Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   birdi
schrieb am 02.07.2013 11:06
Hallo,

unser Kind wird ja im August geboren.
Ab September 2014 habe ich einen Krippenplatz. Mit Eingewöhnung (ich rechne 4 Wochen), würde ich ab Oktober 2014 wieder arbeiten. Dann wäre ich aber 2 Monate ohne Einkommen---> unmöglich!!!
So, mein Mann kann leider keine EZ nehmen. Und somit die Eingewöhnung nicht übernehmen. Kann er seine Monate an mich übertragen?
Oder kann ich auch 14 Monate nehmen. Weil splitten könnte ich ja auch auf 2 Jahre.

Gibts ggf. ne andere Lösung?

Danke


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
avatar    Cherryflower
Status:
schrieb am 02.07.2013 11:41
Ich würde sagen Pech gehabt :-S aber vielleicht hat ja doch jemand eine Idee? Das sind halt so die unwagbarkeiten der Elternschaft, die von der Politik immer schön verschwiegen werden :-$


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   schmetterfly
schrieb am 02.07.2013 11:51
Hey,

Das ist ja ne verzwickte situation! Hast du evtl noch resturlaub du bist doch im bv oder? Oder du und dein mann nehmen in der zeit urlaub. Das du quasi die eingewöhnungszeit etwas verschiebst. Weiss ja nicht ob die arbeitgeber das mitmachen würden? Warum kann dein mann den keine ez nehmen wenn ich fragen sarf?


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   Impala-34
Status:
schrieb am 02.07.2013 11:57
Hallo Birdi,

also erst mal finde ich Du hast Glück gehabt, dass Du schon einen Krippenplatz hast smile
Darf ich fragen, warum Dein Mann keine Elternzeit nehmen kann. Das lese ich nämlich öfter und ich frage mich da immer, was dahinter steckt. Oft (nicht immer) ist es nämlich so, dass EZ sehr wohl geht aber aus "Angst" einfach nicht genommen wird. Wenn man es dann aber doch macht, dann ist es plötzlich doch kein Problem.
Wenn die Männer nicht endlich mal anfangen auch ihre AG mit in die Verantwortung zu nehmen, wird sich nie was ändern.
Die Übertragung der EZ-Monate Deines Mannes auf Dich geht aber nicht. Wenn es ginge würden es doch viele Frauen machen und damit wären die Partnermonate ad absurdum geführt.

Dir bleibt also nur eins - Sparen! oder Dein Mann nimmt doch noch EZ.

VG

Impala


  Werbung
  Re: Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   birdi
schrieb am 02.07.2013 12:21
Das Problem ist folgendes:

Er ist momentan in "Ausbildung". Er ist zwar dann schon fertig, trotzdem ist er neu. Er muss sich einen Kundenstamm aufbauen, für diesen erreich- und abrufbar sein.
Ich arbeite in Schichten, hab also keine festen Arbeitszeiten.

Danke schon mal für eure Antworten.
Mal sehen wie wir das lösen.
resturlaub habe ich keinen mehr!


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   cassimir
schrieb am 02.07.2013 14:04
Vielleicht hab ich ein Verständnisproblem, aber wenn du ab 1.9. einen Platz hast, kannst du doch ab 1.9 anfangen zu arbeiten. Die Eingewöhnungszeit beginnt doch vorher. Also zumindest bei uns hier war es jedesmal so. Bei der ersten Kita: Platz ab 1.4 und Eingewöhnung began 7.3. oder so. Zweite Kita: Platz ab 1.10. und Eingewöhnung begann am 15.9.

Kannst du das nicht so regeln, dass die Eingewöhnung auch davor anfängt? Wir haben auch einen Platz an September und die Eingewöhnung beginnt wieder davor. (Ist aber auch klar, ist ja der gleiche Kindergartensmile).

Ansonsten kannst du da glaub nicht so viel machen. Also zumindest nicht die Monate von deinem Mann nehmen. Mit dem splitten bin ich mir nicht sicher. Auf zwei Jahre kann man ja auch splitten.


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.07.2013 14:14
Genau, du bist doch bei der Eingewöhnung dabei also würde ich fragen ob du das vor dem 1.9. machen kannst.


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   birdi
schrieb am 02.07.2013 14:45
Nein, die Eingewöhnung fängt erst im September an. Das is hier so, also das die Eingewöhnung mit Krippenstart beginnt.
Davor wäre sinnlos, weil der KiGa 3 Wochen zu ist. Ich könnte höchstens fragen, ob wir schon im Juni anfangen können mit der Eingewöhnung.
Fänd ich aber blöd, da es sein könnte, dass das Kind dann gerade eingewöhnt ist und dann hat der KiGa zu.
Ich bin etwas geprägt, weil mein Sohn fast 8 Wochen Eingewöhnung brauchte.


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
no avatar
   cassimir
schrieb am 02.07.2013 14:55
Achso. Im Juni anfangen ist aber wirklich sinnlos. Da passt vielleicht gerade alles und dann ist die Kita drei Wochen zu. Ich glaube, dass bringt wirklich nichts. Gerade für den Anfang ist das dann glaub ich zu lange wieder Auszeit.
Mmmm - ist dann wirklich blöd. Ich glaube, wenn das mit dem splitten nicht klappt, dann wirst du wohl schlechte Karten haben - leider.
Vielleicht hat jemand doch noch ne andere Idee.


  Re: Auch mal ne EZ Frage.
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 02.07.2013 15:13
Ist dein Mann schwerbehindert? Dann kannst du 14 Monate Elterngeld bekommen und damit begründen, dass dein Mann ja würde, wenn er könnte...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021