Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  normale Geburt möglich?
no avatar
   kleeblatt1985
Status:
schrieb am 02.07.2013 10:15
Hallo Mädels,

habe in meinem Mutterpass gelesen, dass ich bei der Geburt von Nr. 1 einen Dammriss 4ten Grades erlitten habe. Das habe ich irgendwie erfolgreich verdrängt. Glücklicherweise hat das ein Speziallist genäht vor 3 1/2 Jahren, so dass es keine Spätfolgen gab. Nun habe ich im Internet gelesen, dass viele Ärzte danach zu einem KS raten. Ich hätte natürlich gern eine normale Geburt. Natürlich soll aber nicht wieder ähnliches passieren. Am Fr bin ich bei meiner FÄ, da frage ich natürlich, eine Hebi hab ich noxh nicht. Das beschäftigt mich plötzlich total. Vielleicht hat ja jemand von euch ähnliches erlebt oder weiß etwas dazu. Das wäre toll.


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   Maikaefer2010
schrieb am 02.07.2013 10:27
Hallo Kleeblatt,

ich hatte auch bei Nr1 so einen Dammriss, leider mit Koplikationen. Es hatte sich alles entzündet und ich musste 10 Monate nach der Geburt nochmal OP werden. Für mich war klar, nie wieder ein Kind. Da ich aber nach der OP immer noch Probleme hatte, riet mein FA mir zu einer erneuten Schwangerschaft mit KS. OK wir haben es draufangommen lassen und ich bin sofort wieder Schwangerschaft geworden. Mit der Dammnart hatte ich die ganze Schwangerschaft keine Probleme. Es ist nicht zu einem KS gekommen, da alles so schön weich war riet man mir von einem KS ab, da ich ganz schlechtes Heilfleisch habe und die Befürchtung war das die KS wunde nicht gut heilen würde. Was für mich ein Schock war, da ich einer 2 Schwangerschaft nur zugestimmt hatte das wir einen KS machen. Mein FA sagte dann wenn ich unbedingt möchte wird es ein KS, dann hatte ich aber zweifel und hsbe spontan Entbunden. Ich bin nicht gerissen gar nichts es war eine super einfache Geburt. Und mitlerweile bekomme ich Kind Nr. 5. Ich bin bei keiner weitern Geburt gerissen.
Ich hoffe ich konnte dir helfen

LG
Maikaefer


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   kleeblatt1985
Status:
schrieb am 02.07.2013 10:37
Das macht mir tatsächlich Mut und ich hoffe, dass es bei mir ähnlich laufen kann. Das wäre toll.


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 02.07.2013 10:47
Hallo,


ich habe es schon öfter geschrieben, ich war im Geburtshaus.

Zwei Frauen kenne ich persönlich die einen Dammriss 3/4 Grades hatte, also alles durch bis zum After.

Die eine hatte das bei allen drei Geburten, warum weiss keiner. die ersten zwei im KH, das dritte im Geburtshaus.
das wird dann auch nicht dort genäht, die sind zum NÄhen ins 5 Min entfernte KH gefahren - im Privatwagen.

die andere hatten auch beim ersten Kind den riesenriss, beim zweiten Kind hat unsere Hebamme gesagt, sie soll spätestens ab der 30 SSW wirklich Dammmassage machen, der ist so fest und straff, das reisst sonst wieder. Sie hatte dann an der alten Narbe einen Miniriss, der so verheilen konnte, also nichts mehr mit nähen.
Bei der Heilung gab es damals auch Probleme, Frauenarzt verschreibt Hormoncreme. Wollte sie nicht, also Hebamme gefragt.
wiederum mit Dammmassage wurde die Narbe massiert und war nch wenigen Wochen gut verheilt und vor allem nicht mehr so fest und schmerzhaft. Ganz ohne Hormone.


Und in meinem ersten GVK war auch eine Frau, der beim ersten Kind der Dammschnitt verhunzt wurde. Hat wohl ein Arzt üben dürfen, falsch genäht und sie musste zweimal nachoperiert werden. Beim zweiten Kind war sie unter anderem deshalb im Geburtshaus, da gibt es keine RoutineDammschnitte, wie sie manche KH heute noch machen. Da war dann weder Schnitt nötig, noch kam ein Riss. Einfach eine normale Geburt.


Keine ist inkontinent, keine hat Probleme mit dem Stuhlgang oder Blasendruck, keiner ist die Lust am Se* dauerhaft vergangen. Obwohl ja die eine Frau dreimal das Problem hatte. Und dreimal ist alles gut verheilt.


Viele Grüsse
pebbles


  Werbung
  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   kathi06
Status:
schrieb am 02.07.2013 11:34
Hallo,

meine Schwägerin hatte eine unschöne 1.Geburt, Dammschnitt und schwerer Scheidenriss. Sie musste direkt nach der Geburt operiert werden.

Ihr zweites Kind hat sie mit PDA und ohne jegliche Geburtsverletzungen spontan zur Welt gebracht! smile

Liebe Grüße
Kathi


  Re: normale Geburt möglich?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 02.07.2013 13:09
Meine Mutter ist bei der ersten Geburt bis zum After gerissen. Ich (2. Geburt) war genauso groß wie meine Schwester (auch vom KU) und es ist ihr nichts passiert.

Bei meiner Tochter, die mit der Schulter stecken geblieben war, verpasste man mir einen riesen Schnitt, bis in den Oberschenkel. 22 Monate später kam unser Sohn zur Welt: ich bekam eien klitzekleinen Schnitt von vielleicht 1cm (und sein Kopf war größer als das unserer Tochter).
Als das 3. Würmchen (35cm KU wie seiner Schwester) kam, bin ich weder gerissen, noch hat man mich schneiden müssen.

Ich würde ehrlich gesagt überhaupt nichts um "Narbengewebe ist nicht elastisch, bla bla bla" geben.
Mein Chef meinte, ich sollte mir eine PDA geben lassen. Mein Muttermund ist durch die Cerclage die ich in der 2. Schwangerschaft bekam, sehr stark vernarbt und dadurch auch sehr hart. Er machte sich große Gedanken, dass mein Muttermund sich von alleine nicht öffnen würde. Und da eine manuelle Dehnung weh tun würde, wäre ich mit einer PDA besser bedient.
Was soll ich sagen? PDA bekam ich keine (da ich kaum Wehenschemrzen hatte) und... ja, der Muttermund wurde manuell gedehnt, doch "Schmerzen" sind was andereszwinker.

Sollte man sehen, dass dein Damm reissen könnte, würde man dich vorsorglich schneiden. Wie groß war überhaupt der Kopfumfang deines Kindes?

lg Chichi


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   lara13
Status:
schrieb am 02.07.2013 16:18
Hallo,
ich habe vor einem halben Jahr eine Tochter bekommen und hatte bei der Geburt auch einen Dammriss 4. Grades. Die Ärzte haben mir damals direkt im Krankenhaus gesagt, dass bei mir bei der nächsten Geburt auf jedenfall ein Kaiserschnitt gemacht werden sollte. Als Begründung wurde mir gesagt, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass bei einer nächsten Geburt die Naht wieder reißt und Narbengewebe heilt nicht so gut wie vorher gesundes Fleisch. Ausserdem kann es unter der Geburt durch das Pressen zu Mikrorissen in der Narbe kommen und dann hat man auch die Gefahr einer Stuhlinkontinez, selbst wenn es nicht zu einem Dammriss 4. Grades kommt. Für mich persönlich steht fest, dass ich bei einer nächsten Geburt auf jedenfall einen Kaiserschnitt will, weil ich nicht das Risiko einer Stuhlinkontinenz eingehen will. Ich sage so "lieber eine Narbe am Bauch als ein Leben lang stuhlinkontinent". Aber ich scheine auch mehr Probleme mit dem Dammriss zu haben als Du. Ich hatte die erste Zeit nach der Geburt eine Stuhlinkontinenz und musste 5 Monate lang Physiotherapie für den Beckenboden machen. Heute ist immer noch nicht alles wieder beim alten, ich habe das Problem, dass ich ab und zu meine Winde nicht halten kann. Das finde ich schon schlimm genug und hoffe, dass das auch mit der Zeit besser wird.

Liebe Grüße,
lara13


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.07.13 16:22 von lara13.


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   kleeblatt1985
Status:
schrieb am 02.07.2013 17:33
Ich danke euch für die Erfahrungsberichte. Mein Sohn hatte einen Kopfumfang von 36 cm. Es wurde auch erst ein gerader Schnitt gemacht und dann - weil der Zwerg sich etwas verkeilt hatte - haben sie sich mit zwei Leuten auf meinen Bauch geschmissen und ihn rausgedrückt. Logisch, dass ich durch den enormen Druck dann komplett gerissen bin. Mein damaliger FA hat mich damals schon gefragt, was für Stümper da am Werk waren. Einen geraden Schnitt würde man auf keinen Fall machen, wenn die Möglichkeit besteht, dass man da noch weiter nachhelfen muss durch Druck auf den Bauch. Sie haben dann glücklicherweise gleich nen Darmspeziallistenaus einer nahegelegenen Klinik angefordert, der mich operiert hat. Die Narbe ist damals gut verheilt und es hat keiner irgendwas gesagt, dass ein zweites Kind per KS kommen müsste. Trotzdem hab ich natürlich große Angst, dass sowas wieder passiert. Denn ich durfte mein Kind dadurch ja lange nicht selbst tragen oder überhaupt aufstehen und auch nicht stillen wg der Antibiotika. Das war wirklich furchtbar. Mein Mann musste die ersten Tage wirklich alles machen und ich konnte nur zusehen. Mal gucken, was meine FÄ am Fr sagt....


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.07.13 17:39 von kleeblatt1985.


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   lara13
Status:
schrieb am 02.07.2013 19:23
Wenn Du Zeit hast würde ich mich freuen wenn Du die Antwort Deiner FÄ schreiben würdest. Mich interessiert die Meinung andere Ärzte, weil die im Krankenhaus das bei mir kategorisch ausgeschlossen haben. Aber bei mir hat auch kein Darmspezialist genäht, sondern einfach der diensthabende Gynäkologe. Vielleicht ist bei dir einfach besser oder mit einer besseren Technik genäht worden. Im Gegensatz zu mir hast du ja auch keine Probleme.


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   kleeblatt1985
Status:
schrieb am 02.07.2013 19:30
Melde mich nach dem Termin mal per PN bei dir....


  Re: normale Geburt möglich?
no avatar
   lara13
Status:
schrieb am 03.07.2013 18:03


Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021