Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?

  SS Diabetis. Wer kennt sich aus?
no avatar
   Ramila
Status:
schrieb am 04.07.2013 18:08
Hallo ihr Lieben,

ich habe heute gesagt bekommen, dass mein Wert 147 beträgt und nächste Woche muss ich zum "großen" Zuckertest. Sie meinte ich sollte nur gute Kohlenhydrate essen und weniger Fruchtsäfte und nicht soviel Süßkram.

Habt ihr Tipps für mich welcher "Süßkram" nicht sooo schlimm ist, den man sich können kann zwischendurch oder auch Brotaufstrich der nicht so süß ist? ich esse leider am liebsten Nutella und Marmelade zum Frühstück. Und was sind gute Kohlenhydrate? Ihr merkt schon....ich bin ahnungslos! Könnt ihr mir ein paar Tipps geben?


  Re: SS Diabetis. Wer kennt sich aus?
no avatar
   XEule
schrieb am 04.07.2013 18:18
Nutella lässt bei mir z.B. den Blutzuckerpiegel kaum steigen, habe ich an meinem Geburtstag getestetzwinker Das liegt daran, dass die KH auch mit einer Menge Fett daherkommen. marmelade dagegen ist eigentlich Zucker pu, der Zuckerspiegel steigt also auch schnell.

aber ehrlich gesagt würde cihd as essevrhalten vor dem Grossen Test gar nicht ändern, woher sollst Du sonst wissen wie deie echten Werte sind

Eulenmama


  Re: SS Diabetis. Wer kennt sich aus?
avatar    Kerstin73
Status:
schrieb am 04.07.2013 18:57
Eigentlich kennt sich unsere Eule schon extrem gut aus. Ich würde auch nicht soo viel ändern, erst nach dem Test wenn du ein endgültiges Ergebnis hast.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Marmelade fast gar nicht geht, auch zuckerreduzierte nicht, weil es einfach viel zu viel Zucker pur ist. Dann geht kein Weißmehl, vertrage aber alle möglichen Dinkelprodukte super. Auch Vollkorn- und Roggenmehl enthält Weißmehl zu einem Teil, was nicht vertragen wird. Da wirst du sicherlich schauen müssen wie es bei dir ist. Auch diese ganzen Eiweißbrot oder -brötchen kannst du essen, aber mir persönlich schmecken die auf Dauer nicht und haben so einen merkwürdigen Fettgeschmack.
Ich habe heute Nachmittag (eigentlich zum Mittag) beim shoppen eine riesengroße "Eispizza" gegessen mit viel Sahne und Obst. Obst pur ist wieder zu viel Zucker, aber ich denke Dank des Eises und der fetten Sahne habe ich dies problemlos vertragen und hatte hinterher einen Spitzenwert.
Fett mäßigt die Zuckeraufnahme ein wenig, trotzdem kann ich Eis und solche Dinge nicht jeden Tag essen, aber mal eins gönne ich mir das dann auch.

Und was ich auch festgestellt habe, man wird wesentlich empfindlicher dem Zucker gegenüber. Hatte letzte Woche meiner Family Weintrauben gekauft, die ich ja laut Diabetesberatung nicht essen soll, aber ich dachte eine Hand voll wird schon gehen. So viele habe ich gar nicht herunterbekommen, so fürchterlich süß waren die und die wenigen haben meinem Zucker nichts ausgemacht.

Wenn ich jetzt Joghurt oder Quark esse, dann kaufe ich ein Naturprodukt und süße es mit ein wenig Stevia oder Diabetikersüße. Ganz ohne würde ich das nicht runterbekommen. Backe ich einen Kucken dann tausche ich das normale Mehl wieder gegen Dinkel und den Zucker gegen die Diabtikersüße. Schmeckt super und du kannst es problemlos essen. Und selbst meinen Gästen ist der Unterschied nicht aufgefallen und es hat ihnen geschmeckt.
Als ich letztens zu einem Geburtstag eingeladen war, wurde ich vorher auch gefragt was ich denn essen dürfe an Torte usw. Um aber niemandem Arbeit zu machen, habe ich mir meins selbst mitgebracht, es hätte sonst nur übliche Obsttorten gegeben und die gehen bei mir natürlich nicht. Aber Kuchen oder Torten mit Quark, Joghurt oder Sahne sind wieder kein Problem.

Falls du wirklich einen Diabetes hast, dann bekommst du auch ein Messgerät und kannst damit super testen was du verträgst und was nicht. Manchmal gibt es Schwankungen, das scheint wohl normal zu sein, aber mit etwas Rücksicht kannst du das rein diätetisch lösen und musst nicht sofort spritzen.


  Re: SS Diabetis. Wer kennt sich aus?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 04.07.2013 20:25
Es heißt: DiabetEs, nicht mit i.

Sorry fürs Klugesch**ßen.


  Werbung
  Re: SS Diabetis. Wer kennt sich aus?
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 04.07.2013 20:37
Liebe Ramila,

erstmal: Mist.

Zweitesmal: Sooo schlimm ist eine schwanger Diabetes nicht. smile

Was ich ganz arg finde, ist dieser Rat, bis zum "Großen Test" die Ernährunf umzustellen um eine besseres Ergebnis zu bekommen. Das ist echt blöd, denn: Solange stellen viele sich um, bekommen ein "gutes" Ergebnis und fallen dann in ihre alten Muster zurück. Und dann explodiert der Zucker und man hat vllt. eine unbemerkte schwanger Diabetes, die wirklich fatal für das Kind sein kann.

Deshalb mein dringender Apell: Mach einfach so weiter und iss ganz normal. Und dann siehts du deine realen Werte. Wenn die dann Werte auffälig sind, dann nach Absprache mit einem Diabetologen, erstmal eine Ernährungsumstellung und eben tägl. Blutzuckerprofile erstellen. Das wird dir aber alles genau erklärt.

Meistens reicht das schon in Kombination mit etwas mehr Bewegung, um dem Insulin zu entgehen.

Aber noch zu deiner Ausgangsfrage: In dieser schwanger darf ich z.B. morgens Marmelade nicht mal anschauen und meine Werte explodieren, aber eben nur morgens, da geht auch Weizenmehl ganz schlecht und Säfte auch nicht, in der vorherigen war der Tageszeitpunkt egal, da konnte ich egal wann, keine Weintrauben essen, und meine Werte stiegen rasant an.

Diesmal vertilge ich Weintrauben tonnenweise und es macht sich gaaaaaaaar nicht bemerkbar. Auch Säfte gehen ohne Probleme.

Das muss man für sich dann rausfinden. Es gibt so ein paar LM, die prädistiniert sind, aber wenn du dir notierst, oder merkst, welche Dinge du wann gegessen hast und dann nach einer Stunde den BZ misst, wirst du schnell raushaben, was geht und was nicht.

Alles gute.


  Re: SS Diabetis. Wer kennt sich aus?
avatar    Cherryflower
Status:
schrieb am 04.07.2013 22:12
Einige haben es ja schon geschrieben: Ich würde dir auch raten auf keinen Fall irgendwie die Ernährung umzustellen. Der Test soll ja deine Situation wiederspiegeln, wie sie gerade ist. Wenns dir psychisch gut tut, verkneif dir Süßigkeiten bis dahin. Aber alles andere iss genau in den Mengen und der Zusammensetzung wie bisher auch...
Es sei denn du hast ohnehin vor, nun bis zum Ende der Schwangerschaft Diät zu leben, egal was beim Test rauskommt....


  Re: SS Diabetis. Wer kennt sich aus?
avatar    elfenbraut
Status:
schrieb am 04.07.2013 22:23
Zitat
Icon
Es heißt: DiabetEs, nicht mit i.

Sorry fürs Klugesch**ßen.

danke, genau das wollte ich auch schreiben... es wird in den letzten Tagen so oft falsch geschrieben, dass es mir auch am HErzen lag!! Ist nicht als Angriff gemeint :-D

LG


  Re: SS Diabetes. Wer kennt sich aus?
no avatar
   Ramila
Status:
schrieb am 05.07.2013 10:42
Vielen Dank für eure lieben Antworten.

Ich werde auf keinen Fall VOR dem großen zuckertest meine Essgewohnheiten umstellen, das hatte ich auch nicht vor! Wollte nur schon mal wissen auf was ich achten kann.
Nach dem großen Zuckertest muss ich ein Institut hat mir meine Ärztin gesagt und da kann ich ja dann auch mal nachfragen und evtl. bekommt man ein Gerät zum selbst Testen? Das wäre ja am einfachsten um zu schauen, was genau sich auswirkt oder?

Danke, dass ich mich darauf aufmerksam gemacht habt. Ich ändere es direkt im Betreff smile Diabetes.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023