Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Geburtsbericht eines Junilies!
avatar    wurm28
Status:
schrieb am 20.06.2013 22:40
Hallo,

versuche mal mit dem Handy einen Geburtsbericht zu schreiben. Mal schauen ob es was wird.

Erstmal muss ich sagen, das ich die ganze Zeit völlig umsonst Panik geschoben hab wegen der Geburt.
Am Samstag, den 08.06. stand ja für mich fest, das ich am Dienstag den 11.06. einen Kaiserschnitt möchte, weil ich einfach totale Panik vor der Geburt hatte. Hab meiner kleinen im Bauch aber noch gesagt, das sie, falls sie normal auf die Welt kommen will ihre Wohnung bis spätestens Dienstag früh geräumt haben muss. Und sie hat mich beim Wort genommen.

Am Samstag den 8.6. hatte ich noch keinerlei Geburtsanzeichen. War früh noch einkaufen und hab die Sachen schön vom Auto reingeschleppt, nachmittags war ich bei meinen Eltern und hab noch schön mit meiner Mutter geplant wie wir es dann mit der großen machen wenn ich am Dienstag ins Kh gehe. Abends haben wir daheim noch gegrillt und ich hab noch gesagt, heute Nacht darf ich aber nicht entbinden nach diesen ganzen gewuerzten Sachen.
Um 23 Uhr bin ich dann ins Bett und hatte mir da auf dem Wc schon eingebildet, das auf dem Klopapier etwas rosa Schleim ist. Hab dann nochmal geschaut, war aber dann eigentlich nichts.
Gegen 1Uhr bin ich wach geworden und dachte, gehst mal gleich Blase entleeren wennst schonmal wach bist.
Da hatte ich dann eindeutig rosa Schleim am Klopapier. Hab dann auch Durchfall bekommen und hatte Darmschmerzen(dachte ich zumindest).
Das Blut hat mich dann doch etwas beunruhigt und ich wollte zur Abklärung mal ins Kh fahren. Die Blutung wurde auch etwas stärker.
Hab also um ca. 1.15Uhr meine Mutter angerufen das sie kommen muss um sich um die große zu kümmern. Gegen 1.45 Uhr war sie dann auch da und mein Mann und ich sind los ins Kh gefahren. Dort waren wir gegen 2.15 Uhr.
Unterwegs hatte ich 2 mal einen harten Bauch, was ich jetzt aber nicht unbedingt als Wehe eingestuft hätte. Hab schon mit dem Gedanken gespielt wieder heim zu gehen, weil ich mich schaemte wegen so ein bisschen Blut mitten in der Nacht im Kh aufzukreuzen.
Sind dann ja doch rein, und ich meinte, das ich nur schnell die Blutung abklaeren wollte und dann wohl wieder heim gehe.

Die Hebamme hat mich dann erstmal untersucht und sagte Muttermund ist 3-4cm offen. Aha, und das ganz ohne Wehe. Dann wurde ich ans ctg angeschlossen. Das zeichnete erst nur ganz leichte Wehen auf, aber innerhalb kürzester Zeit merkte ich die Wehen schon.
Gegen 3.15 Uhr machte die Ärztin noch einen Us. Auf dem Weg dahin merkte ich schon Wehen bei denen ich stehen bleiben musste. Außerdem tropfte es irgendwie aus mir raus. Als ich vom Us aufstand war das tropfen schon eher fließend. Die Fruchtblase war geplatzt und ich merkte sofort das die Wehen wieder intensiver wurden.
Wieder im Kreisstadt angekommen fragte ich mal nach wann ich denn endlich meine Pda bekomme. Die hatte ich gleich nach der Ankunft beantragt. Zum Glück, denn sie mussten mir erst Blut abnehmen um die Gerinnung zu bestimmen. Die Ergebnisse waren da aber leider noch nicht da. Also wurde ich wieder ans ctg gehängt und verfluchte schon jede Wehe. Der kleinen ging es dabei aber immer blendend.
Der Muttermund wurde auch nochmal kontrolliert, war aber immer noch bei 3-4 cm. Ich merkte aber selbst wie ich unten dicht machte. Ich hatte viel zu große Angst das die kleine kommt bevor ich meine Pda hab.
Ca. 4Uhr wurde ich schon unhoeflicher und fragte wann ich endlich die schei... PDA bekommezwinker
Dann kam die Anaesthesistin zum Aufklaerungsgespraech. Mir war zu diesem Zeitpunkt sowas von piep egal ob jemand in meiner Familie Zucker, Allergien oder sonstwas hat, aber das wollte sie alles noch wissen. Dann watwn die Blutergebnisse da und ich durfte endlich meine Pda bekommen. (für die Pda-Gegner, für mich war sie notwendig, ohne hätte ich die kleine nie normal entbunden, dazu aber gleich mehr)
Während die Pda gelegt wurde hatte ich 2 Wehen. Bei der ersten durfte ich mich noch bewegen, die 2. hatte ich genau in dem Moment wo sie zugestochen hat. Toll. Bewegen verboten und die Hebamme drückt meinen Kopf noch fest nach unten damit der Rücken schön rund ist. Aua, aua.
Sie hat dann auch recht schnell gewirkt und ich konnte entspannen.
Die Hebamme hat dann nochmal den Muttermund kontrolliert und der war plötzlich bei 10 cm. Durch die Pda konnte ich einfach loslassen. Ohne wäre ich wahrscheinlich noch stundenlang bei den 3-4 cm geblieben.

Ich bekam dann auch gleich Presswehen, die ich aber nicht durch großen Schmerz merkte, sondern daran das ich immer das zittern anfing. Ich brauchte ziemlich viele Presswehen, weil die kleine immer wieder etwas zurückrutschte. Dann hat die Ärztin einmal mit von oben gedrückt, dann war der Kopf schon da und noch einmal leicht pressen und die Maus war geboren. Ich spürte auch keinen Schmerz, merkte aber wie sich die kleine Stück für Stück nach unten schob. Das war ein wunderschönes Gefühl, das ich von meiner ersten Entbindung gar nicht kannte.
Ich bin auch überhaupt nicht gerissen und hatte nur eine winzige Abschuerfung. Ich konnte das gar nicht glauben.

Meine kleine Sophia ist am 9.6.2013 um 5.26 Uhr geboren. Sie war 49 cm groß, 2950 g schwer und hatte einen Ku von 35cm.

Das stillen klappte sofort sehr gut und auch mir ging es gleich wieder blendend und bin deshalb auch nach 2 Tagen wieder heim.
Die kleine ist total pflegeleicht und ich bin total glücklich das ich noch so eine schöne Geburt erleben durfte.
Ich hatte auch sowohl mit der Hebamme als auch der Ärztin sehr großes Glück und konnte schnell Vertrauen aufbauen.

Uff, ist jetzt doch lang geworden. Hab auch fast ne Stunde mit dem Handy getippt.

LG


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
no avatar
   lilly83
Status:
schrieb am 20.06.2013 22:57
Wunderschöner bericht liebe wurm. Nochmal alles gute zu eurer kleinen maus. Ich werde wahrscheinlich auch ziemlich schnell um eine pda bitten und finde es gar nicht schlimm. Im gegenteil, wir haben halt in unserer generation das privileg dieses mefizinischen fortschrittes, warum also nicht nutzen?! zwinker

Lg und eine schöne eingewöhnungszeit


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
avatar    Klara1409
Status:
schrieb am 21.06.2013 00:07
Hallo!!

Herzlichen Glückwunsch!!! Party
Schönes Geburtsdatum hat sich die Maus da ausgesucht. Unser Hochzeitstag smile und noch dazu ein Sonntag!!!

Schönen Kuschelzeit wünsch ich.
LG


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
avatar    Yaya
schrieb am 21.06.2013 04:07
Herzlichen Glueckwuensch! Zur Maus und zu deiner schoenen Geburt.


  Werbung
  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
no avatar
   lulu76
schrieb am 21.06.2013 06:31
Lieber Wurm! Noch mal herzlichen Glückwunsch zu Eurer Sophia. Einen wunderschönen Bericht hast Du da geschrieben. Freut mich wirklich, dass Du diese Mal eine so schöne Geburt erleben durftest.

Lulu


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
no avatar
   Sonne299
Status:
schrieb am 21.06.2013 08:22
dein Bericht ist einfach Super schön geworden, freundlich sehr Elefant
Ganz liebe Grüsse von der Sonne Sonne


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
no avatar
   Erbsle36
Status:
schrieb am 21.06.2013 10:32
Hört sich total schön an.
Herzlichen Glückwunsch


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
avatar    hautfee
Status:
schrieb am 21.06.2013 16:45
Herzlichen Glückwunsch liebe wurm und euch eine schöne kennenlernzeit Geburtstag

mein kleiner ist nun auch schon über 2 Wochen alt, wahnsinn wie die zeit vergeht smile


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
avatar    wurm28
Status:
schrieb am 23.06.2013 13:21
Ich danke euch!
Es ging alles so schnell, das ich bis heute noch gar nicht richtig glauben kann, das ich nicht mehr schwanger bin und die Geburt schon vorbei.


  Re: Geburtsbericht eines Junilies!
avatar    ~eLiVi~
Status:
schrieb am 23.06.2013 13:32
Zitat
wurm28
Ich danke euch!
Es ging alles so schnell, das ich bis heute noch gar nicht richtig glauben kann, das ich nicht mehr schwanger bin und die Geburt schon vorbei.

Das geht mir ganz genau so und den Bericht hast du echt schön geschrieben.
Liebe Grüße!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021