Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
avatar    Red Cherry
schrieb am 20.06.2013 09:55
Hallo zusammen,

ich habe da noch ne Frage.

Ich werde 10 Monate Elternzeit machen, also die ersten 10 Monate und mein Mann wird dann April/Mai 2 Monate auch Elternzeit machen. Der ET ist am 04.07.2013.

Im Elterngeld-Antrag muss man ja die Lebensmonate des Babys angeben, wo man Elternzeit macht, bzw. dann das Elterngeld erhält. Ist dies nur ne ungefähre Zeitangabe? Angenommen das Baby kommt exakt am 04.07.2013 zur Welt, dann müsste er ja ab dem 04.04.2014 die Elternzeit nehmen, bzw. das Elterngeld beziehen. Oder kann er dann auch z.B. sagen, ich mache dies vom 01.04. oder gar erst vom 15.04. an?

Und den Antrag wo der Arbeitgeber ausfüllen muss, reicht dies dann, wenn man den 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit meines Mannes einreict? Oder muss dies auch gleich jetzt dann mit? (Kann ich mir aber nicht vorstellen).

LG
Red Cherry


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.06.2013 10:31
Hallo,

zu frage 1 kann ich nur sagen dass mein man den 13. und 14. Lebensmonat genommen hat. Also genau ab dem 12. des Monats (Geburtstag 12.11.11).

Das Arbeitgeberformular haben wir mit dem Antragsteil meines Mannes auch erst vor Beginn EZ meines Mannes eingereicht.


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 20.06.2013 10:47
Elterngeldbezug wird immer an exakte Lebensmonate des Kindes geknüpft. Er kann also tatsächlich erst am 04.04. beginnen, genauso, wie Du am 04.04. wieder arbeiten gehen müsstest. Aber irgendwas stimmt an Deiner Rechnung noch nicht: Wenn Dein Mann 2 Monate EZ nehmen will und Du 10 Monate, dann müsste er ja erst ab dem 04.05. zuhause bleiben.

Wenn Du aber selbst bis zum ersten Geburtstag daheim bleiben willst (das wären dann für Dich 12 Monate EZ und somit 10 Monate Elterngeld weil ja 8 Wochen Mutterschaftsgeld fließen), dann beantragt Dein Mann die EZ ab dem 1. Geburtstag des Kindes.

Wie dem auch sei...es ist immer der tatsächliche Geburtstermin entscheidend und Einreichung der EZ ist immer 7 Wochen vor Beginn der EZ (Ausnahme bei der Mutter: EZ beginnt ja am Geburtstermin, wegen des 8 Wochen MuSchu erfolgt die Beantragung der EZ eben so schnell wie möglich nach der Entbindung).


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 20.06.2013 11:07
Zitat
Red Cherry
Im Elterngeld-Antrag muss man ja die Lebensmonate des Babys angeben, wo man Elternzeit macht, bzw. dann das Elterngeld erhält. Ist dies nur ne ungefähre Zeitangabe? Angenommen das Baby kommt exakt am 04.07.2013 zur Welt, dann müsste er ja ab dem 04.04.2014 die Elternzeit nehmen, bzw. das Elterngeld beziehen. Oder kann er dann auch z.B. sagen, ich mache dies vom 01.04. oder gar erst vom 15.04. an?

Und den Antrag wo der Arbeitgeber ausfüllen muss, reicht dies dann, wenn man den 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit meines Mannes einreict? Oder muss dies auch gleich jetzt dann mit? (Kann ich mir aber nicht vorstellen).

Die Monate zählen immer ab dem Geburtstag, d.h. wenn dein Baby am 5. eines Monats zur Welt kommt, muss dein Mann irgendwann an einem 5. seine Elternzeit beginnen.
Du stellst den Elterngeldantrag ja erst nach der Geburt. Da kreuzt du bei deinem Mann an,dass er auch irgendwann Elternzeit nimmt, aber jetzt noch keinen Antrag stellt. Das ist sehr wichtig.
Dein Mann beantragt dann spätestens 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit diese bei seinem Chef und kann dann auch einen Elterngeldantrag stellen


  Werbung
  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
no avatar
   stereo79
Status:
schrieb am 20.06.2013 11:11
Zitat
Blume2010
Zitat
Red Cherry
Im Elterngeld-Antrag muss man ja die Lebensmonate des Babys angeben, wo man Elternzeit macht, bzw. dann das Elterngeld erhält. Ist dies nur ne ungefähre Zeitangabe? Angenommen das Baby kommt exakt am 04.07.2013 zur Welt, dann müsste er ja ab dem 04.04.2014 die Elternzeit nehmen, bzw. das Elterngeld beziehen. Oder kann er dann auch z.B. sagen, ich mache dies vom 01.04. oder gar erst vom 15.04. an?

Und den Antrag wo der Arbeitgeber ausfüllen muss, reicht dies dann, wenn man den 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit meines Mannes einreict? Oder muss dies auch gleich jetzt dann mit? (Kann ich mir aber nicht vorstellen).

Die Monate zählen immer ab dem Geburtstag, d.h. wenn dein Baby am 5. eines Monats zur Welt kommt, muss dein Mann irgendwann an einem 5. seine Elternzeit beginnen.
Du stellst den Elterngeldantrag ja erst nach der Geburt. Da kreuzt du bei deinem Mann an,dass er auch irgendwann Elternzeit nimmt, aber jetzt noch keinen Antrag stellt. Das ist sehr wichtig.
Dein Mann beantragt dann spätestens 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit diese bei seinem Chef und kann dann auch einen Elterngeldantrag stellen

Hallo Blume,

ist es so, dass man immer ankreuzt, dass der Mann IRGENDWANN seine Elternmonate nehmen möchte? Weil es gibt ja im Antrag auch die Option, die Monate vorher schon festzulegen ... Ich bin mir da nämlich unsicher! Was wäre denn besser?

LG,
Stereo


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
avatar    Red Cherry
schrieb am 20.06.2013 11:14
Zitat
Hasipuffer0204
Aber irgendwas stimmt an Deiner Rechnung noch nicht: Wenn Dein Mann 2 Monate EZ nehmen will und Du 10 Monate, dann müsste er ja erst ab dem 04.05. zuhause bleiben.

Wenn Du aber selbst bis zum ersten Geburtstag daheim bleiben willst (das wären dann für Dich 12 Monate EZ und somit 10 Monate Elterngeld weil ja 8 Wochen Mutterschaftsgeld fließen), dann beantragt Dein Mann die EZ ab dem 1. Geburtstag des Kindes.

Also für meinen Mann ist es am besten, wenn er April/Mai 2014 die Elternzeit nehmen kann, vom geschäft aus.
Angenommen das Baby kommt qm 4.7. zur Welt, dann müsste ich Lebensmonat 1-9 und 12-13, da mein Mann dann ja Lebensmonat 10-11 hat, ist dies dann richtig so?
Also wäre seine Elternzeit vom 04.04. bis 04.06., richtig?
Und in den Lebensmonaten 10-11 erhalte ich dann keine Leistungen, da mein Mann das Elterngeld bekommt, welches anhand seines Gehaltes berechnet wird?

ODER kann man die Monate auch überlappend nehmen, also ich Lebensmonat 1-12 und mein Mann 10-11 überlappend?

LG
Red Cherry


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.13 11:16 von Red Cherry.


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.06.2013 11:24
Hallo,

das klingt bei dir ganz schön kompliziert, ist es aber gar nicht.
Also, wie schon oben beschrieben beginnt deine Elternzeit mit dem Geburtstag deines Kindes.
Antrag nach der Geburt stellen, vorher ist es nicht möglich, da du eine Geburtsbescheinigung benötigst,
die du bei der Anmeldung deines Kindes im Amt bekommst.
Da du ersten 10 Monaten nehmen möchtest und dein Mann dann den 11 und 12 Lebensmonat,
gibts du an 1-10 Monat du und dann 11-12 Lebensmonat dein Mann.
Das Elterngeld bezieht sich aus dem Bruttogehalt, wie das bei der geteilten Elternzeit berechnet wird weiß ich nicht so ganz, da frage am besten direkt bei der Elterngeldstelle nach.
Ich nehme mal an das dein Gehalt für die ersten 10 Lebensmonate berechnet werden und dann
für die letzten 2 Lebensmonate das Bruttogehalt deines Mannes.
Du bekommst vom 1-10 Lebensmonat Elterngeld, das Mutterschuttzgeld der 8 Wochen nach der Entbindung wird damit verrechnet.
Dein Mann bekommt dann Elterngeld für die Monate 11 und 12.
Warum sollst du zwei Monate kein Geld bekommen?
Steht bei euch nicht die Überlegung 14 Monate Elternzeit zu nehmen, wenn dein Mann auch Elternzeit nimmt?
Bei mir hat es 6 Wochen gedauert bis der Elterngeldantrag durch war und es stimmte mit der Berechnung,
die ich hier schon mal durchgegeben habe.
So schwer ist das ausfüllen des Antrages auch nicht, dasmachst du schon.

LG Lexi


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 20.06.2013 11:31
Zitat
Red Cherry
Zitat
Hasipuffer0204
Aber irgendwas stimmt an Deiner Rechnung noch nicht: Wenn Dein Mann 2 Monate EZ nehmen will und Du 10 Monate, dann müsste er ja erst ab dem 04.05. zuhause bleiben.

Wenn Du aber selbst bis zum ersten Geburtstag daheim bleiben willst (das wären dann für Dich 12 Monate EZ und somit 10 Monate Elterngeld weil ja 8 Wochen Mutterschaftsgeld fließen), dann beantragt Dein Mann die EZ ab dem 1. Geburtstag des Kindes.

Also für meinen Mann ist es am besten, wenn er April/Mai 2014 die Elternzeit nehmen kann, vom geschäft aus.
Angenommen das Baby kommt qm 4.7. zur Welt, dann müsste ich Lebensmonat 1-9 und 12-13, da mein Mann dann ja Lebensmonat 10-11 hat, ist dies dann richtig so?
Also wäre seine Elternzeit vom 04.04. bis 04.06., richtig?
Und in den Lebensmonaten 10-11 erhalte ich dann keine Leistungen, da mein Mann das Elterngeld bekommt, welches anhand seines Gehaltes berechnet wird?

ODER kann man die Monate auch überlappend nehmen, also ich Lebensmonat 1-12 und mein Mann 10-11 überlappend?

LG
Red Cherry

Du solltest dir dringend einmal das Heft zum Elterngeld bestellen und durchlesen!
Natürlich könnt ihr parallel nehmen. Also, wenn das Kind am 4.7. Zur Welt kommt, dann nimmst du die Lebensmonate 1-12 ( inklusive Mutterschutz) und bekommst dein Geld. Dein Mann nimmt dann den 10.+11. Lebensmonat, der geht vom 4.4. bis 3.6. Also nicht bis zum 4.6.! Deine Elternzeit würde dann am 3.7. enden.
Wenn ihr die Monate sicher wisst, könnt ihr sie schon jetzt beantragen. Man kann sie aber nur einmal ändern lassen,deshalb ist es oft besser, man beantragt erstmal über haupt Elternzeit und legt sich später in einem extra Antrag fest.


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
avatar    Red Cherry
schrieb am 20.06.2013 11:36
Zitat
Lexi
Warum sollst du zwei Monate kein Geld bekommen?
Steht bei euch nicht die Überlegung 14 Monate Elternzeit zu nehmen, wenn dein Mann auch Elternzeit nimmt?

LG Lexi

Aber es ist doch so, dass wenn man Mutterschutzgeld bekommt, dass man zwar 12. Monate Elterngeld beantragt jedoch nur 10 Monate bezahlt bekommt, da dies mit dem Mutterschutzgeld verrechnet wird. Mein Mann nimmt dann 2 Monate, es werden also 14 Monate beantragt, aber es werden letztendlich 12 Monate insgesamt bezahlt.
Oder verstehe ich dies falsch?


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
avatar    Red Cherry
schrieb am 20.06.2013 11:39
Zitat
Blume2010
Du solltest dir dringend einmal das Heft zum Elterngeld bestellen und durchlesen!
Natürlich könnt ihr parallel nehmen. Also, wenn das Kind am 4.7. Zur Welt kommt, dann nimmst du die Lebensmonate 1-12 ( inklusive Mutterschutz) und bekommst dein Geld. Dein Mann nimmt dann den 10.+11. Lebensmonat, der geht vom 4.4. bis 3.6. Also nicht bis zum 4.6.! Deine Elternzeit würde dann am 3.7. enden.
Wenn ihr die Monate sicher wisst, könnt ihr sie schon jetzt beantragen. Man kann sie aber nur einmal ändern lassen,deshalb ist es oft besser, man beantragt erstmal über haupt Elternzeit und legt sich später in einem extra Antrag fest.

Da gibt es echt ein gesondertes Heft dazu? Ok, werde mich mal im Internet umschauen diesbezüglich.
Elternzeit beantragt man ja beim Arbeitgeber, aber beim Elterngeld muss man sich doch gleich festlegen, oder? Da kann ich ja nicht hin und her schieben?


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 20.06.2013 11:54
Das Heft kann man kostenlos bestellen.
Du bekommst nach der Geburt 8 Wochen Mutter Schutzgeld und dann noch 10 Monate Elterngeld. Also im kompletten ersten Jahr Geld.
Dein Mann nimmt seine zwei Monate irgendwann im ersten Jahr. Wenn er Elterngeld beantragt hat, darf er den Zeitraum noch einmal ändern, falls ihr doch andere Monatewollt.


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 20.06.2013 11:55
Zitat
Red Cherry
Angenommen das Baby kommt qm 4.7. zur Welt, dann müsste ich Lebensmonat 1-9 und 12-13, da mein Mann dann ja Lebensmonat 10-11 hat, ist dies dann richtig so?
Also wäre seine Elternzeit vom 04.04. bis 04.06., richtig?
Und in den Lebensmonaten 10-11 erhalte ich dann keine Leistungen, da mein Mann das Elterngeld bekommt, welches anhand seines Gehaltes berechnet wird?

ODER kann man die Monate auch überlappend nehmen, also ich Lebensmonat 1-12 und mein Mann 10-11 überlappend?

Natürlich kann man überlappend nehmen. Dann erhälst Du Elterngeld vom 1-12 LM und dein Mann eben vom 11-12LM gleichzeitig. In Summe werden somit 14 Monate EG gezahlt. Im 1. und 2. LM deines Kindes wird die EG-Leistung allerdings mit dem Mutterschaftsgeld verrechnet, sodass EG=0 für diese beiden Monate.

Somit fließt dann aber auch nur bis zum 12. LM des Kindes Geld, wenn Dein Mann die EZ im 13-14LM nehmen würde, während Du dann schon wieder arbeiten gehst, dann wäre die finanzielle Gesamtsituation eben ein bisschen günstiger.

Aber Du solltest Dich da wirklich selbst nochmal belesen. Eigentlich ist das alles ganz einfach.


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
avatar    Red Cherry
schrieb am 20.06.2013 12:26
DANKE für Eure Hilfe!!!


  Re: Noch ne Frage zum Elterngeld-Antrag
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.06.2013 12:34


Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020