Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Übungswehen, Kindslage oder doch nur eine Verspannung?
avatar    clydesbonnie
schrieb am 07.07.2013 21:53
Hallo winken

ich habe auch mal eine Frage zum Thema "harter Bauch". So langsam müssen meine Gebärmutter, die Kleine und ich uns ja auf das große Ereignis vorbereiten. grins

Wehen - bewusst - habe ich bisher noch nie gespürt. Ich habe aber auch keine Ahnung, wie sich das anfühlen müsste. In meiner Vorstellung ist dabei der ganze Bauch hart und das hatte ich so in der Form so gut wie noch nie. Jetzt habe ich aber gelesen, dass die ersten Vorwehen sich wie ein gespanntes Gummiband im oberen Bereich der Gebärmutter bemerkbar machen.

Die ersten Verhärtungen am Bauch habe ich immer nur wahrgenommen, wenn die Kleine sich irgendwo gegen gedrückt hat. In dem Fall war es dann ja keine harte Gebärmuttermuskulatur sondern der Kopf, der Po, ein Fuß oder was anderes. Das ganze hat auch immer nur kurz gedauert und dann war der Spuk wieder vorbei.

Seit ca. 28+0 habe ich rechts unter dem Rippenbogen öfter eine Verspannung, die bis in den Rücken strahlt und auch sehr lange anhält. Meist ist es abends so oder wenn ich sehr lange oder unbequem sitze. Da sich in diesem Bereich die Füße der Maus befinden, vermute ich, dass sie sich ungünstig streckt und sich dabei ins Zwerchfell drückt. Manchmal wird es sehr unangenehm und ich habe das Gefühl, dass mir irgendein innerer Muskel einschläft - die Gebärmutter oder das Zwerchfell? Gebärmutter wäre natürlich eher doof, denn dieses Gefühl deutet ja auf eine Mangeldurchblutung hin. (Im unteren Bereich ist die Gebärmutter dabei ganz weich).

Habt ihr sowas auch? Sind das vielleicht doch schon Übungswehen? Im GVK hat man uns erklärt, dass Übungswehen die Durchblutung verbessern sollen. Oder kommen diese Verspannungen einfach nur daher, dass die Kleine nun schon seit 15 Wochen in SL liegt und seitdem diese Stelle mit Tritten bearbeitet?

Vielleicht kann die ein oder andere mir von ihren Erfahrungen berichten.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.07.13 21:57 von clydesbonnie.


  Re: Übungswehen, Kindslage oder doch nur eine Verspannung?
avatar    Aya79
Status:
schrieb am 07.07.2013 22:20
hatte das in der ersten ss auch, mausi hatte mir auch immer die gleiche stelle beim zwerchfell "bearbeitet". kam also eindeutig von ihrer lage und hatte nichts mit uebungswehen zu tun


  Re: Übungswehen, Kindslage oder doch nur eine Verspannung?
avatar    Cherryflower
Status:
schrieb am 08.07.2013 08:11
Mh, gute Frage... also ich habe das jetzt schon länger, zum Teil sind das richtig heftige Schmerzen. Die hatte ich auch schon zu einem Zeitpunkt, als es laut Hebamme keinesfalls von der Gebärmutter/Kind kommen konnte (weil Gebärmutterstand da erst knapp über dem Nabel war). Bei mir lag da eine Zeitlang der Kopf (dann strahlte es bis in den Rücken), jetzt die Füße.

Ich hatte auch schon so das Gefühl, dass man mir noch ein Stück unter dem BH ein Band um den Brustkorb legt und zuschnürt und aufzieht. Das war aber meist der Verdauung geschuldet oder Wachstum.

In meiner letzten Schwangerschaft hatte ich definitiv so Übungswehen, da fror der ganze Bauch zu Blei ein. Manchmal kamen da richtig lustige Formen bei raus (wie ein viereckiger Bauch oder sowas), oder man sah richtig wie das Kind wie "in Blei gegossen" war. Sowas hatte ich bis jetzt gar nicht und trotz allem bin ich mir dennoch sicher, dass ich manchmal Wehen habe.


  Re: Übungswehen, Kindslage oder doch nur eine Verspannung?
avatar    Sheyla2012
Status:
schrieb am 08.07.2013 09:25
klingt schon nach übungswehen...ist zu der zeit auch völlig normal.

wehen empfindet jeder anders. bei einigen wird der ganze bauch hart, andere spüren ein unangenehmes ziehen, wieder anderen ziehts im rücken.

meine beiden lagen ja immer schon sehr früh in SL, hat damit meiner Meinung nach nix zu tun.

auch übungswehen kommen und gehen. sie dauern selten länger als1-2 Minuten.


  Werbung
  Re: Übungswehen, Kindslage oder doch nur eine Verspannung?
avatar    clydesbonnie
schrieb am 08.07.2013 21:00
Danke für eure Antworten (auch per PN).

Ich denke, dass ich schon Übungswehen habe, diese aber nicht primär wahrnehme. Denn das, was ich meine, ist schon etwas schmerzhaft, hält aber deutlich länger als 2 Minuten an. Es ist eher so ein Dauerschmerz ähnlich einer Verspannung. Und ich denke, die Ursache ist langes Sitzen in Verbindung mit der Kindslage bei derzeitigem hohem Fundusstand.

Das ganze habe ich wie gesagt seit 28+0. Bei 29+4 hatte ich VU und da war der Mumu komplett zu und weit über 4 cm lang. Also - was auch immer es ist, es ist nicht muttermundwirksam. Beim CTG in der Zeit wurde keine Wehe registriert, da hatte ich aber auch nicht dieses Druckgefühl.

Nächsten Montag habe ich wieder VU, ich spreche es dann auch nochmal an. Denn was mich etwas verunsichert ist das Gefühl, dass da ein Muskel einschläft. Ich lasse zur Sicherheit auch nochmal den Mumu per Schall kontrollieren, falls sie nicht eh misst.

@ Sheyla

Süße, du musst deinen Ticker ändern. knutsch Glückwunsch nochmal .. es freut mich, dass du den KS so gut überstanden hast.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021