Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung? neues Thema
   3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?

  OT: Wespennest am Nachbarhaus, Einflugschneise am Schlafzimmer
avatar    Chrissy6182
Status:
schrieb am 17.07.2013 22:28
Hallo,

heute mal ein anderes Thema, das nichts mit der Schwangerschaft zu tun hat:
An meinem Balkon/ Schlafzimmer (Mieterin) im 2.OG endet genau auf Kopfhöhe das Dach des Anbaus des Nachbarn (sein Eigentum). Nun habe ich am Montag an seinem Dach die Einflugschneise eines Wespennests entdeckt, genau 1m zu meinem Schlafzimmer. Das Nest muss wohl unter dem Dach liegen. Ich bin aber auch zu klein, um aufs Dach zu sehen. Jedenfalls tummeln sich immer 10-20 Wespen im An- und Abflug.
Am Montag direkt beim Nachbarn geklingelt, bis dahin war ich noch recht ruhig: Ja er wird schauen, kann das aber nicht wegmachen, muss einer der Schwiegersöhne machen. Ich okay.... Ich warte.
Heute hatte ich dann die ersten Wespen in der Wohnung. Da war Schluss mit Ruhe, wieder zum Nachbarn: Das Nest muss weg, so geht das nicht. Bin hoch schwanger! Bla bla bla...
Er: Ich bin so alt, ich kann das nicht. Bla bla bla... Am WE meine Schwiegersöhne, die dichten das ab.

Natürlich hab ich meinen Vermieter informiert. Der Hausmeister hat sich das auch direkt angeschaut und bestätigt.

Nun meine Fragen:
Kann ich verlangen, dass das Nest professionell entfernt wird und nicht nur zugestopft? Ich habe mich etwas eingelesen und es macht Wespen wohl nicht freundlicher, wenn man das Nest abdichtet. Sie werden wohl im Umkreis mehrerer Meter sehr aggressiv. Mein Schlafzimmerfenster/ Balkontüre ist ca 1 Meter entfernt.
Wie lange würdet ihr ihm Zeit geben? Klar, ihn stört das Nest nicht... Ich trau mich nicht hier im Schlafzimmer zu lüften, nach dem ich heute Mittag schon Krieg der Wespen hatte.

Vielleicht kennt sich ja jemand mit Mietrecht aus? Ein Freund von mir ist auch Schädlingsbekämpfer, aber ich kann den ja nicht einfach anrufen... Ist ja nicht mein Eigentum.

Ich freue mich auf Eure Meinungen!

LG Chrissy


  Re: OT: Wespennest am Nachbarhaus, Einflugschneise am Schlafzimmer
no avatar
   Raidala
schrieb am 17.07.2013 23:58
Wespen stehen unter Naturschutz. Einfach so wegmachen oder zustopfen ist verboten. Wenn, dann müssen die umgesiedelt werden.

Ich würde am Schlafzimmer einfach ein Insektengitter anbringen und schon ist Ruhe.


  Re: OT: Wespennest am Nachbarhaus, Einflugschneise am Schlafzimmer
avatar    Chrissy6182
Status:
schrieb am 18.07.2013 00:12
Das Problem ist, dass am Schlafzimmer und am Wespennest auch mein Balkon ist. Meine Balkonbank steht genau unter dem Loch, in das die Wespen kriechen. Ich kann die Bank auch nicht anders stellen. Weiterhin habe ich einen Hund, selbst wenn ich auch an die Balkontüre eine Fliegentüre mache, muss ich immer schauen, dass der Hund diese nicht aufdrückt bzw. will ich nicht, dass mein Hund gestochen wird. Weiterhin wird hier in wenigen Wochen ein Neugeborenes schlafen. Die Wespen sind heute auch durch die Küche und das Bad in die Wohnung geflogen, ich sehe nicht ein, alle Fenster mit Fliegengitter zu verhängen...

Ich weiß, dass man Wespen nicht einfach so ausräuchern darf. Deswegen frage ich ja, ob ich verlangen kann, dass die Tiere professionell entfernt, also umgesiedelt, werden...


  Re: OT: Wespennest am Nachbarhaus, Einflugschneise am Schlafzimmer
no avatar
   Kirschbluete0906
schrieb am 18.07.2013 06:46
Wir hatten auch schon mal eines auf der Terasse. Das konnten wir weg machen lassen, weil es eine Gefahr war. Wenn die Wespen schon in euer Schlafzimmer kommen ist es eine Gefahr. Vor allem wenn da euer Baby bald auch schlafen soll.

Wir haben ein Hummelnest genau im Rollladenkasten am Kinderzimmer. Die sind aber sehr lieb und fliegen auch nicht ins Zimmer. Aber sobald ich merke das sie ins Zimmer fliegen und ich jeden Tag 3 - 4 Stück tod machen muss, lasse ich es auch weg machen. Aber Wespen sind allgemeiner agressiver...


  Werbung
  Re: OT: Wespennest am Nachbarhaus, Einflugschneise am Schlafzimmer
avatar    Kleinchen
Status:
schrieb am 18.07.2013 07:08
huhu,

ich würde vielleicht einfach mal beim örtlichen nabu anrufen und die fragen, wie das übliche vorgehen ist... vielleicht können sie jemanden schicken der hilft... der alte opi von nebenan ist sicher etwas überfordert und würde sich freuen, wenn du ihm etwas "hilfst"

generell hab ich beim nabu gefunden:

Bei Nestern in hohlen Bäumen kann die Hauptflugrichtung geändert
werden, indem man vorsichtig auf der anderen Stamm-
seite in gleicher Höhe ein neues Einflugloch bohrt und
das alte verschließt (hierzu örtliche NABU-Gruppe um
Rat fragen). Sollte eine Umsiedlung von Wespennestern
unvermeidlich sein, kontaktieren Sie bitte einen Experten.
Eine Umsiedlung soll und darf man einmal aus
Gefahrengründen aber auch aus gesetzlichen Gründen
nicht selber machen. Diese Experten haben eine Prüfung
angelegt und sind dazu autorisiert. Eine gute deutsch-
landweite Datenbank dieser naturbewussten Umsiedler
finden Sie unter:
www.hymenoptera.de


Vielleicht kann also der örtliche nabu schon helfen durch umlenken der wespen, oder, falls nötig ein experte den du in der datenbank findest beim umsetzten des nestes.
der weiß sicher auch mehr darüber, wer die kosten tragen muss.

Hoffentlich wird in der Zwischenzeit niemand gepiekst! Alles Liebe,
Kleinchen


  Re: OT: Wespennest am Nachbarhaus, Einflugschneise am Schlafzimmer
avatar    sonya
Status:
schrieb am 18.07.2013 08:34
Ruf einfach mal bei eurer Feuerwehr an. Nicht die 112 sondern deren ortsnummer... Die können dir auch helfen ( haben hier bei den Nachbarn auch mal ein Nest entfernt).




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020