Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Männer .... tztzt
avatar    Schneestern
schrieb am 18.08.2012 09:52
"Männer ... boxen" und das sage ich wirklich selten mit einem Augenrollen.

Mein SchwieMu hat 14 Tage nach meinem ET einen runden Geburtstag und wohnt 700km von uns entfernt. Mein lieber Schwager fragte, ob wir kommen werden. Ich sagte ihm, dass ich das von meinem Befinden abhängig mache, ich denke aber eher nicht. Mit seinem Bruder könne er wohl rechnen. Da musste ich mir erst einmal anhören, dass ja bei einer normalen Geburt nach 8 Tagen alles wieder ok sei, aber nach einem KS frau etwas länger braucht.
Mir blieb doch tatsächlich das Wort im Halse stecken und das ist selten bei meinem Lieblingsschwager. Selbst wenn wirklich alles traumhaft verlaufen sollte, sind da noch so Dinge wie: Stillen, Ruhe, Wochenbett, ... ich weiss nicht was, denn ich habe noch nie entbunden, habe aber das starke Gefühl, dass ich zum feiern nicht aufgelegt sein werde.
Oder was?


  Re: Männer .... tztzt
avatar    felia
Status:
schrieb am 18.08.2012 10:15
Dein Schwager scheint ja schon viele Kinder bekommen zu haben, weil er sich da so gut auskennt Ich bin sehr sauer.

Wochenbett heißt nicht umsonst Wochenbett. Unsere Hebi meinte, dass man heute zwar nicht mehr davon ausgeht, dass die Frau permanent liegen muss dabei, aber es ist definitiv Schongang angesagt. Es ist auch sehr wichtig, dass man sich viel Zeit für sich und das Würmchen ALLEINE nimmt, um sich kennen zu lernen, sich auf einander einzuspielen usw. Es kann dem Würmchen auch schnell zuviel werden, wenn es vielen Eindrücken ausgesetzt ist, deshalb sollte man sich grad am Anfang gut überlegen, welche Unternehmungen unbedingt notwendig sind und diese auf das nötigste reduzieren. Vom Stillen mal ganz abgesehen. Unsere Hebi meinte, wenn man Pech hat, dann trinkt das Kind bis zu 12 mal am Tag und trinkt jeweils eine halbe bis dreiviertel Stunde, da kann man sich ausrechnen wieviel vom Tag noch bleibt und was alles der Mann machen muss... so ziemlich alles. Es kann einem natürlich ganz gut gehen, man weiß sofort wann das Kind was will und es wird soviel Rücksicht genommen, dass man ausreichend Rückzugsmöglichkeiten hat (auch zum Stillen, das sofort klappt)... aber sowas vorauszusetzen und da sogar schon eine Erwartungshaltung zu haben finde ich unmöglich und zeugt auch von wenig Verständnis. Das sind dann tendenziell leider eher die Leute, die gar nicht merken, wenn es Mutter und/oder Kind zuviel wird.


  Re: Männer .... tztzt
no avatar
   sirina
Status:
schrieb am 18.08.2012 10:28
nenene wenn männer soviel wissen wie es FRAU nach einer Geburt geht, warum bekommen die dann nicht die Kinder? :D

was mir meine Hebi und meine Freundinnen geraten haben ist folgendes, Besuch wenn wer kommen will, bitte schön in den weigen Tagen die man noch im KH ist, und danach solte sich keiner mehr für die nächsten 6 wochen anmelden. Das ist wohl im durchschnitt so die Zeit die man einfach benötigt, um mit der neuen Situation vollkommen zurecht zu kommen, bis sich das Stillen richtig eingespielt hat, undman seinen Wurm etwas kennen gelernt hat.

mit einem 2 Wochen alten Säugling würd ich mich nicht 5 std (oder gar mehr) ins Auto trauen (wird wohl unter garantie gehen, aber es wäre nicht mein dingen dafür könnte ich evtl dann zu "genervt" sein)

lass dich da nicht bekloppt machen, wenn du dich gut genug fühlen solltest, ists doch ok, aber wenn nicht, dann sollte das Verständns einfach da sein... ausserdem könnte dein Würmchen sich ja auch entscheiden einfach einige Tage später als ET zu kommen, woher solltest du das jetzt schon wissen smile


  Re: Männer .... tztzt
avatar    Knuffi85
schrieb am 18.08.2012 10:29
Hallo!

Also wegen der Feier an sich würde ich mir nicht unbedingt einen Kopf machen. ich hätte eher bedenken die 700 km mit dem Würmchen zu fahren. Verstehe eigentlich gar nicht so recht, wie man dich sowas ernsthaft Fragen kann...

Ich würde daheim bleiben und mit dem Baby kuscheln...

LG Knuffi winken


  Werbung
  Re: Männer .... tztzt
avatar    Mae-Eve
Status:
schrieb am 18.08.2012 10:30
Hm... und das mal gerade 14 nach ET. Wer weiß, viell. kommt an dem Tag auch erst der Nachwuchs... das weiß man ja nie. Viell. wäre, dass ein Argument, dass er verstehen könnte.


  Re: Männer .... tztzt
avatar    Cobelli
Status:
schrieb am 18.08.2012 11:12
hm, ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber ich hätte mir das kurz nach einer Entbindung sicher nicht angetan.

Körperlich gings mir zwar nach beiden Geburten schnell wieder gut, aber der ganze Alltag musste sich eben einspielen: Das Stillen dauerte eine Zeit lang, bis es gut funktioniert hat. Die ersten Wochen hat unser Kleiner Nachts sehr, sehr schlecht geschlafen und wir waren entsprechend müde. Manche Frauen haben nach der Geburt (nicht nur Kaiserschnitt) einen hohen Blutverlust und eine zeitlang sehr schlechte Eisenwerte, was sich manchmal auf den Kreislauf niederschlägt.

Du kannst ihn ja wirklich mal fragen, wie viele Kinder er denn schon bekommen hat, wenn er ja so gut Bescheid weiß.

Meine Hebamme sagte auch, das Wochenbett gehört Mutter, Kind, dem Vater und eventuell noch den Geschwisterkindern. Besuch nur wenn man möchte, rausgehen auch erst wenn man fit ist.

Vor allem, 700km mit dem Baby verreisen? Das würde ich mir mit einem Neugeborenen sicher nicht antun.

Ist jetzt nur meine persönliche Meinung, entscheiden musst du natürlich selbst zwinker aber manchmal muss man auch an sein eigenes Wohlbefinden denken. Familienfeiern gibts sicher noch öfter, wie oft bekommst du dagegen ein Kind? Nehmt euch die Zeit, die ihr braucht.

viele Grüße


  Re: Männer .... tztzt
avatar    Wir4
schrieb am 18.08.2012 12:45
Ich kann da nur von mir sprechen. Aber ich hatte zb. kein Wochenbett smile 3 Stunden nach der geburt, wieder rumgeturnt als wäre nie was gewesen, nach 2 tagen nach hause und weiter gemacht. ich bin kein mensch der sich dann ausruhen kann...wofür auch. Unser baby hat auch von anfang gelernt das es bei uns auch mal was lauter ist, wir besuch bekommen usw. das sind dinge an die sich das kind gewöhnen muss.

Die 700 km würd ich auch nicht fahren mit einem säugling, obwohl denen das piep egal ist weil sie die meiste zeit eh schlafen.

Wäre es nicht so weit weg, würde ich persönlich hingehen. Aber wie gesagt, ich kann da nur von mir reden.


  Re: Männer .... tztzt
avatar    Ekis
schrieb am 18.08.2012 13:00
Ich kann mir nicht helfen, ich finds irgendwie... Niedlich... vom Schwager. Er scheint ja noch keine Kinder zu haben, sonst wüsste er, dass es so einfach nicht ist. Und trotzdem hat er sich genug mit der Materie beschäftigt, dass es einen Unterschied zwischen Kaiserschnitt und natürlicher Geburt gibt... Und dass nach 8 Tagen so ungefähr zumindest körperlich alles recht gut ist (im Normalfall), weiß ja auch nicht jeder Mann. Es scheint ihn also schon zu beschäftigen.

Die hintergründigen Bedürfnisse einer frischen Familie kannst du ihm ja noch erklären.

2 Wochen nach ET... Ich plane ja noch nicht einmal Weihnachten! Und das ist drei Monate nach ET!
Mit einem Säugling kommt es immer auf die Tagesform an.


  Re: Männer .... tztzt
avatar    Ramona81
Status:
schrieb am 18.08.2012 17:19
Tjaja die lieben Männersmile für die ist ja schon zwei Tage nach der Geburt wieder alles i.O und super traurig so sind sie halt.

Ich war nach meiner ersten Geburt froh, dass ich mit meiner kleinen zu Hause war und dort meine Ruhe hatte.
Denn es muss sich ja erstmal alles einspielen ihr müsst euch erstmal daran gewöhnen, dass ihr jetzt Eltern seid.

Also nimm dir die Zeit und lass die Männer reden.


  Re: Männer .... tztzt
avatar    Tini25
Status:
schrieb am 18.08.2012 17:57
Wir hätten 14 Tage nach der Geburt auch zu einem Geburtstag gemusst aber ich habs mir da absolut noch nicht zugetraut. Trotz normaler Entbindung. Die Kaiserschnittmamis die ich kenne waren meist sogar schneller wieder fit....weil die untenrum nicht mt den Rissen zu kämpfen haben zwinker Das Stillen ist wohl das grösste Problem....mein kleiner Mann hatte oft Hunger und es war super schwierig ihn erfolgreich anzulegen.....da musst immer eine Konstruktion aus Kissen gebaut werden damits klappt zwinker Ich war sogar erst nach 2 Wochen das erste mal mit ihm spazieren :-o

Mit seeeehr viel schlafendem Flaschenkind kann mans vllt machen.
..aber beim 1.Kind mit dem Vorhaben zu stillen kann man das meiner Meinung nach vergessen ^^




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020