Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   little_fussel
schrieb am 21.07.2013 12:46
Ich hatte eben das dritte mal innerhalb einer Stunde nen harten Bauch bekommen. Es fühlt sich ein wenig wie "Muskelkater" an ud geht nach rund einer Minute wieder weg.
Ich war seit ca 9 Uhr mit ner Freundin aufm Flohmarkt, bin jetzt aber doch schon nach Hauae wegen der Hitze.
Heute bin ich in ssw 26+3, und das mit dem hart werdenden Bauch hatte ich du letzten 4 Tage auch schon öfter.
Ab wann soll ich doch zur Sicherheit zum KH ?
Oder können es jetzt schon auch nur Übungswehem sein?


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 21.07.2013 12:50
Man sagt dass es eigentlich ab der 30-32.SSW normal ist, 2-3 solche Wehen in einer Stunde zu haben... 27.SSW ist noch ein bißchen früh.
Nimmst du Magnesium ein? Wenn ja, wieviel?
Wenn du es einnimmst und davon auch genug, dann würde ich es vorsichtshalber in KH abklären lassen.

Alles Gute und

lg Chichi


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   little_fussel
schrieb am 21.07.2013 12:57
Alle 2-3 Tage ein Portionsbeutelchen wegen Wadenkrämpfe, ansonsten nehm ich eigentlich kein Magnesium.


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 21.07.2013 12:59
Ok. Dann fang jetzt bitte erstmal an, 3 Beutelchen täglich zu nehmen (bzw. um die 900mg Magnesium).

lg Chichi


  Werbung
  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   Tinka75
Status:
schrieb am 21.07.2013 13:18
900 mg ist schon ganz schön viel. Schadet zwar nicht, aber nützt ja auch nicht.
Aber täglich würde ich auch was nehmen. Nicht als Einmaldosis, sondern über den Tag verteilt.
Ich hatte Übungswehen ab der 25. Woche etwa.


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 21.07.2013 13:27
Zitat
Tinka75
900 mg ist schon ganz schön viel. Schadet zwar nicht, aber nützt ja auch nicht.

300mg braucht ein "unschwangerer" Körper täglich. Schwanger braucht es mehr... und mit Wehen sind 900mg zwar viel, aber sicher nicht ZU viel (hier sind sogar Frauen unterwegs, die 1200-1500mg nehmenzwinker ).

lg Chichi


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   tropical
schrieb am 21.07.2013 13:31
Hallo

Ich selber habe das seitdem 5 Monat meine
Hebi nennt es Kontraktion das die Gebärmutter
übt ...
Jetzt bin ich in der 38 ssw und habe 6-7x
einen harten Bauch mache mir da keine Gedanken.

Nimm Magnesium das hilft dir..
Lg


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.07.2013 13:35
mir wurden dreimal täglich 120mg verschrieben. hat aber nicht gewirkt und jetzt nehme ich dreimal täglich 200mg habe aber nur noch bis morgen und das neue präperat ist dann 240mg pro mal. habe aber trotzdem wehen muss noch bis 30.7 durchhalten um wehenhemer zukriegen oder vorher ins kh.


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   michi1203
schrieb am 21.07.2013 13:51
Hallo, 2-3 Mal pro Stunde ist noch ok, ich würd mich einfach hinlegen und ausruhen und dann nächste Woche beim FA mal den Gebärmutterhals messen lassen. Ich war am Donnerstag bei 29+1 mit Wehen alle 5 Minuten beim FA und auch da meinte sie nur ich soll mich hinlegen und Magnesium nehmen, das ist ok so lange der Gebärmutterhals nicht zu kurz ist. Schon dich aber, das ist wichtig. Je mehr du auf den Beinen bist desto mehr wird der Bauch hart werden!!


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   BeEngel
schrieb am 21.07.2013 13:58
Ich springe Chichi mal zur Seite.

Mein Gyn hatte mir, als im ersten CTG auch einige "Hügelchen" zu sehen waren gesagt, ich möge bitte 900mg Magnesium einnehmen, über den Tag verteilt.
Bis dahin hatte ich 200-300mg Magnesium eingenommen um den bekanntermaßen Mehrbedarf in der Schwangerschaft an Magnesium abzudecken.
Und die 900mg haben wirklich Ruhe rein gebracht.

Es hat zwar keine echte wehenhemmende Wirkung, aber es macht die Muskulatur (und eben auch die Gebärmuttermuskulatur) deutlich weniger empfänglich gleich mit einem Krampf zu reagieren.


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
avatar    blackrose79
Status:
schrieb am 21.07.2013 17:39
Wenn Du unsicher bist geh in die Klinik. Mein Gefühl hat sich bisher nicht getäuscht.

Ich bin bei ca. 1400mg und es hat erst bei etwa 1000 angefangene zu entspannen.
Steigere aber lieber langsam. In 100-200 mg Schritten. Durchfall zeigt Dir an, wann es zu viel ist. Ich hatte lange sehr dünnen Stuhl, aber mein.Darm hat sich dran gewöhnt. Solltest keine Bauchschmerzen haben dabei weil der Durchfall auch Wehen auslösen kann.

Wünsche Dir alles Gute und trink viel. Das Magnesium nehme ich zum auflösen, dann habe ich schon 600 ml mehr.getrunken.

LG blackrose


  Re: Ab wann soll ich lieber doch ins Kh zum kontrollieren?
no avatar
   schwappi
Status:
schrieb am 22.07.2013 10:48
Ich denke wenn man sich nicht sicher ist, sollte man immer lieber nen Arzt oder die Hebamme aufsuchen...Bei mir hat sich durch die vielen Kontraktionen der Gebärmutterhals verkürzt und ich musste in die Klinik. Bei mir liegen noch 2 im Zimmer die sind auch so weit wie Du...also lass lieber mal drauf schauen, oder?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020