Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
no avatar
   Dani100283
Status:
schrieb am 28.06.2013 14:01
Hallo ihr Lieben!
Ich weiß nicht was los ist. Schieben wir es mal auf die Hormone.
Ich war erst letzten Mittwoch bei der Vorsorgeuntersuchung und es war alles in Ordnung. Das Glücksgefühl hielt 3 Tage, dann bekam ich Panik. Meine Mutter hat mir ihre mutterpässe gezeigt und daraufhin erzählt, dass sie in allen Schwangerschaften vorzeitige Wehen hatte und zugenäht wurde. Das hab ich erstmal verdauen müssen. Da ich noch dazu seit ein paar Tagen wieder Rückenschmerzen habe, dachte ich natürlich gleich, es wären vielleicht auch schon Wehen. traurig
Dann hat mir eine Arbeitskollegin erzählt, dass sie ihr KLeines auch im 5. Monat verloren hat, weil sie Rückenschmerzen hatte und nicht bemerkte, dass das schon Wehen waren. Sie wurde dann ins Krankenhaus eingeliefert, weil der FA bei einer Vorsorgeuntersuchung gesehen hat, dass der Muttermund bereits offen war.
Alles sehr traurig und ich weiß, passieren kann immer was und es gibt eben keine Garantie.
Aber mir ist einfach zum Heulen. Meine Rückenschmerzen und das gelgentliche Ziehen im Unterleib verunsichern mich. Und dann hab ich gestern auch noch starken Durchfall bekommen und seitdem zwickt es sowieso überall. Aber ich kann auch nicht schon wieder zum Frauenarzt laufen. Außerdem ist der erst wieder Montag da. Und im Spital war ich auch schon zweimal seit ich schwanger bin. Ich möchte die Schwangerschaft gerne genießen, aber meine Angst ist grad nicht zu bremsen. traurig
Kennt ihr dieses Gefühl?
LG Dani


  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 28.06.2013 14:17
Ich kenne das Gefühl und denke, du solltest noch einmal ins Krankenhaus fahren. Der Stress schadet ja auch.

Nimmst du Bryopyllum? Das beruhigt die Gebärmutter und die Nerven.
Ansonsten kann ich dir nur aus Erfahrung sagen, dass es mir geholfen hat,dass ich mir Sicherheit verschafft habe und z.b. ph-Wert immer selbst geprüft habe.

Alles Gute!


  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
no avatar
   Sphereae
Status:
schrieb am 28.06.2013 14:48
Hallo Dani

Was mir selbst auch gut hilft ist, dass ich die Leute immer gleich unterbreche und sage, dass ich wirklich nichts hören will. Und ich bin da wirklich nachdrücklich. Es reicht schon mein bisher gesammeltes Wissen und hier mitzulesen und auch hier klicke ich auch einfach mal weg. Diese ganzen Katastrophennachrichten verunsichern einen und lassen einen nicht zur Ruhe kommen.

Man kann da die Menschen auch verstehen, am spannensten sind eben die Schreckensnachrichten, da bekommen sie Aufmerksamkeit für. Eine ganze menschliche Verhaltensweise. Für sensible und empfängliche Menschen ist das aber das maximal Schlechteste was einem passieren kann.

Jetzt kannst du es nicht mehr ändern und um dich zu beruhigen geh halt zum Arzt. Für die Zukunft: Unterbricht die Leute, egal ob Mama oder Freunde oder sonstwer. Sag deutlich, dass du sowas nicht hören möchtest, dass es dir nicht gut tut. Dann wirst du die Schwangerschaft besser genießen können.

LG und viel Kraft und Sicherheit wünsch ich dir.
Sphereae


  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
avatar    Emiilia
Status:
schrieb am 28.06.2013 16:27
Komm mal her und lass dich drücken!

Ich kenne diese Ängste, aber du darfst dich nicht von ihnen dominieren lassen.
Man findet alle und jede Geschichte, wenn man danach sucht.

Mach dich nicht verrückt, sondern versuch dich zu entspannen und an dich und dein Baby noch fester zu glauben (ich weiss, das ist einfach dahergesagt).

Und dann renn halt noch einmal zum Arzt, wenn du unsicher bist, ist doch egal, was die von dir denken!

Ich hab bei sowas meine Hebamme, die ist da psychologisch einfühlsam und kann mich immer (bzw. meistens) beruhigen!


  Werbung
  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
avatar    Bella1977
Status:
schrieb am 28.06.2013 17:06
Auch wenn es schwer isr, lass dich nicht verrückt machen und verunsichern!

Ich finde das immer so schrecklich dass einem immer nur die horrorgeschichten erzählt werden. Als wenn es keine glücklichen schwangeren gäbe. Ich hab eine bekannte die sagte mir als einzige: "oh wie schön dass du schwanger bist. Ich war immer so gerne schwanger. Geniesse jeden tag!" Diese aussage halte ich mir jeden tag vor die augen und versuche mich danach zu richten. Ich geniesse meine schwangerschaft in vollen zügen und nehme auch gerne die grossen und kleinen wehwehchen hin. Ich weiss ja wofür ich es mache!

Wünsche dir eine entspannte schwangerschaft mit viel freude und genuss!
Bella


  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
no avatar
   Dani100283
Status:
schrieb am 28.06.2013 17:07
DANKE ihr Lieben!
Ich versuch mich grad zu beruhigen. Hab jetzt eine Spieluhr fürs Baby gekauft, die leg ich mir jetzt auf den Bauch.
Vielleicht beruhigt es uns beide. zwinker
Morgen bin ich auf einer Hochzeit und zum Glück abgelenkt.
Aber ich bin immer noch unschlüssig, ob ich noch im Krankenhaus vorbeischauen soll. Mal sehen, wie der Abend noch verläuft. Vielleicht beruhigt ein Magnesium auch mal meinen Körper.

@Mila: Ja, so eine Hebamme hätte ich auch gerne. Hab ich mir auch schon überlegt, aber die sind bei uns urrr teuer. Leider.

DANKE für eure aufmunternden Worte! Ich glaube ich sollte wirklich aufhören auch immer irgendwo im Internet soviel zu lesen.
LG Dani


  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
no avatar
   Ms Ungeduld
schrieb am 28.06.2013 17:30
ich war in der 18. woche mit zwei Kindern an der Hand um 19 Uhr wegen "komischem Gefühl im Bauch" im Krankenhaus. Keiner hat mich ausgelacht, ich wurde durchaus ernst genommen. Sie haben sofort nach dem Muttermund geschaut, tokographisch nach Wehen geprüft - nix gefünden und trotzdem wurde es mir angeboten 2-3 Tage zu bleiben. Ich habe es abgelehnt, weil es nicht so einfach ging, aber es hat mir schon sehr geholfen, dass ich während der Tokographie dieses "komisches Gefühl" hatte, und es nicht als Wehen registriert wurde.


  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
no avatar
   dietrichm
Status:
schrieb am 28.06.2013 17:30
ojee dani, ich kann dich gut verstehen. werde auch ständig von panikattacken gebeutelt...heute hatte ich immer wierder den blöden gedanken, dass das baby vielleicht einfach nicht mehr lebt. mein mann wollte mir mit angelsound gerade das gegenteil beweisen, aber irgendwie haben wir keinen herzschlag gefunden bzw. nur einen gaaanz leisen, langsamen. mein mann ist sicher, das baby schläft. ich wiederum bilde mir ein, es liegt einfach in seinen letzten herzschlägen... dieses hirnkino ist ein alptraum. ich will auch nicht ständig ins kh fahren (in der 7. woche war ich sogar mit kh-koffer zur ausschabung dort, weil ich blutungen hatte und überzeugt war, dass es vorbei ist). vor einer woche hatten wir den letzten us - er war perfekt. in 2 wochen ist der nächste termin, das will ich einfach durchhalten bis dahin.

ich kann dir zwar mit meinem post nicht wirklich weiterhelfen, aber du siehst daran einfach, dass es nicht nur dir so geht. wenn man sich so lange und so sehnlichst ein kind wünscht, dann ist die angst, dass dieser wunsch nicht erfüllt wird, sehr stark dabei...


  Re: Dezemberlie (17.SSW) hat einfach Panik
no avatar
   Dani100283
Status:
schrieb am 28.06.2013 17:43
...na vielleicht sollte ich eh doch einfach ins Krankenhaus. Andererseits war ich schon einmal dort und hab meine Rückenschmerzen und das Ziehen geschildert, es wurde zwar ein Ultraschall gemacht, aber kein CTG oder so. Damals war nichts und die Rückenschmerzen haben nach 3 Tagen zum Glück nachgelassen. Mein Gebärmutterhals war vor 10 Tagen auch bei 4 cm, also kann es damals nix dramatisches gewesen sein.
Ich denke irgendwie wird es nun wahrscheinlich das selbe sein. Aber ich könnte mir halt nie verzeihen, wenn ich zu feige war nochmal ins Krankenhaus oder zum Arzt zu gehen und dann passiert doch was.

@miloo: oh mann. Deshalb hab ich mir gar keinen Angelsound besorgt. Ich bin einfach zu labil für sowas. Ich wäre sicher genauso wie du total verunsichert. Aber dein Mann wird schon recht haben, es wird schon nix sein. Die Hebamme bei meinem Frauenarzt hat letztens auch ewig gebraucht um den Herzschlag zu finden. Ich wäre ihr schon fast von der Liege gekippt vor Aufregung. Aber irgendwann hatte sie ihn dann. Also ist es für uns Laien sicher noch viel schwieriger!! Am besten du kübelst das Ding. zwinker

Und du hast Recht. Ich wünsche mir das Kind soooo sehr und irgendwie liebt man das Kleine ja auch von Tag zu Tag mehr, sodass die Vorstellung das ihm was passiert, unerträglich wird. Oh Mann, diese Sorgen werden ab jetzt wohl nie aufhören. Ich hoffe ich finde einen besseren Umgang damit.

Ich danke euch allen für eure Antworten. Es tut echt gut seine Erfahrungen und Ängste austauschen zu können. smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023