Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom? neues Thema
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft

  Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   Kucing
Status:
schrieb am 17.07.2013 13:33
Hallo Ihr Lieben!

Die Januarlis haben evtl. gemerkt, dass ich mich in letzter Zeit etwas rar gemacht habe und die Liste nicht so schnell gepflegt wurde wie vor meinem Urlaub. Dies hatte Gründe...

3 Tage nach unserem Urlaub hatten wir nen Termin zur VU. Vor dem Urlaub hatte der FA noch gesagt, dass dann die NFM anstehen würde und ob wir die machen wollten. Bei Max hatten wir uns dagegen entschieden, diesmal waren wir unschlüssig (inzwischen einiges älter, schon ein Kind da, etc.). Wir sind fröhlich zur VU gefahren, haben uns nicht mal ansatzweise damit beschäftigt, dass was sein könnte, NFM hatten wir nimmer im Kopf. Arzt schallt und schallt und schallt. Dann irgendwann die Bombe: NF ist bei 4mm. Schock. Wobei die Kindslage so schlecht war, dass er nur schwer messen konnte, Profil hat er gar nicht auf den Schirm bekommen, wir wussten also nicht, was mit dem Nasenbein war.

Zu dem Zeitpunkt glaubte ich noch an einen Messfehler... Mit Überweisung am nächsten Tag ins KH mit Hoffnung auf bessere Kindslage und besseres US-Gerät und eine normale Messung. Nach einer wirklich be****** Nacht mit Übergeben am Morgen (und ich übergebe mich sonst NIE) bin ich ins örtliche KH gefahren. Dort hat man mich ne Stunde warten lassen um mir dann mitzuteilen, dass sie an dem Tag keinen Facharzt da hatten, der die Messung hätte machen dürfe (die Gyn in dem KH wird geschlossen und in andere KH verlegt). Toll, hätten sie mir ja gleich mal sagen können, stand ja auf der Überweisung drauf, um was es ging.

Ich also im nächstegelegenen KH angerufen, da wollten sie mich direkt wieder loswerden. Sie könnten nur so und soviele Diagnosen pro Tag machen (Feinscreenings) und sie wären schon voll. Ich soll in 20 min nochmal anrufen, ob sich was machen liese. Ich bin dann trotzdem schon mal hingefahren und die waren nicht begeistert, wie ich dann vor der Tür stand. Da ich aber schon bei 13+6 war und dies der letzte Tag für den Combined Test ist, mussten sie mich annehmen. Da war ich nervlich schon ziemlich am Ende.

Nach zermürbenden 2 Stunden Wartezeit war ich dann endlich dran. Der Arzt war wohl DER Pränataldiagnostiker an dem KH, aber menschlich zu vergessen. Während des Schalls hat er immer nur vor sich hingebrummt und aha gemacht, aber nix erklärt. Zum Schluss hat er mir erklärt, die NF wäre je nach dem Ort, von dem man misst, zwischen 3,4mm und 5mm. Ausserdem hätte mein Kind ein zystisches Hygrom. Weswegen es wahrscheinlich keine T21 sondern das Turner-Syndrom wäre. Das Nasenbein sei aber darstellbar und alles andere war ok (was das andere war wurde mir nicht erklärt). Mir würde jetzt Blut abgenommen werden, nächste Woche die Besprechung der Ergebnisse. Aber nach dem Schall wäre eh schon klar, dass die Empfehlung eine FU sein würde.

Na Bumm. Ich bin aus dem Untersuchungszimmer raus, aufs Klo und erstmal ne Runde übergeben. Ich war zu dem Zeitpunkt FIX davon überzeugt, dass mein Kind krank ist und nicht lebensfähig (der Arzt hat irgendwie diesen Eindruck vermittelt). Ich hab Blut abgegeben und bin dann heim, hab mich ins Bett gelegt und den Nachmittag mit übergeben verbracht. Mit Paspertin wurde es dann gegen abend endlich etwas besser.

Die Besprechung war dann am darauffolgenden Mittwoch (Untersuchung war Donnerstags), weil der Arzt MO und DI nicht im KH war. Wir hatten dann zur Besprechung eine Ärztin, weil er nen Notfall hatte und sie war sozusagen von ihm ausgebildet worden und ne Art Assistentin. Jedenfalls war sie wesentlich einfühlsamer, hat nochmal alle US-Bilder erklärt, hat mit uns das Ergebnis besprochen. Welches da war 1:72 für T21 und 1:55 für T13/18. Sie hat auch anklingen lassen, dass sie die Meinung ihres Chefs über das Hygrom nicht teilt... Für uns war aber schon klar, dass wir ne FU wollten.

Diese war dann vorgestern, am Montag. Wir sind extra nach Linz gefahren, da die dort in der Präna nix anderes machen als FU und CB, während sie in unserem örtlichen KH vielleicht 5 FUs die Woche machen. Und das Abortrisiko bei FU sinkt ja deutlich je größer die Erfahrung des durchführenden Arztes. Wir haben die Ärztin dort dann auch noch um ihre Meinung bezüglich des Hygroms gebeten. Sie hat nochmal geschallt und - Hygrom NICHT darstellbar! Uns ist ein Stein vom Herzen gefallen. Jetzt ging es "nur" noch um eine verdickte NF.

Die FU verlief dann auch sehr gut, auch wenn sie mich 2x stechen mussten. Unser Baby war so neugierig, dass es gleich mal dahin geschwommen ist, wo sie zuerst reingestochen haben (sie waren nur durch die Bauchdecke, noch nicht durch die Fruchthülle). Also nochmal raus, damit das Baby nicht verletzt wird und auf der anderen Seite nochmal reingestochen. Da hat dann alles geklappt.

Heute kam nun der erlösende Anruf: Der Fish-Test (Kurzzeittest) ist komplett unauffällig!! Jetzt muss natürlich noch das Langzeitergebnis abgewartet werden, aber wir sind sehr zuversichtlich. Nächste Woche Freitag hab ich einen Termin zur frühen Feindiagnostik, wo nach Herzfehlern etc. gefahndet wird. Unser Baby ist auch schon recht groß, am Montag war ich ja bei 15+3, laut US aber schon bei 16+1 (Baby ist 10 cm lang). Von daher hoffe ich, dass man nächste Woche schon gut die Organe etc. sehen kann. Sollten dort Auffälligkeiten gefunden werden, dann würden die in der Genetik nochmal genau an die Stellen hinschauen.

An alle, die auch ein schlechtes Ergebnis bei der NFM hatten: Ihr seht an meiner Geschichte, wie man von "mein Kind ist ganz sicher krank und ich werde es verlieren" zu "ich bin sehr zuversichtlich und wahrscheinlich ist mein Kind ganz gesund" wechseln kann. Natürlich ist es immer gut realistisch zu bleiben und sich nicht in falschen Hoffnungen zu versteigen - aber so fatalistisch wie ich muss man auch nicht denken (wobei ich auch Pech hatte mit diesem Arzt).

Und einen netten Nebeneffekt hat das ganz noch: Wir wissen jetzt sicher, dass wir ein Mädchen bekommen!!! *jubel* Mein Bauchgefühl hat mir das ja schon die ganze Zeit gesagt, jetzt ist es sicher.

Ich drücke euch allen die Daumen (und uns selbst natürlich auch), dass alle Kinder ganz gesund sein werden!


PS: Sorry für diesen langen Roman, war wohl ein bissl therapeutisches Schreiben zwinker


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   rotary
Status:
schrieb am 17.07.2013 13:48
OH man, da hast du ja schon einen ordentlichen Nervenkrimi hinter dir! Aber das Ergebnis letztendlich hört sich ja dann doch gut an! Wir haben uns gegen weitere Untersuchungen entschieden und ich fühle mich sehr gut damit!
Spürst du denn deine Kleine schon??? Ich würde sooo gerne schon was merken, aber leider tut sich da noch nichts! Die beiden sind wohl eher kleine Schlaftabletten Ich wars nicht!
Wünsch dir auf jeden fall alles alles Gute weiterhin und eine beschwerdefreie SS!
LG


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   juanio
Status:
schrieb am 17.07.2013 13:51
Hallo Kucing,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich bin leider auch jemand der immer sehr unsicher, ängstlich und pessimistisch ist und ich habe meinen Termin zur NTM erst bei 13+3 bekommen und muß noch ne ganze Weile warten. Ich hoffe und bete natürlich das alles in Ordnung ist aber die Angst ist wie gesagt sehr groß. BT kommen bei uns nicht in Frage da es bis vor kurzem noch einen Zwillingsschwangerschaft war und das HCG sicher unglaublich hoch ist. Auch hab ich inzwischen erfahren das die Hormongaben bei IVF/ICSI die Werte auch total verfälschen deshalb werd ich wohl keine Bluttests machen lassen.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das dein kleines Mädel kerngesund ist ist sich weiter prächtig entwickelt

glg J


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   Kucing
Status:
schrieb am 17.07.2013 13:55
Zitat
rotary
OH man, da hast du ja schon einen ordentlichen Nervenkrimi hinter dir! Aber das Ergebnis letztendlich hört sich ja dann doch gut an! Wir haben uns gegen weitere Untersuchungen entschieden und ich fühle mich sehr gut damit!
Spürst du denn deine Kleine schon??? Ich würde sooo gerne schon was merken, aber leider tut sich da noch nichts! Die beiden sind wohl eher kleine Schlaftabletten Ich wars nicht!
Wünsch dir auf jeden fall alles alles Gute weiterhin und eine beschwerdefreie SS!
LG

Ja, ich spür sie schon! Vor allem wenn ich auf dem Rücken liege und mit der Hand etwas fester auf den Bauch drücke. Sie ist aber auch ne recht Wilde, im Gegensatz zu Max. Der hat sich ja beim US schon kaum mal gerührt, gespürt hab ich ihn auch recht wenig. Die Kleine ist beim Ersttrimesterscreening wie ne Wilde rumgehüpft, der Arzt war fast am verzweifeln zwinker Immer wenn er ne gute Position zum Messen hatte, ist sie wieder weggeschwommen.

Aber du bist ja auch erst in der 14 SSW, ein bissl Geduld brauchst da wohl noch. Ich bin ja jetzt schon 16 SSW, nach US vom Montag ja sogar 17 SSW. Und ich hab ne Hinterwandplazenta.


  Werbung
  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
avatar    Romy81
Status:
schrieb am 17.07.2013 14:00
Genau das ist der Grund, warum ich keine NFM machen lasse. Die machen ein total verrückt. Das schlimme ist ich kenne eine Mutter die alle Untersuchungen hat machen lassen. Diese waren alle ok und nach der Geburt stellte sich heraus, dass das Kind Down Syndrom hat und bei einer Freundin haben sie gesagt, dass ihr Kind es haben könnte und dann war es vollkommen gesund! Den Stress will ich nicht haben. Für mich hat es keine Relevanz die NFM zu machen. Ich werde mein Kind nicht abtreiben und auch wenn es nicht gesund ist lieben!
Lg Romy


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
avatar    karambam
Status:
schrieb am 17.07.2013 14:04
Liebe Kucing,

da hast du ja echt einen Krimi durchmachen müssen.
Ich freue mich für Euch, dass alles in Ordnung ist.


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
avatar    Flora33
Status:
schrieb am 17.07.2013 14:27
Liebe Kucing,

was machen sie nur mit dir. traurig Das ist ja der reinste Wahnsinn. traurig Was für ein Schock. Du Arme!
Aber umso schön, dass die ersten Ergebnisse unauffällig sind und du ein Mädchen bekommst! Elefant


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 17.07.2013 15:11
Oh du Arme, da habt ihr ja was durchmachen müssen knuddel
Schön, dass es jetzt doch so gut aussieht - und dass es ein Mädchen wird smile
P.S. werd demnächst auch wieder mehr hier sein, sobald ich mich richtig trau zwinker


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
avatar    Sonne86
schrieb am 17.07.2013 15:12
Das war ja mal ein riesen Schreck für euch.
Wie gut, dass das erste Ergebnis erst mal unauffällig ist und hoffentlich diese Langzeitanalyse auch. Dafür drücke ich euch ganz fest die Daumen.

Da müsst ihr schon solche bescheuerten Vorerkenntnisse vom Arzt bekommen und dann werdet ihr auch noch anderweitig auf eine Zerreisprobe gestellt. Als ob das nicht schon schlimm genug war. Wie gut, dass die Assistentin wenigstens etwas mehr Feingefühl und vielleicht auch Mitgefühl zeigen konnte. Es ist schon schlimm, dass man teilweise nicht wirklich menschlich behandelt wird, sondern mehr oder weniger nur abgearbeitet. Gut, dass dieser Arzt weg musste und ihr eine bessere Alternative bekommen habt. Ärzte sollten sich manchmal wirklich etwas mehr in ihre Patienten hineinversetzen. Sie sollen keine Gefühle aufbauen und mitleiden, aber wenigstens wissen, wie sie in so einer Situation mit jemanden umzugehen haben.

Ich wünsche euch weiterhin nur gute Nachrichten und werde an euch denken.


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   Shalina77
Status:
schrieb am 17.07.2013 16:09
Kann sehr gut nachvollziehen, was du durchmachen musstest. Bei mir ist das Ganze jetzt etwa 1.5 Monate her. Bei mir war die Nackenfalte 1.4 cm ok aber der Bluttest so schlecht, dass das Risiko für T21 bei 1:21 lag. Nach der Chorionzottenbiopsie und dem langen warten auf das Ergebnis, ist mit unserem Jungen alles ok.


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   jojoaska
Status:
schrieb am 17.07.2013 17:46
ach wie ich mich für dich freue.hab so dolle an dich gedacht. genieße deine schwangerschaft, wünsche dir alles alles gut.liebe grüße


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   Pamela1
Status:
schrieb am 17.07.2013 19:33
Oh je, was ein Horror-Trip! Du Arme! Habe mich schon bewundert Dich nicht mehr zu lesensmile
Aber diese Sch..... NFM. Die gehört verboten!
Freue mich sehr für Euch!
Pam


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
avatar    Insomnia
Status:
schrieb am 17.07.2013 20:07
Es freut mich für euch, dass alles so gut ausgegangen ist!!!!

Und manchen Ärzten, mögen die auch so toll sein, sollte sich vielleicht mal die frage stellen, was währe, wenn sie an der stelle der Patienten währen und nichts außer "Aha" und "ehe" erklärt bekämen ......

Liebe Grüße


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
avatar    ChocolateChipCookie
Status:
schrieb am 18.07.2013 21:57
Puh, was für ein Schreck!
Sooo toll, dass es doch gut ausgegangen ist Party Ich freu mich sehr Elefant
Ich finde es echt schlimm, wie sozial/emotional inkompetent manche Ärzte sind Ohnmacht


  Re: Januarlis-NFM-Krimi hat ein erstmal gutes Zwischenergebnis! An alle mit schlechter NFM
no avatar
   Kucing
Status:
schrieb am 19.07.2013 14:03
Danke für eure mitfühlenden Worte und Glückwünsche zum mäderl smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020