Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Plazenta-Auto-Nosoden - wer hat das gemacht?
avatar    clydesbonnie
schrieb am 22.07.2013 20:27
Bonnie hat Fragewoche smile

Angeregt durch den GVK informiere ich mich gerade über Plazenta-Auto-Nosoden.

Für diejenigen, die noch nichts davon gehört haben: Das sind kurz und knapp erklärt homöopathische Mittel aus körpereigenen Substanzen, für welche man in diesem Fall ein kleines Stückchen der Plazenta einschicken muss. Diese Globuli können dann je nach Potenz bei diversen Beschwerden bei Mama und Kind eingesetzt werden.

Finanziell ist das eine geringe Investition und man benötigt vorab nur ein "Set", welches man dann in der Klinik oder bei der Hebamme abgibt und dann einschickt.

Glaube hin oder her .. darum soll es hier nicht gehen. Ich bin solchen Dingen gegenüber aufgeschlossen und habe in der Kiwuzeit positive Erfahrungen mit Homöopathie gemacht - glaube also. Natürlich nur als Unterstützung der Schulmedizin, nicht stattdessen.

Hier kann man zum Thema nachlesen, falls es die ein oder andere auch interessant findet:
[www.gaed.de]
[www.plazentanosoden.de]


Nun meine Fragen:

Wer hat sowas gemacht oder ebenfalls vor?
Wie waren eure Erfahrungen, auch in Bezug auf die Einstellung eurer Entbindungsklinik diesem Thema gegenüber?
Wo habt ihr die Globuli herstellen lassen? Habt ihr Bezugsquellen für mich?

Danke vorab für eure Antworten, Meinungen und Erfahrungen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.07.13 20:30 von clydesbonnie.


  Re: Plazenta-Auto-Nosoden - wer hat das gemacht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.07.2013 20:32
Wer hat sowas gemacht oder ebenfalls vor?

Ich und ich würd es wieder machen - hat uns schon gut bei Bauchweh und Koliken geholfen!

Wie waren eure Erfahrungen, auch in Bezug auf die Einstellung eurer Entbindungsklinik diesem Thema gegenüber?

Hab im GH entbunden - dementsprechend offen waren sie dafür.

Wo habt ihr die Globuli herstellen lassen? Habt ihr Bezugsquellen für mich?

Hier.


  Re: Plazenta-Auto-Nosoden - wer hat das gemacht?
no avatar
   nina1988
schrieb am 22.07.2013 21:00
Hab's auch machen lassen.
Engel Apotheke Freiburg haben die Globuli hergestellt.

Hab im Krankenhaus entbunden und die haben da ganz normal mitgespielt.


  Re: Plazenta-Auto-Nosoden - wer hat das gemacht?
avatar    russini
Status:
schrieb am 22.07.2013 21:15
Ich habe mir kostenlos den Bestellset bei Linda-Apotheke bestellt und werde das Packet zur Geburt ins Krankenhaus mitnehmen. [www.schutznosoden.de] Kosten entstehen dort erst, wenn man das Material einschickt. Den Rest der Plazenta wollen wir mitnehmen und später im Garten der Schwiegereltern vergraben und einen Obstbaum drauf pflanzen.

Erfahrungen habe ich noch keine, aber wenn es nichts nutzt, ist nicht soviel Geld verloren. Ich habe bei Zyklusproblemen auch gute Erfahrungen mit Globuli gemacht, deshalb will ich es probieren.


  Werbung
  Re: Plazenta-Auto-Nosoden - wer hat das gemacht?
avatar    Loni76
Status:
schrieb am 22.07.2013 23:29
Ich auch. Gleiche Adresse wie Pusteblume.
Hilft bei Bauchweh und einmal haben wir alle eine Dosis vor der Hochzeit meiner Schwester genommen. Zwei Tage später hatte ich einen erneuten MilcheinschussOhnmacht also helfen tuts auf alle Fälle


  Re: Plazenta-Auto-Nosoden - wer hat das gemacht?
avatar    clydesbonnie
schrieb am 05.08.2013 16:30
Danke für eure Antworten. Ich werde mir die Bezugsadressen mal anschauen und das Set in den nächsten Tagen bestellen. smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020