Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  winterbabymamas
avatar    mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 19.07.2013 20:57
Bis zu welcher babykleidungsgroesse hortet ihr babysachen daheim? Mache mir Gedanken darum, da ich Zwillis bekomme und 30 km von der naechstgroesseren stadt entfernt wohne. Will nicht staendig mit 2 kids und schon gar nicht mit zwillis im winter durch die gegend kutschen.


  Re: winterbabymamas
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2013 21:03
also meine kleine soll ja am 30.10 kommen da war es letztes jahr bei uns echt schon kalt, wir hatten Schnee. ich habe bis 68 alles von Bodys bis zum Röckchen und vieles mehr. meine mutter meinte ich könne locker bis zu drei Monate viermal täglich die kleine umziehen ohne einmal zu waschen so viel habe ich. habe aber viele kleiderpakete bei ebay für ein oder zwei euro gekauft.
also wenn du nicht in den laden mit den zwillis willst, dann würd ich ebay empfählen gebrauchte Sachen sind eh besser.


  Re: winterbabymamas
avatar    Lucy-80
Status:
schrieb am 19.07.2013 21:55
Ich hab für meine Zwillis genügend Kleidung in Größe 50, 56 und 62. Ich denke das müsste für die ersten paar Monate reichen und dann schauen wir weiter.


  Re: winterbabymamas
no avatar
   doris786
Status:
schrieb am 20.07.2013 08:34
Also ich horte nichts. Ich habe ein paar Klediungstsücke für den Anfang in Grösse 56 und 62 und dann kaufe ich mir immer was ich brauche einfach dazu. Meistens gehe ich da nach Actionen. Wie zum Beispiel bei Adli, Lidl, Kik, c&a, h&m. Oder halt per Internet das ist auch eine gute Sache. Mein Mann hat es leider nicht so gerne wenn ich aus zweiter Hand kaufe. Eine Kollegin von mir legt mir auch noch Kleider zur Seite von ihrem Sohn. Gruss doris


  Werbung
  Re: winterbabymamas
avatar    Sonne86
schrieb am 20.07.2013 09:25
Unser Kleiner kommt zwar erst zum Jahreswechsel, aber ich habe bereits jetzt schon die Kleidung von Größe 50 (einzelne Stücke) bis Größe 68 (einzelne Stücke). In 56 und 62 habe ich schon massenhaft zugeschlagen. Ich warte nur noch auf den Wechsel zur Winterkleidung, da ich noch einige Pullover in Nicki benötige und noch ein par einzelne Langarmbodys. Die jetzigen Sachen sind noch etwas dünn. Aber da habe ich schon für wärmere Tage vorgesorgt. Und so kalt ist es in unserem Wohnzimmer ja nun auch nicht.


  Re: winterbabymamas
avatar    mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 20.07.2013 09:38
Vielen Dank für Eure Antworten! Ist wahrscheinlich wirklich sinnvoll, bis ca. 68 daheim zu haben.
Danke auch für die Tipps mit ebay, Aldi, Lidl und Co.


  Re: winterbabymamas
avatar    Ekis
schrieb am 20.07.2013 09:47
Noch ein Tipp: bei uns auf dem Land gibt es von März bis Oktober in den unterschiedlichen Kindergärten Basare auf denen man gebrauchte Kleidung kaufen kann. Gerade die Kleidung bis ins Breialter ist oft wie ungetragen, weil kaum was drankommt.


  Re: winterbabymamas
no avatar
   Knuffi23
Status:
schrieb am 20.07.2013 13:04
Ich habe von 50-68 zu Hause. Wahrscheinlich viel zu viel zwinker
Hab sogar schon nen jogging Anzug in 74 Ich wars nicht
Habt ihr Facebook Flohmarkt Gruppen? Wir haben hier so Flohmarkt Gruppen für unseren Landkreis. Da findet man immer schnell was und man kann es meist ja auch in der selben Stadt oder so abholen bei den privat Leuten smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020