Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
avatar    connlli
Status:
schrieb am 21.08.2012 19:49
Hallo ihr Lieben,
hatte ja gestern im Piep schon gesagt, das ich zur Vu zu meiner Hebi gehe, weil ich mir so unsicher bin ob die Übungswehen normal sind.
Sie hat auch gleich 40 Minuten CTG geschrieben und da waren 4 nette Kontraktionen drauf zu sehen, also nix mit Übungswehen sondern Frühwehen. Zum Glück ist der Muttermund fest verschlossen und der Gebärmutterhals erhalten. Minimausis Kopf drückt auch nicht, also noch alles gut.
Ich hatte bislang ein günstiges Magensium genommen und soll jetzt 3x2 Magnesium Verla nehmen, das wirkt nach ihren Erfahrungen wohl besser und nächste Woche nochmal zur Kontrolle. Und wenn meine Gyn wieder da ist, berichten.
Naja, und schonen natürlich. Zum Glück fängt bei uns morgen wieder der KiGa an und der Kleine geht ja nun auch mit hin.
Dann werde ich morgen mal entspannen wenn die Jungs weg sind und gucken wie es hier weitergeht.
Aber solange sich am Muttermund nichts tut bin ich beruhigt.

Wahrscheinlich kommen die Wehen von der überaus aktiven Madame in meinem Bauch, die sich heute heftigst gegen das CTG gewehrt hat.

Nun bin ich jedenfalls beruhigter, hatte mir echt Sorgen gemacht, noch haben wir die magische Grenze zur theoretischen Überlebensfähigkeit ja nicht erreicht, aber ich würde auch gerne noch möglichst lange weiterbrüten.
Passt auf euch auf ihr Lieben.

Gruß Conny


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
no avatar
   Mondperle
Status:
schrieb am 21.08.2012 20:31
Alle , dass die Wehen durch das Magnesium eingedämmt werden und nichts weiter passiert. Streichel mal Dein Bauchi, damit sich die Maus beruhigt und es sich wieder gemütlich macht... zwinker


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
avatar    stoffhasi
Status:
schrieb am 21.08.2012 20:41
Oje, das ist garnicht gut! Versuche Dich so gut es geht zu schonen und ich drück die Daumen , dass sich der Bauch wieder beruhigt.


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
no avatar
   Johanna07
schrieb am 21.08.2012 21:08
Jetzt mal ne doofe frage: wodurch kann man denn übungswehen von "echten" Wehen am CTG unterscheiden? Dachte immer, die sehen gleich aus und man könne nur am mumu feststellen, ob es "echte" sind..
Dir alles Gute, dass der wutzel noch lange drin bleibt


  Werbung
  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
no avatar
   Hope032
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:31
Hey Conny,

wir waren heute auch schon im KH.
Habe seit Freitag abend teilweise mehrfach pro Stunde einen harten Bauch und mens ähnliches ziehen
Habe es auch auf die aktive Maus und diese Hitze geschoben.
Aber wir bleiben schön im Bus sitzen.
Ich nehme schon 3x2 Magnesium verla.
Was mir auch geholfen hat ist bryophyllum. Das nehme ich zusätzlich .
Und warm Duschen und Wärmflasche in den rücken . Ätzend bei der Hitze, aber es beruhigt die Gebärmutter .
das sich der Bauch beruhigt


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
avatar    Dream2012
schrieb am 21.08.2012 21:51
Puh, zum Glück gibt es erstmal Entwarnung... Kann echt verstehen, dass dir da zunächst ganz anders wurde. So kurz vor 24+ macht man sich echt gleich noch mal viel mehr Gedanken, ist zumindest mein Gefühl im Moment. Ich drück dir die Daumen, dass sich alles weiter entspannt und du deinen Bauchbewohner noch lange beherbergen darfst.

LG


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
avatar    connlli
Status:
schrieb am 21.08.2012 22:24
Danke für eure Daumen. Meine Hebi hat unter einer Wehe den Muttermund ertastet, da kam dann wohl schon etwas Druck drauf und, die Wehen sind von ihrer Dauer mehr als 30 Sekunden lang, die längste war knappe 1 1/2 Minuten lang. Das ist für Übungswehen zu lang.
Außerdem ist die Häufigkeit für Übungswehen zu viel.

Und Dream, Du hast Recht, so kurz vor der nächsten "magischen Grenze" bin ich dann plötzlich doch nervöser, aber irgendwie ist es in dieser Schwangerschaft sowieso so, daß ich mir mehr Gedanken mache und da nicht so tiefenentspannt rangehe, wie bei den beiden Großen.

So, der "Leihhund" war noch ne große Runde draußen und ich werde jetzt in der Tat mal die Füße hochlegen und mich heute früher ins Bett verziehen.
Ich mag mir gar nicht vorstellen, das diese doofen Wehen vielleicht einen Krankenhausaufenthalt nach sich ziehen können, dann bricht hier das Chaos aus. Mein herzallerliebster Ehemann ist ja ein Workaholic und von morgens umhalb 7 bis abends zwischen 20.30-22.00 Uhr erst wieder zuhause.

Gute Nacht euch


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
avatar    Dreni
Status:
schrieb am 22.08.2012 09:09
Das ist echt blöd und unangenehm.

Kenne das noch aus meiner 1. SS, da hatte ich auch ungefähr im selben Zeitraum wie du jetzt bist, frühzeitige Wehen. Mein Doc war schon am überlegen ob ich an die Tokolyse komme.

Gott sei Dank habe ich es mit viel Ruhe und Magnesium in den Griff bekommen.

Allerdings ist Magnesium Verla viel zu niedrig dosiert. Ich empfehle dir Magnetrans. Das ist besser und wirkt auch schneller.

Ich drücke dir die Daumen, das dir und deinem Bauch schnell wieder besser geht und wünsche dir alles Gute.


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
avatar    connlli
Status:
schrieb am 22.08.2012 09:49
Guten Morgen Dreni,

echt, Magnesium Verla ist zu niedrig dosiert? Wußte ich gar nicht, hab ich schon in den ersten Schwangerschaften genommen und meine Hebi hat es mir empfohlen. Da geh ich doch glatt heute Nachmittag mal meinen Apotheker befragen.
Momentan hüte ich das Sofa und habe ein Körnerkissen im Rücken, meine beiden Jungs sind im Kindergarten. Ich hab das Gefühl es tut gut, aber ich merke das Ziehen doch recht häufig.
Hoffentlich wird das bald besser.


  Re: Dezemberli zurück von Vu bei Hebi - tatsächlich Wehen
avatar    Dreni
Status:
schrieb am 22.08.2012 11:32
Was heißt niedrig dosiert. Vielleicht falsch ausgedrückt.

Ich habe letztes Jahr auch erst Magnesium Verla bekommen. Allerdings, um da auf die Menge zu kommen die ich brauchte musste ich mind. 3x tägl. 3 Stück davon schlucken. Das nervte mich total, da ich noch L-Thyroxin nehme und zusätzlich noch Eisentabletten nehmen musste. Und alles zusammen ging nicht zu nehmen. War also wahnsinnig aufwendig. Man musste immer bestimmte Abstände dazwischen einhalten.

Daher habe ich dann Magnetrans bekommen. War in einer Kapsel mehr an Menge drin, und daher brauchte ich dann nur 3x tägl. 1 nehmen. War für mich wesentlich entspannter und ich hatte dann auch eine bessere Wirkung gemerkt in Form das die frühzeitigen Wehen nachliesen. Mir persönlich hat es einfach besser geholfen als das Verla.

Du kannst es ja gerne ausprobieren. Drück dir die Daumen!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020