Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  wie süss ist das denn
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.06.2013 22:51
hallo ihr lieben
ich habe neulich etwas echt süsses erlebt. ich habe eine fast vier jahre alte Hündin. als ich am Flohmarkt eine plüschrassel für mein Baby gekauft und in den Wäschekorb getan. bisher hat mein Hund noch nie etwas da wieder rausgeholt. nun klaute sie die rassel, ich habe sie auch gleich erwischt und zu ihr gesagt" Pfui das ist nicht Saya Spielzeug das gehört im Baby." darauf hin schnappt sie sich das ding rennt in mein zimmer springt auf mein Bett wartet bis ich ihr nach komme und wirft es dann in die Wiege. und dann leckte sie mir den Bauch.

auch wenn sie sich an meinen Bauch schmiegt, bewegt sich das Baby als ob es versucht den Hund zustreicheln dann leckt meine süsse immer meinen bauch.

in solchen Situationen verschwindet immer meine sorge ob der Hund eifersüchtig auf das Baby sein wird.

sie hat mich auch geweckt, als die katze in die wiege ging. sie hat versucht die katze durch die giterstäbe zu ziehen. ich packte die katze am nacken und schwanzansatz und werfte sie im hohen bogen aus der wiege. der Hund zog die katze aus meinem zimmer und erlaubte ihr drei tagelang keinen eintritt in mein zimmer.

habt ihr auch solche Geschichten über eure Tiere?


  Re: wie süss ist das denn
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 29.06.2013 23:02
Zitat
Sayasierra
hallo ihr lieben
ich habe neulich etwas echt süsses erlebt. ich habe eine fast vier jahre alte Hündin. als ich am Flohmarkt eine plüschrassel für mein Baby gekauft und in den Wäschekorb getan. bisher hat mein Hund noch nie etwas da wieder rausgeholt. nun klaute sie die rassel, ich habe sie auch gleich erwischt und zu ihr gesagt" Pfui das ist nicht Saya Spielzeug das gehört im Baby." darauf hin schnappt sie sich das ding rennt in mein zimmer springt auf mein Bett wartet bis ich ihr nach komme und wirft es dann in die Wiege. und dann leckte sie mir den Bauch.

auch wenn sie sich an meinen Bauch schmiegt, bewegt sich das Baby als ob es versucht den Hund zustreicheln dann leckt meine süsse immer meinen bauch.

in solchen Situationen verschwindet immer meine sorge ob der Hund eifersüchtig auf das Baby sein wird.

sie hat mich auch geweckt, als die katze in die wiege ging. sie hat versucht die katze durch die giterstäbe zu ziehen. ich packte die katze am nacken und schwanzansatz und werfte sie im hohen bogen aus der wiege. der Hund zog die katze aus meinem zimmer und erlaubte ihr drei tagelang keinen eintritt in mein zimmer.

habt ihr auch solche Geschichten über eure Tiere?

Sehr niedlich!
Mein Hund ist hauptsächlich verwirrt. Nun bin ich endlich wieder zu Hause und noch immer geht der Typ, der irgendwie auch im Haus lebt (mein Mann zwinker ), mit ihr Gassi, zum Tierarzt, usw.
Aber wir haben auch noch keine Babysachen hier rumstehen. Das wird dann ja noch mal ganz aufregend.

Gruß
Sanna


  Re: wie süss ist das denn
avatar    Chrissy6182
Status:
schrieb am 29.06.2013 23:06
Also wenn Herrchen nicht in der Nähe ist, weicht mir unsere Hündin nicht mehr von der Seite. Sie ist eine Schmuserin, aber lässt sich nicht im Arm kuscheln. Inzwischen schläft sie sogar in meinem Arm! Aber nur in meinem zwinker
Manchmal kommt sie Nachts auch unter die Decke und legt den Kopf an oder auf den Bauch. Auf dem Sofa genauso, immer gerne und viel am Bauch. Auch ist sie weniger stürmisch mit mir, als ob sie Rücksicht übt.

Aber ich hatte das schon letztes Jahr ähnlich erlebt: Nach dem Sommerurlaub haben wir ihre Lieblingsspielgefährtin aus dem Nschbarhaus getroffen. Deren Frauchen gleich: Nehmt Elli zurück, Flocke ist trächtig. Unser Hund zu ihr hin, Begrüßungsschnuffler, nochmal Schnuffler, schaut unser Hund sie an, schleckt sie ab und setzt sich neben sie. Normalerweise sind die zwei nicht zu bremsen und kugeln sich immer und über all.
Ich will mich jetzt nicht mit einem trächtigen Hund vergleichen, aber:
Wir Schwangeren riechen jetzt ja auch anders, Elli hat das ganz schnell gemerkt und ist ein noch liebevollerer Hund als sonst.

LG
Chrissy


  Re: wie süss ist das denn
avatar    Sonne86
schrieb am 30.06.2013 11:57
Zitat
Sayasierra
sie hat mich auch geweckt, als die katze in die wiege ging. sie hat versucht die katze durch die giterstäbe zu ziehen. ich packte die katze am nacken und schwanzansatz und werfte sie im hohen bogen aus der wiege. der Hund zog die katze aus meinem zimmer und erlaubte ihr drei tagelang keinen eintritt in mein zimmer.

Die Geschichte mit deinem Hund finde ich wirklich klasse und süß.
Aber wie mit der Katze umgegangen wird, der man das auch anders beibringen kann, wie mit einer Wasserflasche kurz ansprühen, finde ich wirklich daneben. So packt man kein Tier an. Dafür habe ich kein Verständnis. Was soll denn da werden, wenn das Baby erst mal da ist? Da solltest du dir wirklich andere und schmerzfreie Formen der Erziehung angewöhnen!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.06.13 11:58 von Sonne86.


  Werbung
  Re: wie süss ist das denn
no avatar
   Jule 1980
Status:
schrieb am 30.06.2013 14:09
Da gehen die Meinungen auseinander. Katzenmamas spucken ihre Babys nicht an, wenn sie etwas falsch machen, sondern geben ihr eins mit der Tatze, packen sie im Nacken und schaffen sie von dem Ort weg.
Ich denke mal, dass hier keine Katze geworfen wurde.... Da hat sie sich sicher nur falsch ausgedrückt.

Möchtest du ein Tier wirklich artgerecht erziehen, benimm dich wie das Muttertier. Egal, ob Hund, Katze oder Maus. Weißt du nicht, wie diese sich benehmen, schau dir einfach Dokus dazu an smile

Lg Jule


  Re: wie süss ist das denn
avatar    radaukatze
Status:
schrieb am 30.06.2013 17:42
Zitat
Jule 1980
Da gehen die Meinungen auseinander. Katzenmamas spucken ihre Babys nicht an, wenn sie etwas falsch machen, sondern geben ihr eins mit der Tatze, packen sie im Nacken und schaffen sie von dem Ort weg.
Ich denke mal, dass hier keine Katze geworfen wurde.... Da hat sie sich sicher nur falsch ausgedrückt.

Möchtest du ein Tier wirklich artgerecht erziehen, benimm dich wie das Muttertier. Egal, ob Hund, Katze oder Maus. Weißt du nicht, wie diese sich benehmen, schau dir einfach Dokus dazu an smile

Es handelt sich hier aber wahrscheinlich nicht mehr um eine kleine Katze . Für große Katzen ist so ein anpacken im Nacken viel schmerzhafter als für kleine. Und Katzenmütter packen ihre Kinder zwar im Nacken aber nicht am Schwanzansatz.
Und aus gewachsene Katzen werden überhaupt nicht mehr von Muttertieren erzogen.

also ich finde den hier beschriebenen Umgang mit der Katze auch unschön.
Das geht auch weniger grob


  Re: wie süss ist das denn
avatar    Sonne86
schrieb am 30.06.2013 18:15
Da stimme ich zu. Kleine Katzenkinder haben diesen Schmerzreflex noch nicht so ausgebildet. Dieser kommt erst mit dem Alter und dem Wachstum. Und es ist bewiesen, dass es den Katzen sehr weh tut, wenn man sie im Genick packt und der Schwanz sollte sowieso tabu sein. Daher rühren sie sich dann auch nicht mehr, um die Schmerzen nicht noch mehr zu vergrößern. Also ist dies der absolut falsche Weg. Wenn die Katze so immer mehr von den Babysachen und dem Baby verdrängt wird, wird sie auf kurz oder lang nur einen nagtiven Bezug zu dem Baby bekommen, was dann in Frustrationen des Tieres enden kann und dann bekommt man Problemtiere die Protestieren und genau das Gegenteil machen. Man soll die Tiere daran gewöhnen und ihnen auf sanfte Art und Weise die Grenzen beibringen, sie aber auch in alles mit einbeziehen. Und wie schon geschrieben, hilft bei uns ein Sprüher aus der Flasche ganz gut. Das tut nicht weh, schreckt die Katze aber ab. Aber mit Schmerzen sollte kein Tier vertrieben werden. Das dankt es einem nämlich dann auch mal auf eine andere Art und Weise. Und wer sich mit der Erziehung nicht auskennt, sollte sich die Haltung noch mal überdenken. Denn mit einem Baby wird es nämlich erst mal sehr stressig und unangenehm. Die Katze wird dann noch ihr eigenen Stresslevel schnell genug kennen lernen und fremdeln kann da schon vorprogrammiert sein. Und wenn vermieden werden soll, dass die Katze in und an die Sachen des Babys geht, sollte sie von dem Babyzimmer fern gehalten werden. Und in allen anderen Räumen, sollte stets jemand dabei sein, wenn die Katze Kontakt sucht. Eine Katze und ein Baby sollten sowieso nie zusammen in einem Raum allein und somit unbeaufsichtigt gelassen werden. Und in ein Babyzimmer sollte sowieso keinem Tier Eintritt gewährt werden. Weder Katze, noch Hund. Das Baby braucht auch mal einen Raum ohne Belastung von Tierhaaren. Es reicht da schon, wenn man sie als Eltern oder als Baby selbst an sich hat. Und das alles gilt selbstverständlich auch für den Hund. Denn selbst für einen Hund, kann er noch so lieb, gut erzogen und dergelichen sein, würde ich nie die Hand ins Feuer legen. Also beide nicht unbeaufsichtig beim Baby lassen.


  Re: wie süss ist das denn
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.06.2013 19:39
seit ich sie so packte geht sie nicht mehr in die wiege. ich habe den Tierarzt gefragt und er hat mir das angeraten.


  Re: wie süss ist das denn
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.06.2013 19:47
die katze geht mit mir unter die dusche. da hilft kein wasser. die wiege steht bis auf weiteres in meinem zimmer, da das kizi noch nicht fertig ist.
die Tiere werden nicht mit dem Baby allein sein. aber in der nacht wenn ich schlafe kann ich die leere wiege ja nicht bewachen.


  Re: wie süss ist das denn
avatar    Sonne86
schrieb am 01.07.2013 09:19
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das ein Tierarzt wirklich empfiehlt.
Bei so einer Herzlosigkeit würde ich am Tierarzt zweifeln und mir einen neuen suchen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021