Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Präimplatationsdiagnostik (PID) in Deutschland bis 2018 neues Thema
   Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung?
   3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis

  krank gebährmutterhals zu kurz, schonen, kh aufenthalt und knadenlos niedere psyche
no avatar
   bibba007
schrieb am 17.07.2013 16:50
HALLOwinkewinke

Ich muss euch hier mal weider um euren rat bitten, bzw um einen arschtritt oder der gleichen.

Ich fang mal von vorne an.

Am freitag, 28.06 kam ich abends von der arbeit und hab noch kurz was zu essen gemacht und dann hab ich mich hingelegt. War schon ordentlich ko von der woche und hab mich aufs sofa gepackt. Dann war so ein drücken im bauch. Das hatte ich schön ofter. ich dachte der Kleine bewegt sich dann. Es war nur unterhalb vom bauchnabel auf einer stelle. Nicht oft. Dann kam es dreimal hintereinander und die angst es könnten wehen sein. Also war ich dann so hyperaktiv und beunruhigt das ich ins spital mit meinen mann bin.

Dort wurde gemeint das es wehen seien. Keiner hat mich an die toko gehängt um das auf papier zu haben. Krankenschwester und ich sicherheitshalber hier bleiben soll über nacht, falls was sei. Weil mann könnte für unser baby noch nix tun (ich war in der 20ssw). Ich war fertig und nur am weinen aus angst was da gerade geschehen war. super fürsorge. Naja dann hat die ärztin ein vaginales US gemacht und gemeint, das mein gmh zu kurz sei, 2,6 cm nur noch. Jetzt hies es auf alle fälle hier bleiben. Wir bekamen mit der begründung, man wüsste nicht was die nacht bringen würde ein einzelzimmer. Ich war vollkommen durch. Mann gab mir noch mehr magnesium und mehr nicht. Mit dem baby war alles völlig ok.

So lag ich dann bis sonntag mutterseelenalleine im zimmer ohne zu wissen was passiert. Am SONNTAG kam dann knadigerweise eine hebi die mir ein ctg gemacht hat, und es waren KEINE wehen zu sehen. Ich dachte auch nicht das es welche waren, mittlerweile fast sicher. Trotzdem sollte ich weiterhin bettruhe halten auser klo. Gut ok. Am Montag dann wurde ich weider untersucht, die ärztin machte eine FD um zu gucken das es auch wirklich keinen grund vom baby her gibt. Alles bestens. Der gmh verlängerte sich wieder auf 3,0 ca bisschen mehr sog. Dann wurde sicherheitshalber endschieden mit einen pessarring zu legen. Obwohl der MUMU keinen trichter hatte und auch nicht offen war. Das geschah dann am Dienstag. Ich sollte mich danach mobilisieren und bewegen und schauen ob er drückt. Das hab ich getan und es war ok. Nix gemerkt. So wurde ich dann am selben tag abends entlassen. Mit der auflage ich solle am Freitag dann zum FA zur kontrolle. Den termin hab ich sofort gemacht und dem arzt zugesichert. Ich fragte wie es denn weiter geht glaub ich jeden arzt den ich zur gesciht bekam. Alle sagten schonen keine hausarbeit, kein arbeiten mehr. eine sogar meinte evtl 50% BV... ich war verwirrt und völlig verunsichert durch das kh und die panik die am abend der einlieferung gemacht worden ist, dass ich auch zuhause aus angst fast nur gelegen habe. (Wem lässt es kalt wenn man gesagt bekommt man hätte wehen das kind könnte kommen und man kann nix machen und das noch sehr unsensibel).

Am Freitag drauf(eine woche nach der einliegerung genau) war dein mein FA bei meinen normalen arzt. Mein gmh war auf 4.0cm erholt. Der arzt sagte irgendwas, das sich das ganze anschwellt weil des pessar ein fremdkörper ist, und das ein gewünschter effekt ist das er halt länger ist und stabiler. ER meinte zu mir ich soll mich schonen nicht nur liegen sonst bekäme ich thrombos was ja noch schlimmer ist. Ich spritze nicht und hab keine strümpfe bekomme (NICHT MAL IM KH!!). Ich könne kurze einkäufe in begleitung machen, klar schwer heben ist nicht, kein sex, kein orgasmus, kein autofahren weil das stress bedeutete. CTg war da auch wieder unauffällig.

Mein tatendrang reichte genau bis dahin das ich mittlerweile ausführlicher duschen gehe, mal in den garten gehe und kurz auf und ab gehe.Auch mal zum essen ne halbe stunde sitze. oder im garten stuhl zurück gelehnt sitze. Mehr machte meine psyche und das gewissen und die angst nicht mit. Am Mittwoch hatte ich dann ctg und auf bitten schaute der arzt auch nochmal. 4,0cm. Nächster termin sollte dann der 15.7 sein also vorgestern nochmal zur feindiagnostik bei ihm. da war er auch wieder 4,0 allerdings vom bauch aus gemessen, aber er meinte das sei genauso, bei zweifel hätte er dann auch dann auch von untern geschaut, aber war ja ok. Dann fragte er mich ob ich denn mehr machen würde mittlerweile und ich sagte im das ich halt zuhause normal laufe um mir was zu holen, zu duschen in den garten zu gehen,mal in die eisdiele gegnüber mir ein eis holen. Mir schlägt es langsam echt auf die hinterstube. ich weine oft, weis nicht was richtig ist. Er sagte doch das ich mal kurz spazieren kann, mal 1-2 std in die stadt kann halt nicht in der hitze. ich trau mich nicht. Mein mann hat jetzt urlaub, und terrorisiert mich jeden tag.
Mein nächster termin ist dann erst am 5.8.
Ich hab einfach angst. hab ihn versprochen das wir mal zusammmen ins babygeschäft gehen. Aber ich verschiebe es immer wieder. so langsam merkt er das auch=/

Wie sind eure erfahrungen bislang? Man liest wenn man googelt halt so oft das der gmh so schnell varieren kann, aber es sind halt auch andere fälle. oft mit trichter etc. aber merken und verinnerlichen tut man das trotzdem. Klar geb ich meinen mann auch recht, er sagte ja, wenn ich nie mehr mache, weis ich nie ob es ok ist. und ich solle ja nicht nur unterwegs sein, aber halt ne kleinigkeit ab und zu mal unternehmen. Ich wein sehr viel weil es auch tage gibt dir mir so abartig auf die psyche geht=(
Bitte macht mir mut, oder ratet mir was euch gut getan hat.

(ach ja was ich rausgefunden hab, in der 12 ssw war mein gmbh bei 4,2cm, dass hab ich leider erst zuhause gesehen sonst hätte ich es im spital angesprochen)

Vielen dank schon mal

winkewinke


  Re: krank gebährmutterhals zu kurz, schonen, kh aufenthalt und knadenlos niedere psyche
no avatar
   fenja007
schrieb am 17.07.2013 17:00
In welcher Woche bist du denn? Wenn du noch in einer frühen Woche bist, ist es nicht ungewöhnlich, dass kein CTG gemacht wurde.
Und einen GBH von 4 cm ist nicht bedenklich.


  Re: krank gebährmutterhals zu kurz, schonen, kh aufenthalt und knadenlos niedere psyche
no avatar
   bibba007
schrieb am 17.07.2013 17:02
Ich bin ab morgen in der 23ssw.

Ja ich fand es aber einfach blöd das wenn veracht auf wehen sind keines gemacht wird. Das hies ja tokogramm, also ctg ohne das die herztöne angestöpselt werden, weil die wären dann eh etwas schwer beizubehalten, sind ja noch mit viel spielraum im bauch unterwegs.


  Re: krank gebährmutterhals zu kurz, schonen, kh aufenthalt und knadenlos niedere psyche
avatar    Vengababe
Status:
schrieb am 17.07.2013 17:06
Das heißt in welcher SSw bist du jetzt?

Vielleicht war das ganze insgesamt etwas überreagiert aber besser Vor- als Nachsorge!


  Werbung
  Re: krank gebährmutterhals zu kurz, schonen, kh aufenthalt und knadenlos niedere psyche
no avatar
   bibba007
schrieb am 17.07.2013 17:11
Vega, in der 23 ab morgen. Wie meinst du das überreagiert. Kannst du mir genauer dazu was sagen


  Re: krank gebährmutterhals zu kurz, schonen, kh aufenthalt und knadenlos niedere psyche
no avatar
   fenja007
schrieb am 17.07.2013 19:40
Vielleicht wurde kein Toko gemacht, weil eh nichts gemacht worden wäre? Bei mir im Kh und bei meiner Gyn werden Wehenhemmer erst ab 24+0 gegeben, ob das alggemein so ist, weiß ich aber nicht.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020