Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   Schnigge1982
schrieb am 05.07.2013 11:17
Hallihallo!
Aktuell befinde ich mich in einem Wechselbad der Gefühle. Nachdem ich Montag beim BT erfahren habe, dass unser erster Kryotransfer geglückt ist, kam gleich am Dienstag Ernüchterung in Form von Schmierblutungen. Mein behandelnder Arzt riet mir, das Utrogest zu erhöhen, am Mittwoch war ich dann nochmal zum Kontroll-BT. Der Hcg-Wert hatte sich seit Montag verdreifacht, alle anderen Werte auch gut. Gestern hörten die Blutungen nahezu komplett auf-Ich hatte mich jedoch zu früh gefreut. Heute Nacht war das Blut wieder da, erstmals aber nicht bräunlich, sondern rot. Das hat mich so geschockt, dass wir ins KH gefahren sind. Die konnten mir nicht die Ursache sagen, nur, dass heute an 5+1 eine Fruchthöhle mit Dottersack von insgesamt 7,3 mm zu sehen sei.

Nun war ich eben nochmal bei meiner Kiwu-Praxis, die haben bessere US-Geräte zwinker es stellte sich heraus, dass ich ein Hämatom habe, vermutlich kommt es durch die Dehnung der Gebärmutter immer wieder zu einem Riss in einer Ader, die dann blutet... Nun bin ich erstmal krank geschrieben und soll mich schonen.
Hatte das jemand von euch auch? Wann hört das vermutlich auf? Mich beunruhigt das alles ein bisschen...
Bin über eure Erfahrungen dankbar!

Ganz liebe Grüße


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   Strohhalm
Status:
schrieb am 05.07.2013 11:36
hallo schnigge!

herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft!

war bei mir sehr ähnlich. ab der 7ssw schmierblutungen, doch das kind hat sich super weiterentwickelt. hab also versucht mich zu entspannen. dann in der 10.ssw plötzlich eine heftige blutung mit hellem blut. in 10 minuten war eine ganze einlage voll. war mir sicher, dass nun alles vorbei ist. doch am ultraschall sah man einen super zeitgerechten fötus, auch einen tag später beim gyn alles in ordnung, es hat mir sogar gewunken. es wurde ein kleines hämatom gefunden und ich soll viel liegen für eine woche.
die starke blutung dauerte nur eine halbe stunde, aber seit dem habe ich immer wieder schmierblutungen.
wann es wieder aufhört weiß ich leider auch nicht, aber ich fürchte diese frage kann dir hier nicht beantwortet werden, das ist bei allen frauen ganz unterschiedlich.
hab nur mal meine geschichte geschildert, damit du weißt, dass es vielen so geht und die kleinen sich von solchen blutungen oft gar nicht recht beeinflussen lassen.
wünsche dir, dass der spuk schnell vorüber geht und du deine schwangerschaft schön genießen kannst!
lg


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   kace
Status:
schrieb am 05.07.2013 11:51
Hallo,
also ich hatte auch Blutungen in der Frühschwangerschaft.
Beim ersten Mal lag ich eine Woche im Krankenhaus. Hatte Blutungen von der 7.ssw bis zur 12 ssw. Mal mehr mal weniger. Aber ist trotzdem alles gut gegangen. Hatte auch ein Hämatom, dass so langsam abblutete. Bei der 2ten Schwangerschaft hatte ich auch Blutungen. Jedoch kam es da vom Gebärmutterhals. Ging auch über ne Woche. Aber lief auch alles gut. Hab 2 gesunde Kinder. smile Wünsch Dir viel Glück. LG Kace


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
avatar    lilli89
schrieb am 05.07.2013 12:01
Meine Schwegerin hatte auch ein Hämatom mit Blutungen, sie sollte sich schonen und alles ist dann gut gelaufen der kleine ist schon fast 4.Ja

Drücke dir ganz fest die Daumen.


  Werbung
  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   Schnigge1982
schrieb am 05.07.2013 14:00
Danke für eure Antworten, die konnten mich wirklich beruhigen. Habe seit heute früh nahezu nichts mehr... Liege jetzt auf der Couch und bin erstmal bis Dienstag krank geschrieben. Warte noch auf den Rückruf hinsichtlich der Blutwerte.

Ganz liebe Grüße und einen guten Start ins WE!


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   babyboo2013
schrieb am 05.07.2013 21:15
hallo. also ich hatte in der 13. ssw plötzlich starke blutungen. habe in kurzer zeit alles vollgeblutet was ich an hatte. im kh wurde dann auch ein Hämatom festgestellt. ich durfte mich eine woche im kh nicht bewegen und auch danach war bettruhe angesagt. erst nach 5 wochen was das Hämatom verschwunden! bis dahin hatte ich dann auch noch schmierblutungen. also keine sorge, den zwerg stört das nicht im geringsten! alles gute für dich!


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   giuli11
Status:
schrieb am 06.07.2013 07:21
-------------hatte ich auch und mein Sohn kam genau richtig auf die Welt.
Jetzt bin ich wieder ss in der 10ssw und habe wieder ein Hämatom.
Bin froh das ich weiß woher die Blutungen kommen das gibt mir Hoffnung.
Keine Angst habe viele Frauen.
Wo liegt den genau dein Hämatom.


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 06.07.2013 07:41
Hallo Schnigge,
ich habe leider auch Erfahrungen mit Blutungen in der Frühschwangerschaft.
Bei meinen Töchtern kam das letzte Blut 12./13. SSW und in dieser Schwangerschaft hatte ich nur 3 Tage (4+6, 5+0, 5+4) starke Blutungen und danach nichts mehr.
Die Blutungsdauer ist slso sehr individuell.
Wenn du etwas tun möchtest, könntest du Magnesium nehmen, das beruhigt die Gebärmutter etwas.
Wurde dein Progesteron - Wert kontrolliert? Meiner lag nur bei 3, weshalb ich Depotspritzen bekam.

Außerdem könntest du beginnen, etwas gegen Infektionen zu tun. Mir wurde gesagt, dass wenn erst mal Blut aus der Gebärmutter kam, in der gesamten Schwangerschaft Keime ein "leichteres Spiel" hätten, aufzusteigen.

Liebe Grüße,
Juna


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   Schnigge1982
schrieb am 06.07.2013 08:34
@Juna: meine Blutungen waren zum Glück nicht stark, halt am Toilettenpapier, aber das reicht ja schon, um einen riesigen Schock zu kriegen smile Seit gestern früh ist Ruhe,h abe nur noch etwas bräunlichen Ausfluss. die Blutwerte wurden jetzt alle zwei Tage kontrolliert und sie sind sehr gut, auch der Progesteronwert. Da ich erst Mittwoch den nächsten Termin habe, sollte ich dennoch die Utrogestmenge erhöhen. Da es ein kryozyklus war, nehme ich seit ZT 1 bereits Prednisolon für das Imunsystem. Meintest du so etwas wegen der Keime?

Glg


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.07.13 08:36 von Schnigge1982.


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 06.07.2013 09:01
Zitat
Schnigge1982
@Juna: meine Blutungen waren zum Glück nicht stark, halt am Toilettenpapier, aber das reicht ja schon, um einen riesigen Schock zu kriegen smile Seit gestern früh ist Ruhe,h abe nur noch etwas bräunlichen Ausfluss. die Blutwerte wurden jetzt alle zwei Tage kontrolliert und sie sind sehr gut, auch der Progesteronwert. Da ich erst Mittwoch den nächsten Termin habe, sollte ich dennoch die Utrogestmenge erhöhen. Da es ein kryozyklus war, nehme ich seit ZT 1 bereits Prednisolon für das Imunsystem. Meintest du so etwas wegen der Keime?

Glg

Hallo Schnigge,
Prednisolon wird dir nicht helfen eine Infektion zu verhindern. Dafür kannst du ein Milchsäurepraparat in der Apotheke kaufen. Beispiele sind Vagiflor, Döderlein, Vagisan, etc.
Hebammen raten immer wieder zu Joghurt-getränkten Tampons, aber das ist ehrlich gesagt nicht so meins zwinker
LG
Juna


  Re: 6. SSW Blutungen durch Hämatom
no avatar
   MatildaS
schrieb am 06.07.2013 22:35
Jede fünfte Schwangere hat Blutungen in der Frühschwangerschaft.
Bei mehr als 20 Prozent aller Schwangeren kommt es im ersten Drittel, also in den ersten drei, vier Monaten zu schwachen Blutungen http://haematom.org/was-ist-ein-bluterguss/, die in der Regel ungefährlich sind und das Baby nicht beeinträchtigen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020