Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Januarli zurück von NFM und verunsichert
no avatar
   Maya73
Status:
schrieb am 23.07.2013 16:20
Hallo,

komme gerade von NFM und weiß es nicht was ich denken soll. Mein Baby ist sehr gut entwickelt ( 8 cm groß) und alle Organe unaffällig , aber die NF zu erst gemessen 2,9 mm dann später 2,65 mm. Was nun ?Ich bin sauer Der Arzt hat mir dem BT empfohlen ( PAPP) + evtl. Fruchwasseruntersuchung.Die Untersuchung kann ich nicht machen , da ich Fragmin spritze und vorher das Medikament absetzen muss(3 Tage vorher). Habe gerade mit meinem Hämatologe gesprochen und er ist nicht begeister , da der Fragmin nach 24 Std aus dem Körper raus ist und ich somit ein erhöhtes Thromboserisiko habe.Ich habe Angst ,da ich aufgrund der Plazentathrombose im Jahr 2010 ein FG in der 12 SSW hatte.traurig BT habe ich machen lassen .

Das schöne an der NFM ist ... wir haben ein Quiting ( zur 80 % ) und das ist ein Mädchen !!! Nach drei Jungs freut uns das zu hören und wir sind mehr als glücklich.









Maya


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.13 17:09 von Maya73.


  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
avatar    Flora33
Status:
schrieb am 23.07.2013 17:17
Hallo Maya,

oh man, es tut mir leid, dass du so ein Ergebnis bekommen hast. Aber ich denke, dass die Werte noch in der Norm sind. Wann bekommst du denn das BT Ergebnis? Wenn alles andere ansonsten erstmal unauffällig ist, würde ich noch keine FU machen lassen, sondern weiter abwarten. Und wenn du das Fragmin absetzt, ist es ja auch sehr gefährlich bei dir.

Die Fotos sind gaaanz toll!

Alles Gute!


  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
no avatar
   juanio
Status:
schrieb am 23.07.2013 17:43
Liebe Maya,

ich kann deine Unsicherheit sehr gut verstehen. Mittlerweile hab ich hier so viele Beiträge zu dem Thema gelesen und alle wurden erstmal total verrückt gemacht und dann war am Ende alles total normal. Sind eben nur Meßwerte und jedes Kind ist anders und da 0,1mm hin oder her?

Hol erstmal tief Luft und ich würde in Anbetracht deiner Vorgeschichte mit der Thromboseneigung auch kein Risiko eingehen. Es wird einen nächsten US geben und deinem Kindchen wird es bestens gehen. Und wenn dann noch irgendwas auffällig ist kann man die FU immernoch machen. Laß dich nicht überrumpeln und zu irgendwas drängen. Ich würde ganz sicher nochmal zu einem anderen Arzt gehen und dort die NTM machen lassen um zwei Meinungen zu haben und dann danach entscheiden wie es weitergehen soll.

Die Bilder sind übrigens fantastisch. Meine FÄ hat nicht so ein tolles US-Gerät smile

glg und gedrückte Daumen von J


  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
no avatar
   gerade nicht angemeldet
schrieb am 23.07.2013 18:07
Hi Maya,

hatte auch Angst, dass bei mir dieses Problem auftritt. Hatte im Vorfeld mich informiert und es wäre noch dieser Praena Test möglich (825 Euro Selbstzahler), der ohne Risiko wäre, da Bluttest!!!
Das wäre meine Option, falls die NT-Messung mit Bluttest mies ausfällt. Und bevor ich eine riskante Fruchtwasseruntersuchung mache, würde ich lieber die 825 Euro zahlen! Google mal nach Praena Test und du findest die Firma/Labor bzw. Ärzte in deiner Umgebung, die das machen!

Hoffe, dass alles doch gut ausgeht bei dir und die Messung einfach nur unprofessionel war.

LG
Haselnuss79


  Werbung
  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
no avatar
   Maya73
Status:
schrieb am 23.07.2013 18:16
Danke Mädels ,

bin total fertig und nur am heulen. Mein Mann versucht mich zu beruhigen .Ich weiß dass ich momentan nichts machen kann und das macht mich traurig.

Habe gelesen das die NF bis 3 mm noch o´k ist....trotzdem finde ich keine Ruhe. Habe auch von dem Pränatest gehört , aber so viel Geld habe ich momentan nicht, da ich erst gerade die IVF bezahlt habe.
Es ist wirklich schön das es solche Foren gibt...


maya


  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 23.07.2013 18:52
Hi,

Erstmal würde ein schlechtes Ergebnis für euch Konsequenzen haben?

Wenn nicht, mach dich mal nicht so verrückt, ich weiß leichter gesagt wie getan, aber zur Zeit werden hier auffällig viele zu dem Bluttest geschickt...dann würde ich später nur das große Organscreening machen.
Scroll mal weiter runter, da wurde auch ein link zu einem Forum verlinkt wo man sich beraten lassen kann.

Wurde denn auch nach dem Nasenbein geschaut? Die Wahrscheinlichkeitsberechnung setzt sich ja aus verschiedenen Daten zusammen nicht nur von der Nackenfalte.
Der einfache Bluttest kann übrigens durch hormongabe auch verfälscht werden.

Ich schicke dir viel Kraft und das wird schon!

Lg Alice


  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
no avatar
   spinne81
Status:
schrieb am 23.07.2013 23:14
Hallo auch- Januarli,
ich kam vor drei Wochen auch sehr deprimiert von dem Ersttrimesterscreening zurück. Bei mir lag das schlechte Ergebnis am papp- a. Ich hab dann im Internet gelesen, dass dies wie du beschrieben hast durch Medis beeinflußt werden kann. Pränataldiagnostiker und Gyn. haben dies abgetan und nicht bestätigt. Ich war mit meinem 1. Ersttrimesterscreeening aus verschieden Gründen enttäuscht und so habe ich mir eine Zweitmeinung eingeholt, da für mich klar war, dass ich nie und nimmer Fruchtwasseruntersuchung machen würde. Und siehe da, besseres Ergebnis und nach dem erweiterten Blutbild in der 15.SSw kam ein super Ergebnis heraus. Mein Fazit zu dem ganzen ist, dass jeder anders vermisst und zu anderen Ergebnissen kommt. Lass dich nicht verunsichern, ich hab ´mich leider 4 Wochen lang verrückt gemacht...........


  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
avatar    Sonne86
schrieb am 24.07.2013 09:54
Es tut mir leid, dass du kein zufriedenstellendes Ergebnis bekommen konntest.
Dass die Nackenfalte unterschiedlich gemessen wurde, kann schon allein an der Lage und Stellung deines Babys gelegen haben. Es ist schon schwierig, dass alles so genau zu bestimmen, bei einem so kleinen Wesen. Daher hat sich mein Arzt auch extra viel Zeit genommen und vom Bauchschall zum Vaginalschall gewechselt, weil über dem Bauch die Lage unseres Schatzes nicht ganz so gut war. Das du den Bluttest gemacht hast, finde ich erst mal sehr gut, auch wenn man sich darauf auch nicht hundertprozentig verlassen kann. Aber vielleicht gibt dieser Test schon Entwarnung. Wenn du die Fruchtwasseruntersuchung nicht machen kannst, dann könntest du noch diesen speziellen Bluttest machen lassen, der aber schon ganz schön ins Geld geht oder du bestehst auf eine vorzeitige Feindiagnostik, bei der sich alles, nicht nur die Nackenfalte allein, angeschaut wird. Es werden ja auch noch ganz andere Merkmale in Augenschein genommen, wie das Nasenbein und die Organe. Daher solltest du dich jetzt erst mal nicht all zu verrückt machen, auch wenn es uns allen in dieser Lage wohl so gehen würde. Aber wie hoch steht denn bei der Vorauswertung das Risiko, dass du ein Baby mit Trisomie bekommen könntest? In den meisten Fällen geht ja dennoch alles ganz gut. Und andere bekommen mit den besten Werten ein behindertes Kind. Es sind ja schließlich nur Statistiken und vor Schicksalsschlägen und Unglücken können wir alle betroffen werden.

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird und ihr ein wundervolles und gesundes Mädchen bekommen werdet.


  Re: Januarli zurück von NFM und verunsichert
no avatar
   ninek
schrieb am 24.07.2013 11:06
Hallo Maya,

ich würde mich erstmal nicht verrückt machen:
- Wie war denn sie SSL? je größer das Kind schon ist, desto größer darf auch die Nackenfalte sein. Hab grad meine Ergebnisse (Diagramm) vorliegen und da liegt ein Kind mit SSL 8cm bei NF 2,8 noch in der Norm
- warte erstmal den Bluttest ab, der kann das Risiko auch noch senken
- warte ab, was genau man errechnet - bei mir war das Risiko VOR der NFM z.B: 1:220 nur allein, weil ich 36 Jahre bin.

Die Fruchtwasseruntersuchung würde ich mir genau überlegen. Lass dich nicht drängen! Vielleicht ist es sinnvoller recht früh zur Feindiagnostik zu gehen und zu schauen, ob die Organe usw. gesund sind bzw. ob es weitere Softmaker für Trisomie gibt?

Viel Glück! Ich drück dir die Daumen!

Liebe Grüße, Nine

PS: Mich wundert, dass dein Arzt zwei Messungen mit so einer Abweichung macht und nicht noch ein drittes Mal nachmisst?! Meiner hat 3 Messungen gemacht und nur 0,1 mm Abweichung gehabt. Das ist doch bei dieser Untersuchung immens wichtig...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020