlossen ist und der Gebärmutterhals nicht verkürzt ist alles völlig in Ordnung. Ich war auch bei 26+2 mit Wehen im KKH weil meine FA mir eine Einweisung dorthin gegeben hat, die Wehen hat man auf dem CTG dort gesehen, und sie meinten einfach ich sollte mich schonen und Magnesium nehmen, mehr kann man da nicht tun.

Wichtig ist dass der Mumu regelmäßig kontrolliert wird, ich muss zur Zeit einmal pro Woche zum Messen und bisher ist er zum Glück immer stabil, obwohl auf dem CTG gestern 5-6 Wehen in einer halben Stunde zu sehen waren. Manche Wehen sind mumu-wirksam und manche nicht, man muss es einfach im Auge behalten, aber Wehen allein sind kein Grund zur Panik. Versuch dich zu entspannen, wenn du dir zu viele Sorgen machst verkrampfst du vielleicht noch mehr.

Wegen des Gewichts würd ich mir auch keine Gedanken machen, die Messungen sind nur geschätzte Wert und weichen ab, wenn sie an verschiedenen Ärzten an verschiedenen Geräten gemacht werden. Ich hatte bei 26+2 im KKH auch ein etwas hohes Gewicht (1115g) und dann eine Woche später beim FA nur 1112g! Meine FA meinte das sind alles nur ungefähre Wert die stark abweichen können.

Liebe Grüße
Michi


  Re: Oktoberli hat doch Wehen + ein zu schweres Kind traurig
no avatar
   Ms Ungeduld
schrieb am 24.07.2013 10:12
solange die keine Wirkung auf den Gebährmutterhals haben, nennt mein Frauenarzt sie nicht wehen, sondern Kontraktionen. Manche Frauen haben sie - keiner weiß warum. Ich hatte sie in der letzten Schwangerschaft - mit Zwillingen - ab 22. Woche. Die Zwillinge wurden mit 38 wochen geboren. Ich habe sie auch jetzt ab der 18. Woche. Das letzte mal war ich in der 36. Woche zur Kontrolle - GMH war 5 cm lang. In der ersten Schwangerschaft hat mich der Chefarzt und seine Untertanen in der Uniklinikum verrückt gemacht, mich ins KH für 2 Wochen eingesprert, zu mir einen Neonatologen geschickt. Diese Schwangerschaft ist deutlich entspannter. Ich habe mich zwar bis zum Ende der 26. Woche relativ geschont und Magnesium genommen. Ab 27. Woche führe ich wieder ein normales Leben.


  Re: Oktoberli hat doch Wehen + ein zu schweres Kind traurig
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 24.07.2013 15:27
Mein Mittlerer wurde in der 29.SSW zwischen 1800-2000g geschätztOhnmacht. OGT hatte ich kurz davor und er war in Ordnung...
Geboren ist er bei 36+6 mit 3480g (54cm/36cm KU).
Daher kamen mir dias Gewicht meines Kleinen bei 31+1 (1565g), ziemlich wenig. Geboren ist er 12 Tage vor ET mit 3360g.

alles nur Maßenzwinker. Mach dir mal keinen Kopf und guck, dass du einen OGT machst, dann weisst du bescheid.

lg Chichi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020