Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Beckenboden nach Geburt - Erfahrungen Training?
no avatar
   Helena_S
Status:
schrieb am 09.07.2013 22:12
Hallo zusammen,
ein etwas peinliches Thema, aber mich würden mal Eure Erfahrungen mit dem Beckenboden nach der Geburt interessieren.
Mein Sohn ist schon 1,5 Jahre alt und mein Beckenboden war seit der Geburt nicht mehr wie vorher. Stichwort "Belastungsinkontinenz" -- ich war vorher leidenschaftliche Joggerin und konnte auch Monate nach der Geburt nicht ohne Konzentration und ständige Anspannung des Beckenbodens joggen gehen. Sonderlich entspannend ist das natürlich nicht mehr.
Seitdem ich wieder schwanger bin (jetzt 33. SSW) habe ich das Gefühl, es wird noch schlimmer. Joggen gehe ich natürlich eh nicht mehr, aber ich hatte z.B. letztens einen ordentlichen Husten und musste auch da jedesmal alles anspannen, damit nichts entwischt. Beim Niesen natürlich das gleiche. Es sind zwar immer nur kleine Mengen aber dennoch total unangenehm.
Beckenbodentraining mache ich ehrlicherweise nur unregelmäßig, was aber v.a. daran liegt dass ich diese "Aufzug" Übungen und "10-Sek-anspannen, 10-Sek.-entspannen" extrem langweilig finde.
Hat jemand Tipps für mich, z.B. Übungen die auch Spaß machen? Hat vielleicht schonmal jemand diese Kugeln versucht, die zum Training des Beckenbodens vaginal eingeführt werden?
Lieben Dank an alle,
Helena


  Re: Beckenboden nach Geburt - Erfahrungen Training?
no avatar
   Abry
schrieb am 10.07.2013 07:21
Hallo Helena,
Bin auch sehr sportlich und kenne das Problem. Joggen ist für den Beckenboden wirklich nicht besonders gut. Wenn du in der Schwangerschaft und Stillzeit viel joggen warst, hast du das Gewebe ganz schön ausgeleiert, da das Gewebe durch die Hormone sehr weich und anfällig wird. Und da kannst du anspannen wie du willst, die Erschütterungen und der Druck nach unten tun ihr Werk. Das ist aber alles mit entsprechenden Übungen zu verbessern. Musst etwas Geduld haben. Ich kann sehr entsprechende Übungen aus dem Yoga, oder speziell die Schweizer Abwandlung Cantienica empfehlen. Das Tröpfeln beim Husten und Niesen ist einige Monate nach dem Abstillen und dem zweiten Kurs mit fortgeschritteneren Übungen verschwunden.

Von so Kugeln und Kegeln halte ich persönlich nicht so viel, da die Muskulator insgesamt gestärkt werden muss.

lg, abry




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020