Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
avatar    auraya
schrieb am 21.08.2012 18:48
Hallo an alle die bereits Ihr Wunder erwarten,

ich bin noch relativ am Anfang meines Weges der KiWu Behandlung (kann man an sich noch nicht so nennen , denn ich habe ja erstmal nur nen Erst-Termin gemacht den KiWu habe ich allerdings schon was länger)
Es würde mich brennend interessieren, die Mädels die schwanger geworden sind, wie viele Verusche ihr hattet und welche Behandlung dann nun doch erfolgreich war bis es endlich geklappt hat. Einige haben es ja auch schon in Ihrer Signatur stehen. Oder kann ich eure Erfolgsgeschichte hier irgendwo anders nachlesen?

Ich bin etwas neugierig und hatte gadacht dass ich dann evtl. auf meine Situation hin was ableiten könnte. Klingt etwas bekloppt ich weiß.

Ich hoffe das ich mit meinem Beitrag keiner vor dem Kopf gestoßen fühlt und ich vielleicht doch nicht ganz so bekloppt bin.smile

Lieben Dank an alle die mir antworten möchten

ich wünsche euch allen eine tolle Kugelzeit und was sonst noch kommt
auraya


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
avatar    *marie*
Status:
schrieb am 21.08.2012 18:59
Hallo Auraya,
nach 5 Jahren ohne Verhütung bei OAT (Grad weiß ich nicht, aber keine schnellen und nur wenig gesunde Spermien vorhanden) und 4 IUIs, die erfolglos waren hat es nach der ersten ISCI geklappt. Es gab leider keinen Frischversuch wegen drohender Überstimmu mit 31 EZ, war aber gleich nach der ersten Kryo schwanger. Leider MA in der 6.SSW.
Die 2. Kryo hat dann aber gleich wieder gesessen und heute bin ich in der 39. SSW. (Mehr in meinem Profil, wenn du möchtest)
Nach über 7 Jahren KiWu darf ich bald mein Baby in den Armen halten! Ich glaube es selbst manchmal kaum!
Wünsche dir viel Erfolg!!!
LG, Marie


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
no avatar
   Tietzilein
Status:
schrieb am 21.08.2012 19:23
nach 5 Jahren Kinderwunschbehandlung, 4 icsi ,hat dann die erste HI geklappt.


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
avatar    Grinsekaetzchen
schrieb am 21.08.2012 19:41
Nach 6 Jahren Kiwu, 4 erfolglosen ICSIs und ein paar Kryos vollkommen unerwartet einfach so grins

ach ja, Diagnose war OAT III


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.12 19:42 von Grinsekaetzchen.


  Werbung
  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.08.2012 19:52
Hallo,

zwei Jahre natürlich probiert. Dann fünf IUIs. Dann zwei stimulierte ICSIs; beide mit Blastozysten und Einnistungsspülung, die zweite war positiv, dann FG. Dann eine Myomentfernung. Dann eine stimulierte ICSI. Dann eine ICSI im natürlichen Zyklus und ich bin immer noch schwanger.

Liebe Grüße,
Dreamy


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
no avatar
   cayenne81
Status:
schrieb am 21.08.2012 22:21
Guten Abend, 1Jahr ohne Erfolg dann Diagnose Pco. Zyklen von bis zu 3 Monaten. Zyklustee, Pulsatilla und Sepia versucht...
Dann Stimu mit Clomi leider Abort in der 9. SSWc.
Dann drei Monate Pause und Besuch beim Osteopathen und auf Anhieb ein Zyklus von theoretisch 30 Tagen nun 9 Monate. : )
Wie ist den Deine Geschichte?
LG Cay


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
no avatar
   caridade
Status:
schrieb am 21.08.2012 23:22
Hallo smile

Ich schreibs immer wieder gern.
Nach der notwendigen TESE ist die erste ICSI gleich ein doppelter Volltreffer grins


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
avatar    auraya
schrieb am 22.08.2012 09:01
@ marie
alles gute für deinen ET,

@ Tietzilein
was ist eine HI?

@ grinsekätzchen
das ist ja echt der hammer, soviel mühe sich gemacht und erst der Abschied von Kiwu hatte Erfolg.

@ dreamy
ich wünschew dir und deinem Krümel alles Gute Bald steht ja das Bergfest ansmile

@ caridade
jetzt wir des offiziell smile auch für dich und deine kleinen eine schöne kugelzeit

@ cayenne81
eigendlich habe ich noch keine Geschichte vorzuweisen. Der Erfolg war bisher noch nicht dasehr treurig es sind immer wieder neue Hyobsbotschaften.
also:
Mein Kinderwunsch besteht schon seit 2008.
direkt 2008 Schilddrüse abgeklärt, seit dem L-Thyroxin 50
2011 Spermiogramm gemacht 7 Mio / 25% Beweglichkeit, ich glaube es fällt unter OAT II
Bei mir hat sich auf Grund der Tempimessungen (2008-2012) ein Verdacht auf Gelbkörperschwäche ergeben (schwarz auf weiß habe ich das natürlich nicht)
Probieren jetzt den 1 ÜZ mit Utrogest diesem entgegenzuwirken. Das erste Pilchen geht morgen aus der Packung
Die neuste Erkenntnis ist der Hodenhochstand meines Liebsten (Er wurde früh operiert, der genaue Zeitpunkt ist uns leider nicht bekannt, auf jedem Fall vor dem Kindergartenalter, im Untersuchungsheft wurde bei der U5 und bei der U6 der Hodenhochstand angekreutzt. Bei der U7 wird nichts erwähnt, Bei der U8 quasi der letzten, ist eine abschließende Notiz eingetragen "Zustand nach Hodenhochstands-OP bds; rechter Hoden im oberen Skrotalfach)
KiWuZ Erstgespräch 30.10.2012
den Termin habe ich gestern gemacht und soll wohl nun Post bekommen, was da alles für Unterlagen und Untersuchengen schon mal im Vorfeld benötigt werden.

Also wenn ich das richtig sehe ist mein Mann und ich beides Kandidaten wo es nicht so zu 100% alles jut ist

Ich fieber mit sehr gemischten Gefühlen dem KiWuZtermin entgegen

noch mal lieben Dank an Euch lasst euch kräftig von mir


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 22.08.2012 10:29
hallosmile

5 jahre erstmal so probiert, dann 2009 in Kinderwunsch, dort wurde festgestellt, mein Mann hat Azospermie, aus Azuospermie wurde denn Kryptozoospermie, mein mir damasl so hießes alles ok. 1. Icsi: Positiv, mit Abort 6. Woche, dann 2. Icsi, leider kein Transfer wegen Überstimu, 1. Kryo (asuder 2. Icsi stammend) Positiv im doppeltemn Sinnesmile Nach der Geburt wurde bei mir festgestellt das ich seit meiner Jugend wohl schon hashimoto mit Unterfunktion habe, bekomm jetzt Euthyrox 50, muss aber noch gesteigert werden. Nun kam im nahchinein heraus, das mein TSH bei meiner positiven kryo bei 7 lag, bin trotzdem schwanger geworden und alles ist gut ausgegangen. fazit : 2 Versuche, 2x Schwanger und nun Twinssmile, trotz unbekannter Sd unterfunktionsmile


  Re: Welche Ausgangssituation und welche Behandlung hatte Erfolg bei Euch?
no avatar
   Sinderella84
Status:
schrieb am 22.08.2012 12:00
hey
nach 3 jahren kinderwunsch (wir hatten es immer auf mich geschoben, dass es nicht klappte: PCO, Übergewicht, Schilddrüsenunterfkt. dann Basedow) meinen Mann checken lassen. Fazit: 98 % unbewegliche Spermien, Qualität aber i.O.
Haben dann ICSI machen lassen, hat trotz starker Überstimulation beim ersten Versuch mit 2 Blastos geklappt!

Alles Gute für dich!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020