Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   Wiply28
schrieb am 19.07.2013 08:36
Hallo ihr Lieben,

leider haben gestern wie am Vortag nachmittags wieder für eine Stunde strake Blutungen eingesetzt mit Krämpfen, wieder frisches rotes Blut... sind ins Krankenhaus gefahren, aber die konnten auch nichts weiter sagen...
Ich dreh langsam etwas durch...bzw. ich dreh durch!

Ich weiß einfach nicht wo das hinführt, bei jeder Blutung versuch ich mich damit abzufinden dass es rum ist und dann geht es doch weiter...

Ich weiß die Frage ist heftig, unsensibel und ich sollte mich vielleicht gar nid so arg damit beschäftigen, aber wie läuft eine Fehlgeburt ab? Blutet man da am Stück einen ganzen Tag oder jeden Tag immer wieder mal?

Zum Aufreger, den 2 Krankenschwestern im Krankenhaus wäre ist fast ins Gesicht gesprungen.
Wir gehen an die Anmeldung, ich total verheultes Gesicht. Ich sage das ich schwanger bin und stark blute, sie frägt wie weit, ich sage 5+2, da lacht die und sagt "ja wie 5 Monat oder Woche" Als ich die Woche bestätige schmunzelt sie auf die Art "na dann" und frägt ihre Kollegin wie noch der medizinische Begriff für Fehlgeburt ist, diese übernimmt daraufhin und die andere pfeift tatsächlich so ein beschissenes fröhliches Liedchen... ich kam mir vor wie im falschen Film...Unmöglich...

Danke euch Lieben schon mal für die Antwort!


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   Kirschbluete0906
schrieb am 19.07.2013 08:57
WAS haben die gemacht?? Na da würde ich aber mal einen schönenBrief an die Geschäftsstelle schicken!!! So was geht doch gar nicht...

Es tut mir sehr leid für dich und ich drücke dir die Daumen das alles gut ist und du endlich deine Schwangerschaft genießen kannst. Wie das bei einer Fehgeburt abläuft kann ich dir -Gott sei Dank, nicht beantworten, Aber frage doch mal deinen Fa vielleicht sind die auch ein wenig einfühlsammer...


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   Schnigge1982
schrieb am 19.07.2013 09:00
Liebe Wiply,
zum Thema Fehlgeburt kann ich dir zum Glück nichts schreiben, allerdings finde ich es wahnsinnig heftig, was du im KKH erlebt hast und ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob du dich darüber nicht offiziell bei der Leitung beschwerst. Das geht überhaupt nicht! Klar wissen wir beide, dass am Anfang der Schwangerschaft viel schief gehen kann und dass Blutungen immer auch ein Signal sind, aber derartig kaltherzig behandelt zu werden? Ohne Worte! Was ist denn bei der Untersuchung herausgekommen? Ein bisschen beruhigen möchte ich dich schon: Bei unklaren Blutungen schreiben die als Diagnose immer "Abortus imminens", also drohende FG. War in den letzten Wochen auch mehrfach wegen Blutungen beim Arzt bzw. Im KKH. Gönn dir Ruhe und leg die Beine hoch. Ich habe seitdem kaum noch Beschwerden.
Alles Gute!


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2013 09:01
Also Fehlgeburt war bei mir wie Mens nur stärker und schmerzhafter, da gab es keine Pausen mehr.

Blutungen habe ich auch, bin 6+4, aber wahrscheinlich schwächer. Ich halte Ruhe, das Utro wurde erhöht, Magnesium und Bryophyllum zur Not die Tabletten mehr als 3 am Tag. Solltest Du kein Utro nehmen, frage Deinen FA danach, ist ganz wichtig, dass das Progesteron hoch genug ist. Bei mir ist es auch zu niedrig.

Bauchweh habe ich damit keins. Und Ruhe Ruhe Ruhe.

Es gibt ganz viele, die jetzt ein gesundes Baby im Arm halten. Lass Dir die Hoffnung nicht nehmen.

Haben die im KH geschallt und ev. einen Grund für die Blutung gefunden?

Alles Gute

Krümelhoffnung


  Werbung
  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
avatar    Flora33
Status:
schrieb am 19.07.2013 09:06
Das tut mir sehr leid traurig Und das Verhalten ist auch unter aller Kanone, als ob 5 Woche nichts wäre... traurig Schlimm sowas. traurig
Geh am besten heute zu deinem Frauenarzt. Er wird aber wahrscheinlich auch nicht mehr sehen können, aber er kann vielleicht den HCG Wert bestimmen und dich beruhigen. Blutungen können vorkommen und müssen nicht das Aus bedeuten.
Bei einer Fehlgeburt blutet und krampft es, so wie Wehen. Ich hatte damals ganz hefitge Schmerzen. Nicht zu vergleichen mit normalen Mensschmerzen. Dann verliert man auch mit einem Mal ganz viel Schleimhaut.
Drücke dir die Daumen das alles gut ist!


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
avatar    mariejona
Status:
schrieb am 19.07.2013 09:21
Hallo, also so ein verhalten finde ich unmöglich, aber oft kann man erst danach alles realisieren und würde dann erst der Helferin die Meinung geigen.

Hoffe, dass alles gut ist und bleibt.

Ich hatte letztes Jahr eine FG in der 9. SSW und es gib am Nachmittag mit immer wiederkehrenden Krämpfen los. Später dann waren es wie Wehen die ich dann in der Wanne veratmet habe, da wurde es dann besser und als ich aus der Wanne stieg merkte ich plötzlich etwas dickes warmes aus mir "fallen" und dann war es vorbei. Ich hatte noch ca. Eine Woche mittelstarkd Blutungen, wie bei meiner Mens.

Für den Abschied fand ich den Weg gut , mein Mann war zu diesem Zeitpunkt auch da und mit meinem Arzt war alles so besprochen. Danach muss halt öfters kontrolliert werden das alles abgegangen ist.

Jetzt denke aber erstmal positiv, hier gab es schon viele Frauen mit starken Blutungen wo alles gut gegangen ist.
Ist dein progesteronwert in Ordnung ?

Mariejona


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
avatar    Sonne86
schrieb am 19.07.2013 09:26
Ach du Schreck. Ohnmacht
Ich kam mir damals schon bei der Anmeldung etwas stehen gelassen vor, nur weil die Frau an der Anmeldung eine Arschruhe hatte und alles wirklich im Schneckentempo aufgenommen hat, obwohl ich am verzweifeln war und die Welt für mich zusammen brach. Der Arzt war dann aber so lieb und fürsorglich, dass er das wieder weg gemacht hat. Aber wenn mir so was in dem Moment passiert wäre, wäre ich wohl ausgeflippt, beziehungsweise hätte das meine Mutti für mich übernommen, die ich zum Glück als Stütze mit hatte. Mein Mann wäre wahrscheinlich komplett explodiert und wäre der Frau hinter den Tresen gesprungen. Das geht absolut nicht und dafür habe ich auch kein Verständnis. Da können die von mir aus abgebrüht sein, weil sie den ganzen Tag Leid sehen müssen, aber deshalb kann man sich ordnungsgemäß der Person gegenüber verhalten, die man gerade vor sich hat.

Wie sieht es denn nun mit deinem Krümelchen aus?
Ich hatte drei Mal stärke Blutungen, die mein Kleiner locker weg gesteckt hat und sich hat absolut nicht beeindrucken lassen. Er hat sich bis jetzt super entwickelt und ist stets seiner Größe sieht Wochen voraus und auch so bestens entwickelt.

Ich drück dir die Daumen.


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   Wiply28
schrieb am 19.07.2013 10:32
Vielen Dank für eure Antworten!

Unter anderen Umständen hätte ich gestern Abend im Krankenhaus wohl auch anders reagiert... Aber wie ihr auch gesagt habt, in solchen Situationen kommt es einem erst im Nachhinein...

Ich nehme Magnesium und Progestan... aber scheinbar hilft es nid wirklich..
Ich blut aktuell zwar nicht, aber es krampft immer wieder mal vor sich hin... Dieses hin und her... furchtbar...
Liegt von euch auch jemand aktuell auf dem Sofa und soll sich schonen damit der Bauchbewohner sich wohler fühlt??
Ich will eigentlich gar nimmer hoffen, aber es schleicht sich immer wieder mit ein...

Der Arzt im Krankenhaus gestern meinte auch nur wieder, dass es alles und nix sein kann...was besonderes gesehen hat er nicht... Oh man...


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   schnuckel1982
Status:
schrieb am 19.07.2013 10:44
Hallo. Ich war auch in der 5 . Woche mit Blutungen im Krankenhaus und letzte Woche in der 13. SSW hatte ich ganz starke Blutungen aus heiterem Himmel-mir ist das Blut die Beine runter gelaufen...
Trotz allem musste ich im Krankenhaus auch zwei Stunden warten, bis ich untersucht wurde und dann hieß es sofort hinlegen und strenge Bettruhe.
Dem Zwerg geht es Gott sei Dank gut und er wächst fleißig weiter.
So schlimm es klingt-aber außer schonen und Magnesium nehmen kannst du nichts machen. Auch die Ärzte können leider nichts anderes machen.
Ich drück dir die Daumen, dass alles gut wird bei dir...


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   Schnigge1982
schrieb am 19.07.2013 11:06
Ich liege aktuell auf dem Sofa... Bin heute an 7+1 und hatte bereits seit Beginn der 5. SSW immer mal wieder kurze Blutungen. Zum Glück nicht heftig, ich habe es nur bemerkt, wenn ich auf Toilette war, aber das reicht ja schon für einen großen Schreck. Nun bin ich krank geschrieben und meine Ärztin lässt mich erst wieder arbeiten, wenn ich eine Woche lang gar keine Blutungen hatte. Bin sehr froh, dass bei uns in Bayern übernächste Woche eh die Sommerferien beginnen und ich dann sechs Wochen Ruhe habe... Danach ist die wirklich kritische zeit ja vorbei! Jaja, de Krümel fordern sich schon ihre Ruhe einsmile Ich hoffe nur, dass bald diese Übelkeit bald nachlässt.


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   hope2210
Status:
schrieb am 19.07.2013 11:22
Hallo,

ich möchte dir antworten um dir ein bißchen Mut zu schicken. Ich hatte in der Zwillis Schwangerschaft alle 3-4 Tage Blutungen- teilweise so heftig, dass es mir die Beide runter lief trotz dieser dicken Binden.
Mir wurde dann auch mitgeteilt, dass ich auf diese Schwangerschaft nichts geben soll. Zum Glück bin ich dann an eine Ärtzin geraten, die gesagt hat, dass sie an das Leben glaubt bis sie das Gegenteil sieht. Mit Ende der 16.SSW hörten die Blutungen auf und die Erklärunge lautete, dass dann die Plazenta ausgebildet ist und selbst Progesteron bildet. Manche Körper "verstehen" wohl Progesteron in Tablettenform nicht. Meine Gyn hat mir Spritzen gegeben,was die Menge und Dauer die Blutung stark reduziert hat.
Bei der Geburt wurde dann ein riesen Hämatom entdeckt, was hinter dem einen Kind lag.

Ich drücke dir ganz ganz doll die Daumen!


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2013 14:24
Hallo Wiply..

erst mal fühl dich ganz fest knuddel

es ist wirklich eine Frechheit wie die Schwestern mit euch umgegangen sind. grade in solch einem Moment brauch man echtes Einfühlungsvermögen und wenn man dieses nicht hat ist es der falsche beruf....

Zu deiner Frage. leider habe ich dieses Erlebnis einer Fehlgeburt vor 2 Monaten machen müssen.
als erstes muss ich dir sagen: solange das Herzchen schlägt, das Wachstum noch relativ zeitgerecht ist darfst und musst du hoffen, das alles gut geht.
Mein Krümel ist nicht mehr weitergewachsen, knapp 2 Wochen später hat der Herzchen nicht mehr geschlagen. erst dann haben die blutungen eingesetzt. immer wieder mal nicht ständig, mal mehr , mal weniger. nochmals 2 Wochen später war dann die AS.
Wiederum lag meine Mama mit mir mit Blutungen im Krankenhaus und nun bin ich 34 Jahre. es muss nicht immer mit dem schlimmsten enden.

BITTE: GIB DIE HOFFNUNG NICHT AUF!!!!
Hast du Bettruhe bzw. musst du dich schonen???? hast du Magnesium verschrieben bekommen?????

ich beten und drücke dir die das alles gut geht.

Lg Ronja


  Re: Blutungen Teil 2 + Frage + Aufreger
no avatar
   Wiply28
schrieb am 19.07.2013 19:06
Danke euch allen!!!
Ihr habt mich echt beruhigen können!!!
Bin jetzt 24 Stunden Blutungsfrei und langsam kehrt die Hoffnung zurück!!!
Aber die Angst ist enorm...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020