Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wunschkaiserschnitt
no avatar
   Schildkröte2013
schrieb am 04.07.2013 16:21
Hat sich hier jemand von Euch für einen Wunschkaiserschnitt entschieden und wenn ja warum?


  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   Tinka75
Status:
schrieb am 04.07.2013 16:41
Ich hab mich zwar noch nicht entschieden, aber ich ich ziehe es in Erwägung. Die Entscheidung fällt mir total schwer. Einen Tag bin ich total sicher spontan zu entbinden, den nächsten Tag wieder total vom Kaiserschnitt überzeugt.
Bin jetzt 32. Woche und hoffe das ich mich bald endgültig entscheiden kann um mich auch auf die Sache einlassen zu können. Egal, ob dann spontan oder KS.
Meine Intension ist Angst. Einfach nur pure Angst. Hab eine Spontangeburt hinter mir und hab dummerweise auch nichts vergessen.
Angst hab ich aber auch vorm KS.


  Re: Wunschkaiserschnitt
avatar    ChocolateChipCookie
Status:
schrieb am 04.07.2013 16:43
Hier hatten wir das Thema schon mal so ähnlich, vielleicht hilft dir das weiter: [www.wunschkinder.net]


  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   Julchen2012
schrieb am 04.07.2013 16:51
Hallo Schildkröte,

ich habe auch diesmal mich gezielt für einen geplanten Kaiserschnitt entschieden.

Schon vor meiner zweiten Schwangerschaft war klar, dass ich nicht anders entbinden möchte.

Bei mir lag es daran, dass ich einen Notkaiserschnitt beim Großen hatte (Siehe Profil!)
Ich hab einfach zu sehr Angst, dass es wieder so endet und diesmal vielleicht nicht so gut...

Im Verlauf der Schwangerschaft hat sich aber gezeigt, dass es das Beste ist, da meine alte Narbe sehr dünn ist und ich sogar leicht Verwucherungen habe....


  Werbung
  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   dietrichm
Status:
schrieb am 04.07.2013 17:00
ich werde mich wahrscheinlich auch für einen wunschkaiserschnitt entscheiden. wobei ich das ewige hin und her auch gut kenne - mal bin ich von einer spontangeburt überzeugt, dann wieder doch nicht. hatte vor knapp 16 jahren eine spontangeburt und eigentlich nur positive erinnerungen daran - aber jetzt bin ich doch schon eine alte kuh, ich weiß nicht, wie leicht oder schwer jetzt eine spontangeburt für mich wäre.

eine spontangeburt würde ich eigentlich für meinen mann machen, da es unser einziges gemeinsames kind sein wird und ich denke irgendwie, dieses erlebnis möchte ich ihm nicht vorenthalten. andererseits war es sooo schwer für uns, schwanger zu werden, dass ich die für das baby sicherste variante der geburt wählen möchte und am sichersten fürs kind ist nunmal der kaiserschnitt. dazu kommt, dass ich ein extrem ungeduldiger mensch bin und ich gar nicht weiß, wie ich das warten auf die geburt in den letzten tagen/wochen durchstehe... ich weiß, es gibt viele kaiserschnitt-gegner, die bei meinen gedanken schreikrämpfe kriegen, aber das is mir wurscht. das für mich schlagenste argument für einen wks ist, dass eine freundin von mir einen tag vor geburtstermin eine totgeburt hatte. ich weiß, dass kann immer passieren, aber hätte sie 14 tage früher per ks entbunden..... - naja... es ist halt für mich wirklich einfach eine frage der sicherheit.


  Re: Wunschkaiserschnitt
avatar    sunny_1610
Status:
schrieb am 04.07.2013 17:05
Hallo Schildkröte2013,

ich hatte zwar keinen wks aber einen ks und schön war es nicht ich hoffe so sehr das mir diesesmal der ks erspart bleibt denn letztlich ist es doch eine op und man braucht einfach seine zeit bis man sich erholt hat...


  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   Ms Ungeduld
schrieb am 04.07.2013 17:11
ich finde die Bezeichnung "wunschkaiserschnitt" irreführend. Eigentlich entscheidet sich kaum jemand für einen Kaiserschnitt ganz ohne Grund. Es handelt sich oft um die Situationen, in denen eigentlich beides theoretisch möglch wäre, jedoch mit größeren Risiken verbunden, als eine spontane geburt nach einer völlig unbeschwerten Schwangerschaft bei einer 25-jahre alten Frau.


  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   emililly
Status:
schrieb am 04.07.2013 17:15
Ja, ich. Zum Schluss war er auch nötig.
Ich war der Meinung, bereits während der Schwangerschaft genug gelitten zu haben. Wollte das Ende schnell hinter mich bringen.
Für mich die absolut richtige Entscheidung.


  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   Schildkröte22013
schrieb am 04.07.2013 17:16
warum ist ein KS die sicherste Methode?
und wie ist des wenn vorher schon mal ein KS war ?wird dann genau dieselbe Narbe zum uweiten Mal geöffnet?sind die Schmerzen danach schlimmer weils das zweite Mal ist?

Ich tendiere auch zum WKs due Vorstellung einer spontanen Entbindung macht mir sehr sehr sehr grosse Angst.KS hab ich schon hinter mir(wegen BEL) und fand das gar nicht so schlimm...


  Re: Wunschkaiserschnitt
avatar    lolo7
Status:
schrieb am 04.07.2013 17:24
Und an die babys denkt ihr auch ? Mit einem Kaiserschnitt wird es voll rausgerissen...
Ich finde in einer notsituation immer das es richtig ist, aber wunschkaiserschnitt Ohnmacht sollte abgeschafft werden, schon die kosten sehr unnötig nur weil frau angst hat und zuwenig infos einer natürlichen geburt bekommt.

Und es is doch eine OP guckguck

Ich fand die geburt sooo toll und sooo schön wie man spürt wie das kleine rausflutscht und die ganze wärme von den 9 monaten bei sich auf dem bauch liegt

Es gibt nichts schöneres


  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   Eri77
schrieb am 04.07.2013 18:00
Hallo,
ich oute mich jetzt auch mal. Ich werde trotz der Schädellage meiner Zwillinge eine KS haben, weil ICH es so will. Das KH hat mir auch eine spontane Geburt sehr ans Herz gelegt, aber ich möchte es nicht. Denn der Doc hat auch zugegeben (und das lässt sich auch belegen): bei Zwillingen kann immer eine den 2. gefährdende Wehenschwäche vorkommen etc.

Das heißt zumindest in meinem Fall:
1. Es könnte passieren, dass ich nach der spontanen Geburt des ersten Babys (mit allen eventuellen Verletzungen) auch noch einen KS bräuchte.
2. Der 2. Zwilling könnte sich in Querlage bringen, was auch zu einem KS führt. Auf ne Zangengeburt oder so hab ich nämlich echt keine Lust!

Da sage ich echt: Sorry, nach fast 7 Jahren Kinderwunsch mit allem was dazugehört riskiere ich gar nichts mehr!
Und der Chefarzt der Uni an der ich entbinden werde sagt: das Risiko, was die Mutter beim KS mehr trägt, haben die Babys an Risiko weniger! Von daher...

Außerdem bin ich jetzt schon so fertig, dass ich mir eine natürliche Geburt nicht vorstellen kann.
Ich glaube, wer keine spontane Geburt will, wird damit auch nicht glücklich (ja, trät vielleicht ein Trauma davon).
Das ist meine Meinung...aber klar, gerade bei diesem Thema gibt es zwei sehr gespaltene Lager...

Lg
Eri


  Re: Wunschkaiserschnitt
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 04.07.2013 18:39
Zitat
lolo7
Und an die babys denkt ihr auch ? Mit einem Kaiserschnitt wird es voll rausgerissen...
Ich finde in einer notsituation immer das es richtig ist, aber wunschkaiserschnitt Ohnmacht sollte abgeschafft werden, schon die kosten sehr unnötig nur weil frau angst hat und zuwenig infos einer natürlichen geburt bekommt.

Und es is doch eine OP guckguck

Sehe ich auch so.

Ein KS ist NICHT die sicherste Methode ein Kind zu bekommen... wieso das denn auch?
Ausserdem hat doch jede Frau Angst, es KÖNNTE was passieren. Aber wozu entscheidet man sich für die Geburt in einem KH? Eben: weil es dort sicher ist, und SOFORT geschnitten werden kann, wenn es nötig ist.
Ansonsten ist die spontane Geburt für Kind und Mutter die Sicherste und vor allem schonendste Methode... und gegen die Schmerzen gibt es eine PDAzwinker.
Heutzutage MUSS keine Frau mehr leiden, dank diese tolle Erfindung namens PDA... wieso sich dann Frauen trotzdem lieber für einen KS entscheiden, bleibt mir rätselhaft.
Klar, dass eine Frau die Zwillinge bekommt eher auf den Gedanken kommt. Ist mir klar und finde es durchaus logischer (nach der Geburt des ersten Kindes ist nun mal noch lange nicht alles vorbei... und das 2. Kind hat nun mal mehr Stress... wobei ICH es auch da spontan versuchen würdegrins).
Aber ein "Wunschkaiserschnitt", also einen KS ohne jegliche medizinische Indikation, finde ich eine Last fürs Gesundheitssystem.
Ärzte werden sich nie dagegen wehren, da einen KS nun mal einiges mehr an Geld einbringt als eine spontane Geburt (und im KH kann man besser planenzwinker ). Aber dass es als "sicherere Geburt" angepriesen wird... ich weiß es nicht.
Ich finde es nicht in Ordnung, aber von mir aus kann eh jeder machen was er meint.

lg Chichi


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.07.13 19:07 von Chichi.


  Re: Wunschkaiserschnitt
no avatar
   Abry
schrieb am 04.07.2013 18:45
Also wenn's um Ängste geht: ich fand das Info-Video zum Kaiserschnitt sehr viel blutrünstiger und beängstigender als das der natürlichen Geburt.


  Re: Wunschkaiserschnitt
avatar    ChocolateChipCookie
Status:
schrieb am 04.07.2013 18:48
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein KS sicherer für das Kind ist, wenn das Kind gesund ist.
Hab dazu auch noch nie was wissenschaftlich fundiertes gelesen. Im Gegenteil, ich hab nur schon oft gehört, dass Kinder nach einem KS vermehrt Anpassungsstörungen haben, weil der Druck im Geburtskanal fehlt.


  Re: Wunschkaiserschnitt
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 04.07.2013 19:06
Zitat
ChocolateChipCookie
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein KS sicherer für das Kind ist, wenn das Kind gesund ist.
Hab dazu auch noch nie was wissenschaftlich fundiertes gelesen. Im Gegenteil, ich hab nur schon oft gehört, dass Kinder nach einem KS vermehrt Anpassungsstörungen haben, weil der Druck im Geburtskanal fehlt.

Nicht nur das. Ich habe mal vor etwa eiinem halben Jahr schon einen Artikel hier geschrieben (aus einer Ärztezeitschrift) der erlärte, dass durch die Passage durch den Geburtskanal, die Babys gute Bakterien abbekommen, die sie schützt.
Außerdem haben KS-Kinder einen erhöhten Risiko für Diabetes.
Ich kann vielleicht gleich mal gucken, ob ich diesen Artikel finde, falls Interesse besteht.

lg Chichi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020