Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage an Zweit-/Dritt-/...Gebärende: KS oder vag. Entbindung?
avatar    schwarzemieze
schrieb am 21.08.2012 08:46
Hallo zusammen
ich habe mich immernoch nicht entschieden, wie ich entbinden soll.
Zur Geschichte: Meine Erstgeborenen Zwillinge klatschenwurden per geplantem Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Es gab mehrere Indikationen dafür. Zuletzt Wachstumsstillstand und abfallende Herztöne bei einem Zwilling der unten/vorne lag. Es war ok für mich.
Jetzt bin ich wieder schwanger und der Entbindungstermin rückt näher. Theoretisch könnte man unser Baby normal entbinden oder ich lasse wieder einen Kaiserschnitt machen. Der Erste verlief sehr gut und ich hatte es einfach und war fast schmerzfrei. Allerdings ist ein großer Teil meines Bauches bis heute taub.
Ich fände es schön, wenn ich auch normal entbinden könnte, allerdings bin ich eher klein und mein Mann + das Baby eher groß. Ob das zusammenpasst weiß ich nicht. Also Fragen wie: Passt er durchs Becken? Wie sehr werde ich reißen?

Was denkt ihr? Soll ich es wagen? Oder reichen die Nachteile aus dem Kaiserschnitt 1 und ich brauche mir nicht auch noch "Nachteile" aus der normalen Entbindung einhandeln?

Katze

Hallo! Sorry, wegen Doppeleintrag (ich war zu ungeschickt) bitte hier antworten: [www.wunschkinder.net]


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.12 11:30 von schwarzemieze.


  Re: Frage an Zweit-/Dritt-/...Gebärende: KS oder vag. Entbindung?
no avatar
   suny07
Status:
schrieb am 21.08.2012 09:07
Zitat
schwarzemieze
Hallo zusammen
ich habe mich immernoch nicht entschieden, wie ich entbinden soll.
Zur Geschichte: Meine Erstgeborenen Zwillinge klatschenwurden per geplantem Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Es gab mehrere Indikationen dafür. Zuletzt Wachstumsstillstand und abfallende Herztöne bei einem Zwilling der unten/vorne lag. Es war ok für mich.
Jetzt bin ich wieder schwanger und der Entbindungstermin rückt näher. Theoretisch könnte man unser Baby normal entbinden oder ich lasse wieder einen Kaiserschnitt machen. Der Erste verlief sehr gut und ich hatte es einfach und war fast schmerzfrei. Allerdings ist ein großer Teil meines Bauches bis heute taub.
Ich fände es schön, wenn ich auch normal entbinden könnte, allerdings bin ich eher klein und mein Mann + das Baby eher groß. Ob das zusammenpasst weiß ich nicht. Also Fragen wie: Passt er durchs Becken? Wie sehr werde ich reißen?

Was denkt ihr? Soll ich es wagen? Oder reichen die Nachteile aus dem Kaiserschnitt 1 und ich brauche mir nicht auch noch "Nachteile" aus der normalen Entbindung einhandeln?

Katze

Hallo,

ich habe schon zwei Kinder und bin jetzt zum dritten Mal schwanger Ich freu mich Habe beide meiner Kinder auf "normalem Weg" bekommen, und fand es beide Male auch sehr schön. Denn die Sekunde in der man das eigene Kind auf die Welt kommen sieht ist einfach unbeschreiblich! Hoffe das ich mein drittes auch so bekommen kann. Natürlich hat man schmerzen, gar keine Frage, aber man weiß ja wofür und das sie nicht ewig dauern. Und heutzutage gibt es sooo unendlich viele Möglichkeiten die schmerzen etwas zu lindern... Egal ob mit Akupunktur, Schmerzmittel, Wassergeburt oder, oder, oder...
Und zu der Frage ob dein Baby durchpasst ich glaube da brauchst du dir keine Gedanken machen. Ich denke mal das die Ärzte da schon was sagen würden, wenn es wirklich zu Komplikationen kommen könnte. Was aber so weit wie ich das weiß eher selten passiert, die Natur hat das schon gut eingerichtet, dass das auch alles passt zwinker
Sprich doch mal über deiner Hebamme oder Frauenärztin über deine Bedenken, ich glaube das sie dir bestimmt deine Ängste etwas nehmen können.

Wünsche dir noch eine wunderschöne Schwangerschaft und eine wunderschöne Geburt, egal für was du dich auch immer entscheidest zwinker

lg suny


  Re: Frage an Zweit-/Dritt-/...Gebärende: KS oder vag. Entbindung?
no avatar
   Yvonne003
schrieb am 21.08.2012 09:46
Zitat
suny07
Zitat
schwarzemieze
Hallo zusammen
ich habe mich immernoch nicht entschieden, wie ich entbinden soll.
Zur Geschichte: Meine Erstgeborenen Zwillinge klatschenwurden per geplantem Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Es gab mehrere Indikationen dafür. Zuletzt Wachstumsstillstand und abfallende Herztöne bei einem Zwilling der unten/vorne lag. Es war ok für mich.
Jetzt bin ich wieder schwanger und der Entbindungstermin rückt näher. Theoretisch könnte man unser Baby normal entbinden oder ich lasse wieder einen Kaiserschnitt machen. Der Erste verlief sehr gut und ich hatte es einfach und war fast schmerzfrei. Allerdings ist ein großer Teil meines Bauches bis heute taub.
Ich fände es schön, wenn ich auch normal entbinden könnte, allerdings bin ich eher klein und mein Mann + das Baby eher groß. Ob das zusammenpasst weiß ich nicht. Also Fragen wie: Passt er durchs Becken? Wie sehr werde ich reißen?

Was denkt ihr? Soll ich es wagen? Oder reichen die Nachteile aus dem Kaiserschnitt 1 und ich brauche mir nicht auch noch "Nachteile" aus der normalen Entbindung einhandeln?

Katze

Hallo,

ich habe schon zwei Kinder und bin jetzt zum dritten Mal schwanger Ich freu mich Habe beide meiner Kinder auf "normalem Weg" bekommen, und fand es beide Male auch sehr schön. Denn die Sekunde in der man das eigene Kind auf die Welt kommen sieht ist einfach unbeschreiblich! Hoffe das ich mein drittes auch so bekommen kann. Natürlich hat man schmerzen, gar keine Frage, aber man weiß ja wofür und das sie nicht ewig dauern. Und heutzutage gibt es sooo unendlich viele Möglichkeiten die schmerzen etwas zu lindern... Egal ob mit Akupunktur, Schmerzmittel, Wassergeburt oder, oder, oder...
Und zu der Frage ob dein Baby durchpasst ich glaube da brauchst du dir keine Gedanken machen. Ich denke mal das die Ärzte da schon was sagen würden, wenn es wirklich zu Komplikationen kommen könnte. Was aber so weit wie ich das weiß eher selten passiert, die Natur hat das schon gut eingerichtet, dass das auch alles passt zwinker
Sprich doch mal über deiner Hebamme oder Frauenärztin über deine Bedenken, ich glaube das sie dir bestimmt deine Ängste etwas nehmen können.

Wünsche dir noch eine wunderschöne Schwangerschaft und eine wunderschöne Geburt, egal für was du dich auch immer entscheidest zwinker

lg suny

hallo, ich weiß es auch noch nicht was ich so wirklich tun soll ob ks oder normale entbindung : (
meine 2 ersten kinder kamen normal auf de welt und mein drittes liegt verkehrt rum und ich weiß nicht ob ich es mit zutrauen soll und ein not ks zu riskieren oder von anfang an ein geplanten ks machen soll ????????????????


  Re: Frage an Zweit-/Dritt-/...Gebärende: KS oder vag. Entbindung?
no avatar
   katrina
schrieb am 21.08.2012 13:45
Mein erstes Kind kam per KS, das zweite dann spontan. War beides fies aber ich wünsche mir jetzt beim dritten Kind trotzdem wieder eine Spontangeburt. Allein die Rückbildung danach war viel schneller und leichter (ist halt nix durchgeschnitten worden in der Mitte des Bauches!!!) und es ist einfach der natürliche Weg!
Deine Körpergröße sagt nix aus darüber, ob Du ein Kind spontan gebären kannst oder nicht. Ich kenne eine 1,50m-Frau, die hat 3 Kinder in nullkommanix spontan auf die Welt gebracht und ist am nächsten Tag schon Rad gefahren!!! Meine beiden waren sehr schwer (4300g) und wie erwähnt, ich habs auch spontan geschafft.
Wenn alles gut+normal aussieht, würde ich immer eine Spontangeburt bevorzugen!!! Laß Dich nicht verrückt machen von wegen großem Baby oder so!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020