Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Luka ist da
no avatar
   seven77
Status:
schrieb am 14.07.2013 20:27
Tut mir leid, dass ich erst jetzt schreibe, aber ich wollte doch auch noch kurz einen Geburtsbericht abgeben. Wir hatten schon lange die Ahnung, dass es wohl vor dem Termin losgehen wird. Reines Bauchgefühl. Mein Mann hatte bei der Arbeit alles so vorbereitet, dass ohne Probleme ein Kollege übernehmen kann und so hieß es nun warten. In der Nacht vom 09. auf den 10.07.2013 stand ich gegen 0:05 auf und ging mit Bauchschmerzen zur Toilette. Dort löste sich der Schleimpfropf und noch bevor ich überlegen könnte, wann es wohl Sinn macht meinen Mann zu wecken, kam die zweite Wehe. Wir fuhren ins KH und es wurde ein CTG geschrieben. MM bei 3,5 und die Wehen kamen schnell. Ich überlegte noch, dass es ja wohl noch ca. 7 Std. Dauert wegen der Regel 1 cm pro Stunde, als wir in den Kreissaal sollten. Dort wurden die Wehen immer heftiger und ich veratmete sie. Nach einiger Zeit wurde mir eine PDA oder ein anderes leichteres Schmerzmittel angeboten. Die PDA wollte ich nicht und als man mir sagte, dass man das andere Ymittel immer noch geben könnte wollte ich damit warten. Die Hebamme ging zu einer anderen Geburt und als sie ca 30 Minuten später wieder kam bat ich um das Schmerzmittel. Sie untersuchte den mm und sagte, dafür sei es zu spät, er sei bereits 8 cm geöffnet. Die Wehdn waren heftig und ich hatte kaum eine Pause, aber deutlich krasser fand ich, das meine Kräfte nachließen und ich die Beine nicht ohne Hilfe anwinkeln konnte. Das machte mein Mann für mich. Pressen ging aber gut. Ich habe mehrfach das Köpfchen gefühlt. Es war beeindruckend. Dann hörte ich die Hebamme: na, willst du in ein Mal raus. Ich öffnete die Augen und sah meinen Sohn. Es war unbeschreiblich und der Schmerz vergessen. Dann wurde ich genäht und mein Mann hielt unseren Sohn die erste halbe Stunde seines Lebens. Es war so schön. Nach 4 Std. Sind wir zu Dritt nach Hause und ich könnte den Kleinen immer ansehen und halten. Er ist einfach toll und uns geht es gut. Da die Geburt so kurz war, waren die Wehen heftiger, aber ich bin froh, das s es so war. Ich würde nichts anders machen wollen.


  Re: Luka ist da
no avatar
   hannah_84
schrieb am 14.07.2013 22:07
ohhh wie schön! Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kuschelzeit! Ich freu mich sehr


  Re: Luka ist da
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 14.07.2013 22:24
  Re: Luka ist da
avatar    Insomnia
Status:
schrieb am 14.07.2013 22:30
Herzlichen Glückwunsch und alles gute für euch!!!!!

Liebe Grüße


  Werbung
  Re: Luka ist da
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 14.07.2013 22:52
Alles Gute für Euch.


  Re: Luka ist da
avatar    Tinkerfee86*
Status:
schrieb am 15.07.2013 06:12
Herzlichen Glückwunsch und alles gute für euch!


  Re: Luka ist da
no avatar
   schwappi
Status:
schrieb am 15.07.2013 08:12
Super Herzlichen Glückwunsch und genieß es es...freu mich so wenn ich es auch geschafft hab...


  Re: Luka ist da
no avatar
   Erbsle36
Status:
schrieb am 15.07.2013 10:23
Schöne Geburt.
Herzlichen Glückwunsch




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020