Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   kalinka12
Status:
schrieb am 21.07.2013 14:01
ich habe mal eine frage zwinker

heute bin ich am Tr+2 also noch ganz am anfang von der WS!
nächsten do also am Tr+6 muss ich 1/2 dosis brevactid 5000 zusätzlich zu den vaginaltabletten, die ich 3x täglich nehme, spritzen.
jetzt ist meine frage, wann ist denn ungefähr die einnistung? ist am Tr+6 nich schon alles geschehen bzw leider nicht geschehen?
dachte immer, dass die einnistung am 1.-3. tag nach transfer erfolgt...

danke für eure antworten smile


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.07.2013 15:22
Ich glaube bis TF+5 kann Einistung erfolgen, hatte bei mir so das Gefühl. Das hCG soll das alles nochmal stabilisieren. Die einen Kliniken geben das, andere nicht.

Gruß
Krümelhoffnung


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   kalinka12
Status:
schrieb am 21.07.2013 15:32
bei dir war das so?
erstmal herzlichen glückwunsch zum positiv Schnuller
srry, wenn das jetzt doof klingt, aber woher wusstest du, dass es bei dir TF+5 war?
meinst du ich soll das brevactid besser am mittw also TF+5 spritzten?


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 21.07.2013 16:59
Hallo Kalinka,
wann die Einnistung sein soll, kommt ganz darauf an, was du für Embryonen transferiert bekommen hast. Am Tag 5 nach Punktion sind die Embryonen im Idealfall Bastozysten und sie beginnen an dem Tag oder einen Tag später, sich einzunisten.

Der Geldkörper wird durch das HCG "angefeuert" (sorry, mir fallen gerade keine adäquateren Bezeichnungen ein), was wiederum zu einem guten, eigenen Progesteronwert führt/ führen soll, der wichtig für den Erhalt der Schwangerschaft ist.
Mit der Einnistung selbst hat das also erstmal weniger zu tun. Ob man HCG gibt oder nicht beeinflusst die Einnistung nicht (sonst würde es ja jeder Frau gegeben werden), aber im Fall einer Schwangerschaft kann damit ein besserer Progeseronspiegel Gefahren wie z. B.Blutungen minimieren oder sogar verhindern. Das erklärt, warum auch nach vermutlich schon begonnener Einnistung die Gabe von HCG durchaus sinnvoll sein kann.

LG


  Werbung
  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   Maya73
Status:
schrieb am 21.07.2013 17:31
Hallo,

habe damals nach TF ( also gleich danach) Brevactid 5000 gespritzt bekommen und habe den Doc gefragt ob ich evtl. ein paar Tage später nochmal nachspritzen soll ( hatte noch eine Ampule übrig ). Er meinte das nachspritzen am Tag 5 / 6 nach der TF nichts bringt , da in der Zeit hat sich die EZ eingenistet und der Körper im Fall eine Schwangerschaft ein eigenes HCG produziert.

maya


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   kalinka12
Status:
schrieb am 21.07.2013 17:48
Zitat
Juna25
Hallo Kalinka,
wann die Einnistung sein soll, kommt ganz darauf an, was du für Embryonen transferiert bekommen hast. Am Tag 5 nach Punktion sind die Embryonen im Idealfall Bastozysten und sie beginnen an dem Tag oder einen Tag später, sich einzunisten.

Der Geldkörper wird durch das HCG "angefeuert" (sorry, mir fallen gerade keine adäquateren Bezeichnungen ein), was wiederum zu einem guten, eigenen Progesteronwert führt/ führen soll, der wichtig für den Erhalt der Schwangerschaft ist.
Mit der Einnistung selbst hat das also erstmal weniger zu tun. Ob man HCG gibt oder nicht beeinflusst die Einnistung nicht (sonst würde es ja jeder Frau gegeben werden), aber im Fall einer Schwangerschaft kann damit ein besserer Progeseronspiegel Gefahren wie z. B.Blutungen minimieren oder sogar verhindern. Das erklärt, warum auch nach vermutlich schon begonnener Einnistung die Gabe von HCG durchaus sinnvoll sein kann.

LG


danke für deine ausführliche erklärung smile
also am di hatte ich punktion u am freitag (also tag 3) war der transfer von 2 befruchteten EZ. beide haben eine gute qualität, wieoft sie sich jedoch geteilt hatten, habe ich bewusst nich nachgefragt! die "sehr gute qualität" hat mich zufrieden gestellt zwinker
also würde die brevactid spritze am TF+6 lediglich eine schwangerschaft fördern zu erhalten?
wenn sich bis dato nichts eingenistet hätte, wäre sie also sinnlos?!


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   kalinka12
Status:
schrieb am 21.07.2013 17:50
Zitat
Maya73
Hallo,

habe damals nach TF ( also gleich danach) Brevactid 5000 gespritzt bekommen und habe den Doc gefragt ob ich evtl. ein paar Tage später nochmal nachspritzen soll ( hatte noch eine Ampule übrig ). Er meinte das nachspritzen am Tag 5 / 6 nach der TF nichts bringt , da in der Zeit hat sich die EZ eingenistet und der Körper im Fall eine Schwangerschaft ein eigenes HCG produziert.

maya

mhhh...das ist ja sehr seltsam?!
soll ich es deiner meinung nach auf jeden fall vor TF+5/6 spritzen?
oh je, das verwirrt mich Ohnmacht


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
avatar    Kleinchen
Status:
schrieb am 21.07.2013 17:59
weißt du, da scheiden sich eben wirklich die geister.... da die wirkung der spritze nicht bewiesen ist. da hat jeder doc seine eigene meinung und vorgehensweise...
du musst jetzt überlegen ob du einfach den weisungen deines arztes vertraust, oder vom protokoll abweichen willst... die entscheidung kann dir niemand abnehmen... ob das ein oder andere besser wirkt kann auch niemand mit gewissheit sagen... smile
toi toi toi!!!!


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 21.07.2013 18:16
Zitat
kalinka12
danke für deine ausführliche erklärung smile
also am di hatte ich punktion u am freitag (also tag 3) war der transfer von 2 befruchteten EZ. beide haben eine gute qualität, wieoft sie sich jedoch geteilt hatten, habe ich bewusst nich nachgefragt! die "sehr gute qualität" hat mich zufrieden gestellt zwinker
also würde die brevactid spritze am TF+6 lediglich eine schwangerschaft fördern zu erhalten?
wenn sich bis dato nichts eingenistet hätte, wäre sie also sinnlos?!

Ja richtig. Wenn sich die Eizelle nicht eingenistet hat, tut sie das auch nicht durch dann noch mal nachgespritztes HCG!

Zitat
kalinka12
soll ich es deiner meinung nach auf jeden fall vor TF+5/6 spritzen?
oh je, das verwirrt mich Ohnmacht

Auf keinen Fall! Du sollst es so spritzen, wie es dein Arzt gesagt hat! Auch ein Spritzen VOR beginnender Einnistung kann einen nicht einnistungsfähigen Embryo nicht zur Einnistung zwingen!


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   tiinnii
Status:
schrieb am 21.07.2013 19:40
Mein Arzt hat mich auch an Tag TF und an PU 5 und an Pu 7 nachspritzen lassen. Das hat mich Wahnsinnig gemacht weil ich dann nicht Pipitesten konnte , darauf habe ich gebettelt die letzte Hcg gabe wegzulassen , er hat mir dann erklärt....: Da ich eine sehr hochaufgebaute Schleimhaut habe und er nicht riskieren will das durch eine evt.niedrigen angangs HCG gehalt, die Schleimhaut abbaut... er meinte das wäre zu Riskant .Das hat er nicht in jedem Versuch so entschieden und es hatte wohl irgendwie auch mit der höhe meiner Schleimhaut zu tun ....


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   kalinka12
Status:
schrieb am 21.07.2013 20:46
mhhh also meine schleimhaut war bis jetzt eigtl eher immer schlecht aufgebaut...
aber ihr habt recht, wenn das der doc so verordnet werde ich mich dem fügen smile auch wenn ichs nich so recht verstehe zwinker
wieviel tage danach könnte man denn einen urintest machen?


  Re: warum brevactid am Transfer+6??
no avatar
   tiinnii
Status:
schrieb am 22.07.2013 09:06
Du kannst ehrlich gesagt gar nicht sicher Testen vor BT... Eine Testreihe kann funktionieren , Jeden Tag mit Morgenurin dann siehst Du wie sich das Brevac. abbaut und dann mit viel Glück wieder aufbaut zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020