Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 18.08.2012 20:25
Erstmal möchte ich meiner allerliebsten Störchin Beckimaus von ganzem Herzen danken knutsch

Und dann danke ich Euch für Eure Daumen die ich nach wie vor sehr gut gebrauchen kann. Irgendwie werde ich im Moment im Luftleeren Raum hängen gelassen. Alle sind sehr nett, aber mit Informationen wird gegeizt.

Beckimaus hat ja schon geschrieben das ich wegen der Schmierblutungen dann doch ins KH gegangen bin, das ganze geschah nach einer Rücksprache mit meiner Hebi die meinte das mit sowas bei einer unbekannt tief sitzenden Plazenta (bisher stand es ja nur auf dem Feindiagnostikzettel das die Plazenta über den inneren Muttermund zieht) nicht zu scherzen sei und ich sofort ins KH gehen soll um alle Eventualitäten abklären zu lassen.
Dort angekommen mussten wir erstmal ne knappe Stunde warten, dann wurde erst ctg geschrieben und dann vaginal untersucht, ein Abstrich gemacht und geschallt. Es konnte eine leichte braune Schmierblutung vom Muttermund aus festgestellt werden. Der GMH wurde mit der Auskunft quittiert das die länge optimal sei. Dann wurde weiter nach der Plazenta geschaut. Sie schaute und schaute und ich sah wie das lächeln aus ihrem Gesicht verschwand und dann meinte sie, ja es sieht so aus als würde die Plazenta ordentlich über den Muttermund gehen, sie holt noch schnell die Diensthabende Oberärztin damit die nochmal schaut. Die sah das gleiche, also wurde ich zu einem weiteren Zimmer geschickt, mit einem besseren US Gerät. Erstmal wurde der kleine Mann ausgemessen, aber die Werte wurden mir nicht mitgeteilt. Ich sah nur das alles zwischen 22+2 bis 24+2 neben den Werten stand - mit einem Statistischen hoch bei den 22+x Werten. Er war übrigens sehr aktiv und hat die ganze Zeit gegen den Ultraschall geschlagen und getetten ^__^ dann hat er noch einen Kussmund gezeigt und man sah deutlich das er die Lippen meines Mannes und meine Nase hat. Soooo süß! Dann wurde aber wieder nach der Plazenta geschaut, deshalb war ich ja eigentlich da. Auf diesem super guten US Gerät sah man dann das ganze Ausmass. Die Plazenta liegt wie ein Deckel über dem Muttermund und zieht sich zu den Seiten hoch. Da hiess es dann das Erste mal definitiv das es eine Placenta Prävia Totalis ist und das ich mir jetzt schon mal abschminken könnte das die noch den Hauch einer Chance hat so hoch zu wandern das eine spontan Geburt theoretisch möglich wäre. Wenn ich Glück hab zieht sie sich vielleicht so hoch das die Blutungsneigung gering bleibt. Aber das wars dann auch schon.

Dann kam die Disskussion mit der ET Verwirrung auf die dadurch entfacht wurde das die Erste US Messung bei 7+4 durch geführt wurde. Klar, vorher sah man noch kein Embryo, also hätte man maximal die FH vermessen können. Die Oberärztin meinte das die US Korrektur des ET viel zu spät vorgenommen wurde, und das man dies so nicht machen würde normalerweise. Nach den Werten die sie jetzt hatte wäre ich Mindestens eine Woche zurück. Dann kam noch hinzu das eben im MuPa dann der Erste Tag der letzten Mens selbstverständlich auch verzeichnet ist - und das war das nächste woran sie was aus zu setzen hatte und da kam die Rede auf 11 Tage diskrepanz. Zwischenzeitlich hatte man mir noch mitgeteilt das ich Minimum bis Montag eher länger hier bleiben werden muss. Also war ich schon derart Fertig mit den Nerven das ich nur noch einen Halbherzigen Erklärungsversuch gestartet habe, ich hab ihr von meiner Tempikurve erzählt, ihr diese auch gezeigt und dann wurde ich auch schon wieder raus geschickt. Urin abgeben und mich von meinem Mann und meiner Tochter verabschieden. Die kleine hat geweint wie ein Schlosshund und wollte nicht ohne mich gehen. Da musste ich dann auch gleich mit weinen. Ich war noch nie von ihr getrennt, und dann gleich so lange? Und überhaupt es ergeben sich nur Probleme im Moment... Dann wurde mir Blut abgenommen und ctg geschrieben bis die Laborwerte da waren. Die Tokokurven waren immer ganz ruhig, also brauch ich nur
noch einmal täglich eines.

Um 2 uhr morgens hab ich dann die Anti D Profylaxe wegen der Blutung und die Erste Lungenreife bekommen. Ich war irgendwie nur am heulen. Angst was los ist, was jetzt alles auf mich zu kommt. Angst wie meine kleine Reagieren wird. Generelle Unlust aufs KH. Unsicherheit wie die Betreuung von meiner kleinen abläuft während ich nicht da bin - wir gehören ja zu den Exemplaren die auf 100 unterschiedlichen Wartelisten stehen für KiTas und nichts tut sich... Deshalb konnte ich ja auch immer nur Abends arbeiten.

Mir wurde schon gesagt das ich selbst wenn sie mich vor der Entbindung wieder gehen lassen würden, nicht mehr arbeiten darf. Am Montag ruf ich bei meiner FÄ an und frag sie nach einer BV oder wie sie meint das wir das regeln können.

Dann wurde mir ebenfalls Profylaktisch ein Wisch über die KS Aufklärung unter die Nase gehalten den ich unterschreiben musste. Und heute kam der KiA und erklärte mir was jetzt wäre wenn sie den kleinen schnell holen müssten.

Ach ja, und ich hab natürlich eingeschränkte Bettruhe.

Tut mir leid das es jetzt so lang geworden ist... Entweder ich oder meine liebste Störchin halten Euch weiterhin auf dem laufenden.


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
no avatar
   Kimboer
Status:
schrieb am 18.08.2012 20:38
Ob man, ich drück die ganz fest die Daumen!!!


Zauberer


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
no avatar
   Chrissy2602
Status:
schrieb am 18.08.2012 20:41
Ganz ganz viele Daumen von mir, .
Verstehe das dich das mitnimmt, KH an sich ist schon nicht so toll, aber wenn man ein kleines Kind zu Hause hat, das ist schrecklich. sehr treurig
Obwohl ich ehrlich gesagt nicht alles verstehe?!?! Solange keine starken Blutungen auftreten, der Zwerg gut versorgt wird, keine Wehen, reicht es doch eigentlich dich "nur" zu schonen. Oder kann das so gefährlich werden?
Und diese Abweichung mit dem ET, das passiert doch häufig mal?!? Evtl. steht der nächste Wachstumsschub erst noch bevor, ET verschieben NACH der 12 Woche ist doch genau aus diesem Grund eh Quatsch. Oder haben die Ärzte den Verdacht dass die Plazenta nicht richtig "arbeitet"???
Sorry für die vielen Fragen, aber so richtig kapier ich das nicht.
Ganz liebe Grüße und Alles Gute


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    Andastra
Status:
schrieb am 18.08.2012 20:43
Ich drücke ganz feste die Daumen, dass alles gut geht und du bald wieder nach Hause zu deinen Lieben kannst!

Alles Gute für euch!


  Werbung
  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 18.08.2012 20:55
Danke ihr Lieben.

@Chrissy: Das sind in der Tat gute Fragen. Ich war sowieso total überrascht das sie mich mit dieser Mini Schmierblutung gleich da behalten haben und das volle Programm abspielen traurig Wie gesagt, die geizen hier extrem mit Informationen. Ich weiss nur das er zu klein sein soll und das sie sich sicher sind das diese SB nur der Anfang war.
Ich hab Angst das der kleine schlecht versorgt wird, zumal die Hebi das schon mal zu mir gesagt hat und jetzt scheint das ganze ja bestätigt zu werden... Aber warum auf einmal? Der Wiederstand in den versorgenden Gefäsen war bei der Feindiagnostik noch optimal?!


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    stoffhasi
Status:
schrieb am 18.08.2012 21:03
Oh je, Du Arme. Und ich hab gestern noch versucht, Dir Mut zu machen.

Ich haette jetzt auch nicht vermutet, dass es soooo schlimm ist.

Ich denke fest sn Dich und druecke die Daumen fuer eine positive Wendung


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
no avatar
   kathi06
Status:
schrieb am 18.08.2012 21:05
Oh Mann, du Arme, ich möchte dich nur ganz fest virtuell umarmen und wünsche dir und dem Mäuschen alles erdenklich Gute!
Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst, im Krankenhaus die Ungewissheit, was mit dem Baby wird und zu Hause die Sorge, wie die Lütte Mamas Abwesenheit verkraftet. streichel
Ich drücke dir alle meine Daumen, die ich habe, dass du schnell nach Hause kannst und der Zwerg noch lange im Bauch bleibt!

LG Kathi


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    Elaine Marley
Status:
schrieb am 18.08.2012 21:33
Oh nein - was muss ich denn da lesen??!!! Kann Dein Mann nicht nachfragen, was das alles im Detail heißt? Mir gehts auch immer so, dass ich bei schlechten Nachrichten so durch den Wind bin, dass ich gar nichts mehr fragen kann.
Wie stehen die Chancen, dass Du nach dem WE heim darfst?
Ruf mal bei Deiner KK an, ob es möglich wäre, eine Haushaltshilfe zu bekommen. Muss doch möglich sein, wenn Du Dich schonen musst und ein kleines Kind daheim hast! Eine Freundin hatte mal eine und die hat auch neben dem Haushalt mit den beiden größeren Kindern gespielt. Das ist zwar nur stundenweise, aber trotzdem eine Erleichterung! Vielleicht kann die Ärztin im KKH ja eine Erläuterung schreiben, wieso Du den Haushalt nicht mehr machen kannst.
BV würde ich auf jeden Fall versuchen zu bekommen.
Meine Daumen sind fest gedrückt, dass es nicht ganz so schlimm ist, wie es sich jetzt anhört.
Ich kann soooo nachempfinden, wie es sein muss, wenn man das "große" Kind weg schicken muss...


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 18.08.2012 22:00
  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    Cataleya
Status:
schrieb am 18.08.2012 22:13
Oh nein ich drück dir alle Daumen!
Fühl dich gedrückt!


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
no avatar
   Traumtaenzerin80
Status:
schrieb am 18.08.2012 22:42
auch ich drücke Dir die Daumen, dass du bald wieder nach Hause kannst. Wahrscheinlich wirst du dich wirklich mit einem KS abfinden müssen, aber am wichtigsten ist, dass der Kleine noch ganz lange in dir bleiben kann. Ich finde, dass dein bericht sehr nach einem fürsorglichen Krankenhaus klingt, welches alle Eventualitäten abklären will und lieber vorsichtig als nachsichtig reagiert. Bist du in einem Perinatalzentrum???

Alles Gute!


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 18.08.2012 23:15
Ja, ich bin in einem Klinikum das sehr viel Erfahrung mit Frühchen hat zum Glück. Klinikum Grosshadern in München.

Es ist grade einfach ne doofe Situation. Aber irgendwie werden wir das auch schaffen - ich werde auf jedenfall versuchen eine Haushaltshilfe zu bekommen und eine BV. Vielleicht bekomme ich dann ja obwohl ich nur einen Minijob habe Krankengeld oder so ähnlich von der Krankenkasse... Das ist nämlich das andere Problem neben der Betreuungssituation...


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.08.2012 23:57
Zitat
septemberchild
Ja, ich bin in einem Klinikum das sehr viel Erfahrung mit Frühchen hat zum Glück. Klinikum Grosshadern in München.

Es ist grade einfach ne doofe Situation. Aber irgendwie werden wir das auch schaffen - ich werde auf jedenfall versuchen eine Haushaltshilfe zu bekommen und eine BV. Vielleicht bekomme ich dann ja obwohl ich nur einen Minijob habe Krankengeld oder so ähnlich von der Krankenkasse... Das ist nämlich das andere Problem neben der Betreuungssituation...

soviel ich weiß dürfen dir durch ein BV keine nachteile entstehen un du bekommst trotz minijob das geld von deinem AG sofern angemeldet! kann mir zumindest nicht vorstelln das es anders ist als wenn man vollzeit arbeitet (hatte auch bv un mein geld ohne probleme bekomm) ich drück dir die daumen das dein dezemberchild noch lange lange drin bleibt..bei mama is doch schööööööön!!!!!

lg un alles liebe

elli


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
no avatar
   BioPeanut
Status:
schrieb am 19.08.2012 01:31
AllesLiebe auch von uns !


  Re: Dezemberli piept mal aus dem Krankenhaus
avatar    Tina
Status:
schrieb am 19.08.2012 06:37
Hallo Septemberchild!
Es tut mir sehr leid, was Du da grad durchmachen musst.
Ich hoffe, dass Du schnell wieder nach Hause kannst und der Krümel noch lange in Dir bleiben kann!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020