Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Peinliche Frage- Toilette und Verstopfung
no avatar
   mila87
Status:
schrieb am 25.08.2012 12:23
Hallo, ich bin das erste mal schwanger und auch ganz frisch (5 ssw), Schon vor der Schwangerrschaft hatte ich öfters mal Verstopfungen- jetzt noch diller und totale Blähungen. Manchmal kann ich bis zu 4-5 Tagen nicht. Meine Frage ist, ich habe immer angst vor dem Pressen auf Toilette. Kann da etwas passieren? Habe angst, dass sich das Baby löst, wenn ich zu doll "drücke". Tut mir leid für die Ausführung, aber es ist dich recht belastend. Nehme jetzt schon Magnesium und Pflaumensaft, hat aber bisher noch nicht geholfen. Dazu muss ich auch sagen, dass ich vor der Schwangerschaft recht viel geraucht habe und mein Stoffwechsel sowie so jetzt etwas hängt. aber zu meiner Frage: Kann durch Pressen in meiner Ssw etwas passieren?

Danke für eure Antworten!


  Re: Peinliche Frage- Toilette und Verstopfung
no avatar
   Silvesterkind
Status:
schrieb am 25.08.2012 12:39
Es gibt nichts, wofür du dich schämen musst!
Dieses Problem ist recht häufig. Der Darm wird in wegen der Hormonen der Schwangerschaft träge.
Ich habe auch Blähungen, auch schmerzhafte, und Verstopfung, pressen darf ich absolut nicht weil ich ein Hämatom in der Gebärmutter habe und schon mehrmals dadurch Blutungen. Mein Tipp: Glycerinzäpchen. Die bewirken echt Wunder.
Alles anderes bringt bei mir echt nichts.


  Re: Peinliche Frage- Toilette und Verstopfung
no avatar
   Minimee2020
Status:
schrieb am 25.08.2012 12:44
Hey das brauch dir nicht peinlich sein. =) streichelHab damit auch Probleme bei mir helfen gut Buttermilch...Magnesium ab 400 mg und viel Trinken. Einer Schwangerschaft macht das Pressen nix aus solltest dich aber auch nicht extrem quälen. Ich hoffe dir gehts bald besser lg winkewinke


  Re: Peinliche Frage- Toilette und Verstopfung
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 25.08.2012 12:59
Schau dass du immer viel trinkst, dich Ballaststoffreich ernährst (also Körnerbrote, Leinsamen ins Joguhrt, Flohsamen trinken).
Ein Kaffee in der Früh hat mir persönlich auch immer gut geholfen (wobei ich erst ab der 30.SSW angefangen habe, überhaut welchen zu trinken).
Lactulose-Saft ist auch gut.
Glycerin-Zäpfchen würde ich aber jetzt, wenn das Problem akut ist, auch benutzen.
Magnesium würde ich in Notfällen auch auf 800mg erhöhen...danach löste sich die Verstopfung sehr schnell.

Drücken sollte man an sich nicht, da es Hämorrhoiden begünstigt.

lg Chichi


  Werbung
  Re: Peinliche Frage- Toilette und Verstopfung
avatar    LittleStar
schrieb am 25.08.2012 12:59
hallo,

das braucht dir nicht peinlich sein, das haben echt ganz viele schwangere smile ich auch und bei mir ist es durch das liegen schlimm, weil ich nicht mal einen kleinen verdauungsspaziergang oder so machen kann.
helfen tun bei mir: milchzucker, magnesium und wenn es ganz schlimm ist: flohsamen. die muss man aber mit wirklich wirklich viel wasser trinken, sonst erreicht man eher das gegenteil.
und gegen die blähungen nehm ich lefax... ist vom frauenarzt abgesegnet.


  Re: Peinliche Frage- Toilette und Verstopfung
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 25.08.2012 13:08
versuch noch zusätzlich viel zu trinken 3-5 liter am tag und dann auch bitte wasser ohne kohlensäure ...
davon kriegste gut die blähungen in griff und der stuhl wird auch viel weicher ...

das pressen macht dem baby nix aus ... keine angst




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021