Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
avatar    russini
Status:
schrieb am 17.07.2013 12:32
Zitat
Skat83
Bei Jasper habe ich das auch so gemacht.
Jasper geboren, Mutterschafsurlaub, dann meine restlichen Urlaubstage +viele Tage Überstunden durch Dienste genommen ( gab ja dann in der Zeit noch richtiges Gehalt und bin dann in Elternzeit und habe das Elterngeld auf 2 Jahre gesplittet.
Da man ja Elterngeld nur für 20 Monate bekommt, kam ich nacher sogar fast auch 24 Monate mit Geld.

Ah, ok.. Werden Überstunden nicht übertragen? Die Konstellation kann natürlich ein Grund sein, jetzt ist es verständlicher.


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
avatar    Skat83
Status:
schrieb am 17.07.2013 12:34
Ich muss dazu sagen, dass ich eine Personalbearbeiterin auf der Arbeit hatte ( selber mama), die mich auf diese Idee erst brachte und es ging auch so durch.
winkewinke


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   schmetterfly
schrieb am 17.07.2013 12:44
So auch ich habe jetzt kapiert das ich ziemlich auf dem schlauch gestanden habe!!!! Klar bringt es mir mehr wenn ich den urlaub dran hänge!!! Manchmal braucht man eben etwas länger! !!! Ich wars nicht

Zitat
russini
Zitat
schmetterfly
Ok....ich ruf jetzt nochmal bei mir Geschäft an. Hab grad mit der eltergeldstelle telefoniert. Das elterngeld wird ja nach lebensmonaten bezahlt. Und ich kann quasi lebensmonat 1 und 2 ankreuzen und den dritten lebensmonat auslassen und dann wieder 4-13 ankreuzen. Muss aber aufpassen das sich das dann wirklich nicht überschneidet. Ich soll nach der geburt nochmal anrufen. So jetzt hoff ich mal das die gute frau in der Personalabteilung nicht ganz so schlechte laune hat wie sonst.


Sodelle hab jetzt angerufen. Begeistert war sie zwar nicht aber ich kann den urlaub erst nehmen und dann in elternzeit gehen. Aber ich sie hat gleich rum gemeckert das ich bedenken soll das die elternzeit trotzdem mit dem 3. Geburtstag meines kindes endet egal ob ich die elternzeit direkt nach dem mutterschutz nehme oder einen monat später!

Ich verstehe immer noch nicht was dir das bringen soll den Resturlaub zischen Mutterschutz und Elternzeit dazwischen zu schieben, da dir schon mehrfach geschrieben (sogar samt Gesetz) wurde, dass der Resturlaub nicht verfällt und kann ohne Probleme nach der Elternzeit genommen werden.

Erhoffst du dir da mehr Geld als Elterngeld? Wenn du 20 Tage Urlaub hast, also bezahlt, was ist dann mit den restlichen Tagen vom Monat? Dann bekommst du eben 2/3 des Gehalts statt 56-57% als Elterngeld. Rettet dich das wirklich, die paar Euronen mehr einmalig? Was sind dann die 10 Resttage vom Urlaubsmonat, unbezahlter Urlaub oder ab Tag 21 wieder Elternzeit? Ich hab ne Frage

Aber wenn du meinst es so kompliziert machen zu müssen und dir was bringt, was soll`s Frieden



  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.07.2013 14:54
Zitat
Nihina
Du kannst den Urlaub problemlos an die Elternzeit dranhängen. Dein Arbeitsvertrag ruht quasi während der Elternzeit, so würde auch ein befristeter Vertrag automatisch um die Elternzeit (und die Schutzfristen) verlängert.

Befristete Arbeitsverträge verlängern sich NICHT durch Elternzeit! Die Befristung bleibt so wie sie vertraglich vereinbart wurde.
Weder Mutterschutz noch Elternzeit, noch "angehängter Urlaub" ändern daran etwas!

Gruß
Sabine


  Werbung
  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 17.07.2013 15:00
Zitat
SumSum076
Zitat
Nihina
Du kannst den Urlaub problemlos an die Elternzeit dranhängen. Dein Arbeitsvertrag ruht quasi während der Elternzeit, so würde auch ein befristeter Vertrag automatisch um die Elternzeit (und die Schutzfristen) verlängert.

Befristete Arbeitsverträge verlängern sich NICHT durch Elternzeit! Die Befristung bleibt so wie sie vertraglich vereinbart wurde.
Weder Mutterschutz noch Elternzeit, noch "angehängter Urlaub" ändern daran etwas!

Gruß
Sabine

Stimmt soweit natürlich, mit (wie sollte es auch anders sein!) einer Ausnahme. Im WissZeitG ist festgelegt, dass im wissenschaftlichen Bereich der Hochschulen befristete Verträge um die Ausfallzeiten wg. Mutterschutz und Elternzeit verlängert werden, auch wenn der Vertrag in der Elternzeit ausläuft.

Soweit nur zur Vollständigkeit.


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.07.2013 15:01
Resturlaub:
Urlaub gibt es (auch beim BV) bis zu dem Monat, in dem der Mutterschutz endet (wenn man direkt danach Elternzeit nimmt).
Hat man allerdings schon Urlaub beantragt und genehmigt bekommen, gilt dieser Urlaub (trotz BV) als genommen.
Diese Tage werden also ganz normal abgezogen.

Urlaub, den man vor dem Mutterschutz nicht nehmen konnte, kann man auch nach der Elternzeit (sogar im Jahr danach) noch nehmen.
Endet die Elternzeit zB am 12.07.2014, kann man den Urlaub bis zum 31.12.2015 nehmen!

Nimmt man Urlaub zwischen Mutterschutz und Elternzeit, dann wird der Urlaub auf die Elternzeit angerechnet!
Bei der Wahl: Mutterschutz, Urlaub, Elternzeit für 1 Jahr, muss man also am 1. Geburtstag wieder arbeiten.
Wählt man Mutterschutz, Elternzeit für 1 Jahr, Urlaub, muss man erst nach dem Urlaub zur Arbeit
(Hinweis: Teilzeit sollte erst nach dem Urlaub beginnen, dann bekommt man noch den Vollzeit-Urlaub bezahlt)

Beim Elterngeld: Hat man in einem Lebensmonat Gehalt (zB für Urlaubstage) und Elterngeld, wird das Gehalt beim Elterngeld gegen gerechnet!

Gruß
Sabine


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   cora167
schrieb am 17.07.2013 15:19
Ich finde die Variante auf den ersten Blick auch total ungeschickt...Du verschenkst damit doch Elterngeld, oder???

Ich habe wg BV auch noch Resturlaub aus 2012 und den kompletten aus 2013 (anteilig natürlich), den kann ich bis Ende 2014 nehmen. Werde einen Monat nach meiner Elternzeit nehmen und danach dann Teilzeit beantragen, so gibt's noch einen Monat Vollzeit-Gehalt.

VG


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   minka1974
schrieb am 17.07.2013 21:10
Aber dann verliert man Anspruch auf Elternzeit, oder?
z.B. Ich beantrage beim AG 2 Jahre Elternzeit. 1 Jahr bleibe ich komplett daheim und beziehe Elterngeld, im 2 Jahr arbeite ich Teilzeit bis 30 Std./Woche (ist erlaubt). So genieße ich auch im 2. Jahr die Vorteile der Elternzeit (Kündigunsschutz usw.). Nimmst du nach dem 1. Jahr deinen Resturlaub zu Vollzeitkonditionen, endet deine Elternzeit und du verlierst den Anspruch auf 2. Jahr Elternzeit. Oder du nimmst deinen Resturlaub zu Teilzeitkonditionen - dann ist alles i.O. Aber ich finde immer schade, dass in Vollzeit erarbeitete Urlaub zum Teilzeitgehalt genommen werden muss. Dieses Dillema habe ich nähmlich auch.
Was meint Ihr dazu?

LG


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.07.2013 00:14
Zitat
minka1974
Aber dann verliert man Anspruch auf Elternzeit, oder?
z.B. Ich beantrage beim AG 2 Jahre Elternzeit. 1 Jahr bleibe ich komplett daheim und beziehe Elterngeld, im 2 Jahr arbeite ich Teilzeit bis 30 Std./Woche (ist erlaubt). So genieße ich auch im 2. Jahr die Vorteile der Elternzeit (Kündigunsschutz usw.). Nimmst du nach dem 1. Jahr deinen Resturlaub zu Vollzeitkonditionen, endet deine Elternzeit und du verlierst den Anspruch auf 2. Jahr Elternzeit. Oder du nimmst deinen Resturlaub zu Teilzeitkonditionen - dann ist alles i.O. Aber ich finde immer schade, dass in Vollzeit erarbeitete Urlaub zum Teilzeitgehalt genommen werden muss. Dieses Dillema habe ich nähmlich auch.
Was meint Ihr dazu?

LG

Du kannst doch die Elternzeit genauso anmelden:
1 Jahr, dann Urlaub, dann noch 1 Jahr (und das dann in Teilzeit)

Oder auch:
1 Jahr und 2 Monate, dann Urlaub (vielleicht ein Monat mit vielen Feiertagen), dann wieder Elternzeit mit Teilzeit bis zum 2. Geburtstag (oder bis zum Sonntag nach dem Geburtstag).

Gruß
Sabine


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   minka1974
schrieb am 18.07.2013 08:49
Vielen Dank für den Tipp! Wie oft kann man eigentlich die Elternzeit splitten?

LG


  Re: brauche mal eure hilfe!!! resturlaub nehmen vor elternzeit?????
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.07.2013 01:11
Bis zu 2 Abschnitte sind ohne Zustimmung des AG möglich.

Meldest du zunächst zB 4 Monate, Pause, 1 Jahr an.
Und nimmst dann direkt im Anschluss an die letzte EZ weitere EZ, dann ist die neue EZ kein neuer Abschnitt!

Gruß
Sabine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020