Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Baden im Baggersee?
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 21.07.2013 16:01
Hallo Mädels,
bin ja erst ganz frisch wieder dabei und nachdem ich in der letzten Schwangerschaft geradezu hysterisch vorsichtig war, ertappe ich mich jetzt, dass ich immer erst im Nachhinein über manche Sachen nachdenke und einfach alles normal weitermache - wie eben heute Baden im Baggersee...was sagt ihr denn dazu? Macht ihr das oder meint ihr, das sollte man eher lassen? Das Baden meine ich - jetzt ist es eh zu spät, jetzt war ich schon drin...aber für's nächste Mal hätte ich gern ein paar Tipps, Meinungen usw.
Danke!!!


  Re: Baden im Baggersee?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 21.07.2013 16:51
Genieße es weiterhin!

Was soll denn schädlich daran sein? Es ist immerhin eine natürliche Umgebung... und ich persönlich finde Wasser toll (nur im Schwimmbad gehe ich nicht rein. Fühle mich irgendwie eingeengt... und die Luft finde ich auch nicht so prickelnd).

Falls du dir Gedanken wegen mögliche Infektionen machst, benutze eben nach dem Baggersee Besuch einen Milchsäurezäpfchen.

So lange du gesund bist, und nicht z.B. wegen einer Cerclage absolut alles vermeiden müssten dass eine Infektion hervorbringen KANN, ist eine Erfrischung ins kühle Nasse, nichts entgegen zu setzen.

Viel Spaß

Chichi


  Re: Baden im Baggersee?
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 21.07.2013 17:07
cool smile
Ich bin auch viel lieber am See als im Freibad!
ach ja, woher bekomme ich diese Zäpfchen? (falls ich doch unsicher werden sollte, geht bei mir manchmal schnell)
Danke knuddel


  Re: Baden im Baggersee?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 21.07.2013 17:17
Es gibt ganz viele Milchsäurer-Zäpfchen-Präparate (Döderleinflora).
Ich persönlich habe mir immer die Eubiolac Vaginaltabletten gekauft. Sind 12 Stück für etwa € 10,-.
Da es Tabletten und keine Zäpfchen sind, hat man morgens nicht dieses nasse Gefühl im Höschen... fand ich besser.
Ich habe prophylaktisch 1-2x in der Woche eins benutzt und war die ganze SS, frei von Infektionen (und war auch ein paar mal schwimmen).

lg Chichi


  Werbung
  Re: Baden im Baggersee?
no avatar
   BeEngel
schrieb am 21.07.2013 22:02
Hhhm, da wir ja schon längere Zeit hohe Temperaturen haben würde ich eher ins Schwimmbadgehen als in den Baggersee.
Die Baggerseen haben das Problem der unkontrollierten Verkeimung und auch der Algenbildung.
Algenstoffwechsel und -abbauprodukte sind zum Teil wirklich giftig.
Und die Keimlast kann eben auch so hoch sein, oder es haben sich besonders krankmachende bakterien stark vermehren.

Das Schwimmbadwasser ist täglich mehrfach kontrolliert und eben auch gechlort, da wächst nix.
Zumindest läuft es in den ordentlichen Schwimmbädern so.


  Re: Baden im Baggersee?
no avatar
   dietrichm
Status:
schrieb am 22.07.2013 07:33
also sämtliche ärzte (und das waren einige) mit denen ich darüber gesprochen habe, sind der meinung wenn möglich, lieber baggersee als pool. im baggersee gibts keine aggressiven keime, die die schleimhäute angreifen könnten, im gegensatz dazu wimmelts im pool entweder von keimen oder er ist voll mit chlor, was die schleimhäute wiederum aggressiv angreifen kann. ich hab mir vor 1 monat eine infektion aus einem stark chlorhaltigen pool geholt. im see noch nicht. seither gehe ich nur mit schwimmtampon und eingecremt im viel vaseline in den pool bzw. nutze nach dem baden milchsäure tabletten. im baggerteich kann ich das getrost weglassen!


  Re: Baden im Baggersee?
no avatar
   Ms Ungeduld
schrieb am 22.07.2013 09:06
Vor allem in diesem Jahr nach den Überschwemmungen und sehr ausgedehnter Hitzeperiode können Bakterien aller Art hervorragend wachsen. Sogar für die Isar, die schnell und kalt ist, gab es eine Warnung. In einem kleinem stehenden Gewässer ist das Keimproblem viel akuter als in einem schnellen Fluß.


  Re: Baden im Baggersee?
no avatar
   BeEngel
schrieb am 22.07.2013 09:29
Nur mal ein Beispielartikel, es gibt unzählige davon.

[www.sueddeutsche.de]

In schlecht geführten Feibädern ist das Problem ähnlich, aber die modernen Freibäder haben Anlagen, die mehrfach am Tag die Wasserqualität prüfen und den Chlorgehalt anpassen um das Bakterienproblem zu bekämpfen.
Daß Chlor die Schleimhäute reizt ist unbenommen und wer zu Pilzinfekten neigt hat dann natürlich schnell einen.

Aber die unkontrollierten Badeseen sind sicher ein größeres Risiko.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.07.13 11:16 von BeEngel.


  Re: Baden im Baggersee?
no avatar
   tiinnii
Status:
schrieb am 22.07.2013 10:47
Ich weiß nicht was richtig ist im allgemeinen find ich immer man spürt instinktiv was gut ist oder wenn gefahr droht für das Baby....
Ich selber würde im moment nicht in Badeseen baden, aufgrund der sich immer auch sehr schnell ändernden Wasserqualität ( ist so lange schon heiß da kippt so ein See ganz schnell und spontan mal "um" )

Aber wie gesagt höre auf Deine Stimme, Du wirst das schon richtig einscheiden


  Re: Baden im Baggersee?
avatar    Sunny484
Status:
schrieb am 22.07.2013 12:18
Mir stellt sich die Frage im moment auch, das Wetter ist toll und lädt zum Baden ein. Allerdings hab ich für mich auch entschieden, dass mir Badeseen zwar lieber wären, ich aber zugunsten des Freibads darauf verzichte. Eben aus den hier jetzt schon mehrfach genannten Gründen von unkontrollierter Keimbelastung etc. Vor allem bei stehenden Gewässern, großer Hitze und viel Betrieb... Ich denke, das Schwimmbad ist da die bessere Alternative. Gegen die "Chlorbelastung" und dass Chlor die Schleimhäute reizt, würde ich auch vorher Vaseline oder eine andere Fettcreme großzügig benutzen. Außerdem immer direkt die nassen Sachen wechseln, wegen Gefahr einer Blasenentzündung. Aber ansonsten mach ich mir da im Schwimmbad jetzt keine Sorgen smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020