Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   bibba007
schrieb am 04.07.2013 16:43
Hallo ihr,

Ich muss mal hier meinen frust und meine angst niederschreiben. Ich fang am besten mal ganz vorne an.

Am freitag abend bin ich mit meinen mann ins kh gefahren.Ich fühlt mich die ganze woche schon nicht gut und am freitag dann dachte ist ist der bauch hart geworden.Völlig verunsichert bin ich dann ins kh gefahren. Solte sich als nicht verkehrt rausstellen.

Die Ärztin dort nahm mich ganz nett auf. Machte einen US auf dem Bauch und meinte es sei alles mit dem baby in ordnung. Dann hat sie noch ein vaginal us gemacht und gesehen das mein GMH bei 2,6 liegt. Sie meinte das sein nicht gerade viel und ich solle bleiben. Der harte bauch können vorzeitige wehen sein und in dem stadium der ss (20ssw) könne man leider dann nichts machen. Ich soll mir aber keine sorgen machen. Sie werden mir hohes mag. geben und ich soll bettruhe halten, dann würde man sehen was passiert. Ich würde auch ein einzelzimmer bekommen. dann vermerkte die ärtztin auch noch das im falle einer frühgeburt sie mich auch begleiten würden hier. ( ich war nur noch am weinen und verstand die welt nicht mehr) so verbrachte ich das we im kh. Ein harter bauch war nicht mehr da. Ich hatte einen wehenschreiber über merh als 30 minuten dran. die linie war dann glatt wie ein toten ekg... also nichts. Der wehenschreiber wurde erst am sonntag angeschlossen. Am montag dann hat die ärztin nochmal eine us gemacht. eine feindiagnostig um alles an möglichen ursachen auch beim baby ausschliesen zu können. Unser junge ist kern gesund. Das vu ergab das der gmh bei 3cm wieder lag. Hatte sich also erholt. Sie hat mich auch extra vor der untersuchung 20 min laufen und sitzen lassen. um zu gucken. Naja das war sowiet schon mal gut. Trotzdem wollten sie mir ein pessar ring legen wenn der abstrich da wäre und ich KEINE infektion hätte.( die löst wohl recht häufig eine verkürzung aus bzw wehen ). Wehen hatte ich keine mehr und am dienstag wurde mir dann das pessar eingelegt, was nicht angenehm war. Dann drufte ich am abend nach hause wenn nichts drückt. Hat es nicht und ich war heil froh endlich zu mienen mann nach hause zu kommen. Das kh hat mich so fertig gemacht. ich hab auch abgenommen von freitag bis dienstag.
Eine Ärztin meinte ich solle zuhause bettruhe einhalten, die andere meinte ich dürfte schon etwas laufen aber ich soll halt keine langen spaziergänge machen. Am freitag haben die mir dann einen termin bei meinen arzt ausgemacht zur nachkontrolle. Da muss ich dann morgen also hin. Seitdem liege ich. Seit fast einer woche.

Da ich pta in der apotheke bin und bis vor einer woche noch vollzeit gearbeitet hab was mir allerdings wirklich zu viel war, vermute ich die ursache für die misserie darin. Ich bin füh um 8 weg und abends um 7 heimgekommen, dann noch haushalt und so... war schon anstrengend. Aber beim FA angesprochen bin ich nur auf abweisung gestoßen. Also hab ich nicht mehr nach gefragt. Aus anderen gründen hab ich den FA dann gewechselt. Was ich heute echt als beste idee halte da ich mit dieser geschichte sicher nicht zu diesen A... gehen möchte.
Die kh ärzte meinte das ich wohl nicht mehr arbeiten darf und das mit meinen FA auch absprechen soll. Aber im kh dürfte man mich nur krankschreiben, den rest muss der arzt einleiten. naja meine chefin ist auch total in sorge und ist gott sei dank auch der meinung das es besser ist zuhause zu bleiben.

Seit dieser horrornacht am freitag plagt mich die angst mein baby mittlerweile bin ich in der 21 ssw zu verlieren. Das ich auch durch liegen nicht weiter komme. Ich weis das ich mich beruhigen muss. das gelingt mir auch ab und zu.

Was auch ein problem ist, ich hatte am anfang der ss sehr viele ängste, die sich dann mit ablauf des ersten triminons langsam gegeben hat und ich konnte langsam anfangen zu geniesen. Und dann jetzt das. Ich frag mich nur warum ich ständig in sorge sein muss, ich würde so gerne mich einfach auf das baby freuen. Anstatt dessen hab ich echt sehr viel angst.
Ich weis nicht was mit mir los ist. Am anfang der ss hatte ich schon solche derben ängste... und jetzt fängt es wieder an.

Ich hoffe so der arzt kann mich morgen etwas beruhigen. Der ist sehr nett und liebevoll, ich hoffe so es hat sich nicht verschlechtert.

Vorhin hab ich auch noch erfahren das meine grosscousine schwanger ist. ich mag sie nicht so gerne aber ich hasse sie nicht. Aber irgendwie hat mich das so traurig und eifersüchtig gemacht. WArum auch immer. Ich weis nicht mehr was ich machen soll. Ich bitte euch um rat, bzw geschichten zu dem thema wie sie bei euch ausgegangen sind. Ich weis absolut nicht wie ich diese diagnose real einschätzen soll.

Vielen dank schon mal fürs lesen.


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   Carla001
Status:
schrieb am 04.07.2013 17:30
Hallo Bibba,

Wir beide sind wohl in einer ganz ähnlichen Situation. Ich war bis vorgestern im kh, da ich spürbare wehen hatte, Gebärmutterhals hatte sich um fast 3 cm auf 3 cm verkürzt, und wir waren grad eigentlich im Urlaub. Die ersten Tage im kh waren schlimm, ich hab viel geweint und...naja, du kennst das ja jetzt. Ich war grad in der 22. Woche. Mit viel Magnesium wurde ich dann auch entlassen, hatte dann eine Heimfahrt von 6 Stunden, die mir große sorgen gemacht hat. Hab's aber gut überstanden und mein FA hat heut einen Gebärmutterhals von fast 6 cm gemessen. Puh. Infektion hab ich auch keine, Pessar war abgedacht, aber da der Befund jetzt stabil ist wieder verworfen. Ich soll jetzt viel liegen, aber nicht dauernd, mal spazieren gehen. Und viiiieeel Magnesium. Arbeiten erst mal auch nicht, denn ich bin Apothekerin und du weist ja selbst, viel sitzen ist in unserer Branche ja nicht. Wir überlegen jetzt ein individuelles bv mit 50%, wenn bis in 2 Wochen alles noch gut ist. Aber erst mal abwarten, wies mir in 14 Tagen geht.

Deine Ängste und die Panik kann ich so gut nachvollziehen, die Babys sind ja jetzt noch viel zu klein. Ich hatte aber ein sehr nettes Gespräch mit der Ärztin im Krankenhaus über die psychische Komponente, die zu Frühwerken und gebärmutterhalsverkürzung führen kann...oder zumindest mit eine Rolle spielt. Ich habe auch seit Beginn der ss viel Angst gehabt, weil ich ein paar doofe Erlebnisse hatte und viele fg um mich herum waren....und diese ständige psychische Bestattung, neben der normalen Arbeit, Haushalt, ein bisschen zukunftssorgen....das ist manchmal einfach zu viel für eine schwangere, das hat auch nix mit zart besaitet zu tun. Und das heißt auch nicht, dass man selbst Schuld ist an der Situation. Ganz und gar nicht. Die Überforderung oder angstsituation kann sich ja auch ganz subtil übers Unterbewusstsein reinschleichen...
Wenn die Ängste und sorgen überhand nehmen überleg doch mal, eine Art von Therapie zu machen, in welcher Form auch immer. Manche Hebammen bieten auch gute psychische unterstützung an, oder die Doulas, die eben nicht medizinisch sondern sehr persönlich die Schwangere betreuen können. Man muss nicht mit allem immer ohne Hilfe zurecht kommen!

Ich wünsch dir auf alle Fälle alles gute und Drücke die Daumen, dass unsere Krümel noch schön lange im bauch bleiben!!!!


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   bibba007
schrieb am 04.07.2013 17:43
Hallo carla,

Ja das sind wir wohl. Wow auf das doppelte vergrößert? dachte das geht gar nicht, na vielleicht hab ich glück und ich kann nochmal morgen aufatmen. Will mir aber nicht zu große hoffnung machen. Naja das 50% ige BV kommt für mich nicht in frage das will ich nicht, das kann ich nicht verantworten, meine chefin will das auch nicht.

Was hat dein arzt gesagt? kann das wieder ok sein und du darfst mehr machen oder belibt das ne ständige schwankung mit immer mal höhen und tiefen?

Hab echt bammel vor morgen.


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   Carla001
Status:
schrieb am 04.07.2013 17:57
Er hat gesagt, dass das ein einmaliges Ereignis gewesen sein kann, aber Hellsehen kann natürlich keiner... Wichtig ist halt, dass man gut auf die innere stimme hört und wirklich nur noch das macht, was man sich zutraut!!! Und sich irgendwie entspannt. Ich bin nach meinem Termin heute ziemlich ruhig wieder, aber unterschwellig bleibt auch die Angst, klar, so ein kh Aufenthalt weckt Ja auch Ängste!
Aber hoffen wir mal das beste!!!


  Werbung
  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   bibba007
schrieb am 04.07.2013 18:08
und jeztt musst du wieder zur kontrolle wann?
na ich schau mal was morgen mein arzt spricht. ich vermute echt das die letzen wochen in der apo echt der auslöser waren und wenn morgen alles nochmal besser ist dann bestätigt es das ja. bekommst du thrombose spritzen oder strümpfe?


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 04.07.2013 18:26
Bei meiner Tochter hatte ich in der 15.SSW einen verkürzten Muttermund. 1 Woche wurde ich krank geschrieben und als es nochmal kontrolliert wurde, waren es wieder 5,6cm. Bin dann weiterhin bis zur 34.SSW arbeiten gegangen (und habe 16 Tage vor der Geburt noch meine letzte Prüfungen abgelegt) und nichts kam wieder, bis dahin.
Bei meinem Mittleren hatte ich ab der 22.SSW vereinzelt Wehen und eine Muttermundlänge von 4,3cm. Ich sollte mir Ruhe antun... doch mit einem Kind zu Hause von knapp1,5 Jahre, geht das nicht.
In der 28.SSW kam ich ins KH mit alle 3 Minuten Wehen, eine Muttermundlänge von 0,5cm, der schon fingerkuppendurchgängig war.
Infektionen gab es keine... eine reine Muttermundsschwäche war es. Man legte mir eine Cerclage, ich bekam eine Tokolyse die ich bis zur 37.SSW fortführte und durfte 8 Tage lang nicht aufstehen (auch nicht um aufs Klo zu gehen) und dann erst wieder langsam belasten.
nach dieser Op und die 8 Tage, erhohlte sich meinen Muttermund und war wieder 2,7cm.
Eine Woche später war er wieder verkürzt (2,1cm), die Woche darauf wieder länger (3,4cm)... es war immer ein auf und ab.
Zur Welt kam er letztendlich in der 37.SSW: schwer, gesund und sehr munter.

Tu dir Ruhe an, liege so viel du kannst, nimm Magnesium ein. Ein BV ist keine Sache deines FA, sondern deines Arbeitgebers.
Dein FA kann dich krank schreiben, aber da er garnicht weißt wie es bei euch zugeht, etc., muss der Arbeitgeber das im Gang bringen.

Alles Gute und

lg Chichi


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   bibba007
schrieb am 04.07.2013 18:32
warum AG?
bzw wie läuft das ab? meine chefin möchte das auch. also sollte es keine prob geben.


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 04.07.2013 19:03
Weil ein Arzt sich nur verlassen kann, auf das was die Frau sagt. WISSEN aber, wie es in dem Betrieb wirklich abgeht und wie dein Arbeitsplatz aussieht, weißt er nicht. DAS weißt nur dein AG.
Wenn ein Arzt also einen BV ausstellt, dann müsste er vorher eine Begehung in deinem Betrieb machen, denn... täte er es nicht und hättest ihm angelogen, hätte er die Kac.ke am Dampfenzwinker.
Dein Arbeitgeber ist verpflichtet, dir eine Arbeit anzubieten die zu den Mutterschutzrichtlinien passt. Ist das der Fall, aber deine körperliche Beschwerden werden nicht weniger, hat dein AG dafür zu sorgen (mittels Betriebsarzt), dass du einen BV bekommst.

lg Chichi


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   Carla001
Status:
schrieb am 04.07.2013 19:57
Ich muss in 2 Wochen wieder zum Arzt, oder früher, wenn die Beschwerden wieder auftreten. Aber andauernde Untersuchungen bringen ja auch Stress und er meinte, ich könnte jetzt mal ne arztpause brauche. Man soll es ja auf keinen fall auf die leichte Schulter nehmen, und ich darf immer zu meinem Arzt wenn ich mir unsicher bin! Ich wurde noch nie am Telefon abgewimmelt oder hab dort das Gefühl gehabt ich störe oder nerve. Das ist ja auch eine Art psychische Entlastung. Und er hat auch gesagt, in der APO ist's ja nicht nur das reine stehen, sondern man bückt und Streckt sich ja ständig um die Medis zu holen, Grade das bücken ist echt nix (ich bin relativ groß). Ich drück dir echt die Daumen für morgen.

P.s. Wie wird denn der Gebärmutterhals geschallt, wenn das Pessar drüber ist? Geht das ganz normal dann?


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   bibba007
schrieb am 04.07.2013 20:15
Gute frage wie das schallen dann geht. ich werde es dir sagen morgen.
Ja da hast du recht. da mal ne leichte sendungswanne aufgehoben, medikamente aus dem unteren schubladen, da mal nen karton.Wundern tut es mich nicht. Aber das spricht ja echt dafür das es sich evtl morgen nochmal verbessert hat und ich dann auch etwas entwarnung bekommen kann.


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   Glück2013
Status:
schrieb am 04.07.2013 20:22
Hallo,

Also mein Beschaftigungsverbot hat der Frauenarzt ausgestellt.

Lg Glück


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   michi1203
schrieb am 04.07.2013 20:25
Hallo,

meine FÄ hat mir am Montag ein BV für den Rest der Schwangerschaft gegeben wegen vorzeitiger Wehen. Das können sie also auf jeden Fall. Ich arbeite 'nur' im Büro, muss also gar nicht stehen, aber sie meinte ich soll mich ab sofort schonen, und es ist auch so dass ich gar nicht länger als eine halbe Stunde sitzen kann ohne sofort wieder einen harten Bauch zu bekommen im Moment. Ich war am Wochenende im KH und auch dort wurde mir schon gesagt, dass ich am Montag ein BV von meiner Ärztin bekommen sollte. Ich denke in deinem Fall sollte das auf jeden Fall auch so laufen! Das ganze Stehen kann ja nicht gut sein, wenn du schon solche Probleme hattest. Bei mir ist es so, dass nur Liegen hilft, alles andere geht gar nicht auf Dauer.

Ich kann übrigens auch sehr gut deine Angst verstehen, ging mir genauso als ich bei 26+2 im KH war. Eine Hebamme dort hat mir richtig eine Standpauke gehalten von wegen wenn ich nicht kürzer trete landet mein Baby auf der Frühchenstation. Habe auch direkt angefangen zu weinen aus Angst und weil ich mir selbst Vorwürfe gemacht habe dass ich mich nicht schon vorher mehr geschont habe.

Versuche dich so gut es geht zu entspannen, ich weiß das ist leichter gesagt als getan...

Liebe Grüße
Michi


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 04.07.2013 21:02
Natürlich KÖNNEN sie das... nur ganz Rechtens ist es nicht.
Wir haben bisher einer einzigen Frau einen BV ausgestellt. Es war ganz klar (durch Rückfrage bei dem Arbeitgeber), dass sie mit Lacke (also giftige Dämpfe) arbeitet und der AG keine andere Stelle für sie frei hatte.
Also, wenn es tückig ist, kann der FA das auf jeden Fall...

lg Chichi


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
no avatar
   cora167
schrieb am 04.07.2013 21:29
Warum soll das nicht rechtens sein? Siehe Paragraph 3 Abs. 1 MuSchG. Da ist ganz klar die Rede von ärztlichem Zeugnis. Mein BV hat auch meine Gyn ausgestellt, wie soll mein AG beurteilen, ob Gesundheit/Leben von mir oder meinem Kind gefährdet sind? Oder der Betriebsarzt, der idR ja kein Gynäkologe ist?!


  Re: gebärmutterhals verkürzt und pure angst,verzweiflung
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 04.07.2013 22:22
Ein ärztliches Zeugnis, ist noch lange kein BV.
Im Attest steht drin z.B.:" Aufgrund vorzeitige Wehen, darf Frau XY nur noch eine sitzende Tätigkeit für 3-4 Stunden am Tag ausüben."
Oder:" Aufgrund vorz.WT und somit erhöhte Möglichkeit einer Fehl-/Frühgeburt, darf Frau XY keine Arbeitstätigkeit bis zum ET ausüben".
Dann muss der AG (oder Betriebsarzt)entscheiden, ob er dir etwas anderes geben kann, oder eben einen BV ausspricht.

lg Chichi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020