Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
no avatar
   birdi
schrieb am 08.07.2013 09:49
Hallo,

ich sprach meine Gyn bei der letzten VU auf den Abstrich an.
Sie meinte sie macht es, muss man aber selber zahlen.
Is das bei euch auch so? In meiner ersten Schwangerschaft hat das die KK übernommen. Is auch schon n bissl her.

Und, ich hatte schon mal einen in der 21. SSW, wegen Kontraktionen.
Sollte ich ihn trotzdem nochmal machen? Ich lebe keuch, war aber 2 Mal im Schwimmbad.


  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
avatar    tinkerbelle114
Status:
schrieb am 08.07.2013 09:57
Also der Abstrich ist tatsächlich in den MutterschaftRichtlinien nicht vorgesehen. Daher gilt er als Wunschleistung; ausser bei Verdacht.

LG Tinkerbelle


  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
no avatar
   *L!sa*
Status:
schrieb am 08.07.2013 10:00
Ich habe den Abstrich auch machen lassen. Hat mich 25€ gekostet!! Tja, und danach hat man mir gesagt das die kleine per Kaiserschnitt kommt smile und da Brauch ich den Abstrich ja eigentlich nicht!


  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
avatar    Eulchenmäulchen
Status:
schrieb am 08.07.2013 10:04
Ja musste ich auch selber bezahlen , glaub 13 Euro rund waren es .


  Werbung
  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
no avatar
   cassimir
schrieb am 08.07.2013 10:26
Auf jeden fall nochmal machen. Kann schnell gehen, dass eine Infektion später kommt.

Ich muss ihn nicht bezahlen. An sich musst du ihn bezahlen - ist keine Kassenleistung. Aber mein FA regelt das anders und in der Praxis gehört es zur standart Untersuchung in der 36. SSW. Aber sein Arzt hat ja schon gesagt, du musst es bezahlen. Aber so soviel ist es glaub ich nicht. Würde es auf jeden fall machen.


  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
avatar    kueken2012
Status:
schrieb am 08.07.2013 10:51
Bei uns ist es auch in Eigenleistung... hat glaube ich 10 € gekostet, ist also nicht die Welt. Ich habe es machen lassen.


  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
avatar    Emmi1984
Status:
schrieb am 08.07.2013 12:59
Ich musste ihn auch beide Male selbstzahlen!

Ist doch aber unfassbar, wie unterschiedlich teuer das schon wieder ist?!
Wie kann es sein, dass da teilw. fast 10€ dazwischen liegen?
(müsste man eigentl mal Chichi fragen...)

Bei uns kostet es 19€!


  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
no avatar
   Schokofreak
schrieb am 08.07.2013 13:01
Leider gehören B Streptokokken zu den Bakterien, die geschlechtsverkehrunabhängig übertragen werden. Sie leben auch auf der Haut und in den Schleimhäuten und sind eine ernstzunehmende Gefahr für das Neugeborene.
Ich sollte den Test in der 36.SSW durchführen lassen als IGEL Leistung, nur hat das Labor diesen Test in der 22.SSW schon durchgeführt, da ich einen auffälligen Befund hatte und sie alles ausschließen wollten (hatte ja in der letzten Schwangerschaft eine Frühgeburt).
Da ich leider massiv B Streptokokken habe werde ich vor der Entbindung eine Antibiose benötigen. Diese Viehcher lassen sich für einen gewissen Zeitraum mit einem Antibiotikum behandeln kommen aber in den meisten Fällen wieder und führen jedoch zu keiner Frühgeburt oder sonstigen pathologischen Veränderungen bei gesunden Menschen. Sie sind wirklich nur für das Neugeborene gefährlich.


  Re: Abstrich auf B-Streptokokken. Selbstzahlerleistung?
no avatar
   dana79
Status:
schrieb am 08.07.2013 14:47
Zitat
Emmi1984
Ich musste ihn auch beide Male selbstzahlen!

Ist doch aber unfassbar, wie unterschiedlich teuer das schon wieder ist?!
Wie kann es sein, dass da teilw. fast 10€ dazwischen liegen?
(müsste man eigentl mal Chichi fragen...)

Bei uns kostet es 19€!

Das liegt zum einen daran, welchen Satz das Labor ansetzt und außerdem daran, ob der Arzt die Abstrichentnahme bzw. Beratung, die er eigentlich legitimerweise abrechnen müsste, auch mit ansetzt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021