Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Strecken in der ss
no avatar
   Kiara86
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:18
Hallo ihr lieben!

Ich wollte mal eure Meinungen hören.

Darf man sich in der ss Strecken? Z.b. Nachts oder wenn man morgens aufsteht.

LG


  Re: Strecken in der ss
no avatar
   Kimboer
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:21
ich hoffe doch...

Das erste ist was ich morgens mache, mich einmal komplett im Bett der Länge nach strecken, dann die Krämpfe aus den Waden schütteln grins und fertig.
Und:
Ich geh ja jede Woche schwimmen, da strecke ich mich auch, sowohl beim Kraul-schwimmen, als auch beim Rücken-schwimmen...

Oder darf man das wirklich nicht?
Das wäre ne Katastrophe für mich!!!

Da bin ich auch mal auf Antworten gespannt...


  Re: Strecken in der ss
avatar    Simönchen86
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:23
mhh ich machs einfach..is halt ein reflex..vor allem morgens im bett nach dem aufwachen.
kann mir auch nich vorstellen warum man es nicht tun sollte? smile


  Re: Strecken in der ss
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:28
bin nie auf die idee gekommen, mir über sowas gedanken zu machen. tut doch nicht weh, also wo ist das problem?


  Werbung
  Re: Strecken in der ss
no avatar
   Berghutze_Fredda
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:36
Na ja, ich mache es morgens auch, aber:

Aus irgendwelchen Gründen soll man sich nicht strecken. Als ich beim BAD war und dort überprüft wurde, ob ich genügend Impfschutz habe um weiter zu unterrichten, bekam ich zwei Fragebögen mit, die ich mit dem Schulleiter durchgehen musste. Unter anderem mussten wir unterschreiben, dass ich mich nicht strecken muss. Ansonsten hätte ich ein teilweises BV erhalten. Darüber wunderten wir uns und haben dann besprochen, dass ich die Dinge in der Physik, die oben stehen, mir nur noch von Kollegen oder Schülern runtergeben lasse.

LG Fredda


  Re: Strecken in der ss
no avatar
   Kiara86
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:36
Bis jetzt hab ich mir da auch noch keine Gedanken gemacht bis dann gestern auf dem Geburtstag meiner Oma jemand meinte
um Gottes Willen das darfst du nicht da kann die Fruchtblase reißen und die Bänder sich zu viel dehnen und und und.
Finde es auch totalen Blödsinn, da Strecken das erste ist was ich morgens mache smile
Wollte nur mal nachhorchen wie ihr so darüber denkt smile


  Re: Strecken in der ss
avatar    maschu
schrieb am 17.08.2012 12:36
Ammenmärchen in der SS
Es bringt Unglück, wenn man vor der Geburt
das Babyzimmer einrichtet.
einen Kinderwagen kauft.

Das Ungeborene verheddert sich in der Nabelschnur, wenn man
sich streckt.
Halsketten trägt.
Walzer tanzt. .


Es wird ein Junge, wenn man
gut aussieht. ....,s.u.
schlecht aussieht (weil man das andere Geschlecht nicht verträgt).
oft Übelkeit hat (weil man die männlichen Hormone nicht verträgt).
einen spitzen Bauch hat.
im Gesicht runder aussieht.

Es wird ein Mädchen, wenn man:
gut aussieht (weil die weiblichen Hormone schön machen).
schlecht aussieht (weil man die Schönheit an das Kind abgibt).
oft Übelkeit hat (weil man die weiblichen Hormone nicht verträgt).
einen breiten Bauch hat.
im Gesicht schmaler aussieht.

Wenn eine Schwangere
die Beine übereinander schlägt, bekommt das Kind keine Luft mehr.
sich erschreckt, soll sie die Hände vom Körper wegstrecken, sonst bekommt das Kind einen Wolfsrachen.
ein Feuer sieht, darf sie sich nicht anfassen, weil das Baby dann an dieser Stelle ein Feuermal bekommt.
sich die Sonne auf den Bauch scheinen läßt, wird das Kind kurzsichtig. Außerdem könnte die Fruchtblase platzen und das Baby Verbrennungen bekommen.
auf eine Beerdigung geht, bekommt sie eine Totgeburt.
weint oder nervös ist, bekommt sie ein Schreikind.
fliegt, wird das Baby taub geboren.
zuviel zunimmt, bekommt sie ein leichteres Baby, weil ihm ja die Nahrung weggenommen wurde.
oft erbrechen muss, wird das Kind besonders intelligent.
oft Sodbrennen hat, wird das Kind mit vielen Haaren geboren. Die Haare kitzeln nämlich den Magen von innen.
Weintrauben isst, lagert sie Wasser ein.
Scharfes isst, brennt das dem Baby in den Augen.
laute Musik hört, wird das Kind taub.
Vormilch hat, hat sie später nicht genug für das Kind.
barfuß läuft, bekommt sie vorzeitige Wehen.
sich gut ernähren will, muss sie für zwei essen.
Babys muss man schreien lassen, das kräftigt die Lungen und die Stimmbänder.
nach der Geburt mit dem Kopf nach unten hochhalten, damit sich die Wirbelsäule strecken kann.
täglich baden, dann bekommen sie kräftige Knochen.
im ersten Jahr die Haare wachsen lassen, sonst bringt das Unglück.
früh Schuhe anziehen, dann lernen sie schneller laufen.
Beim Stillen darf man keine Erdbeeren essen, die Samen verstopfen die Milchgänge.
darf man nichts Saures essen, weil die Milch dann sauer wird.
kriegt man einen Hängebusen.

Nach der Geburt darf man
acht Wochen lang nicht die Haare waschen.
drei Monate lang mit dem Kind nicht aus dem Haus gehen.
dem Baby im ersten Lebensjahr nicht die Haare schneiden, weil man damit auch die Intelligenz wegschneidet. ...Wahrscheinlich hat man den meisten Politikern damals die Haare trotzdem geschnitten...

usw..........


  Re: Strecken in der ss
avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:53
Zitat
maschu

dem Baby im ersten Lebensjahr nicht die Haare schneiden, weil man damit auch die Intelligenz wegschneidet. ...Wahrscheinlich hat man den meisten Politikern damals die Haare trotzdem geschnitten...

LOL Oh ja, diese Vermutung teile ich mit Dir ROFL


  Re: Strecken in der ss
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:59
Zitat
maschu
oft Sodbrennen hat, wird das Kind mit vielen Haaren geboren. Die Haare kitzeln nämlich den Magen von innen.
usw..........

grins na klar mein magen hängt auch direkt zwischen den beinen ROFL


  Re: Strecken in der ss
no avatar
   Dodo99
schrieb am 17.08.2012 13:19
Das mit dem Strecken hat wohl schon einen Sinn, sonst stünde es sicher nicht im Mutterschutzgesetz:

§ 4 Weitere Beschäftigungsverbote
(1) Werdende Mütter dürfen nicht mit schweren körperlichen Arbeiten und nicht mit Arbeiten beschäftigt werden, bei denen sie schädlichen Einwirkungen von gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Strahlen von Staub, Gasen oder Dämpfen, von Hitze, Kälte oder Nässe, von Erschütterungen oder Lärm ausgesetzt sind.

(2) Werdende Mütter dürfen insbesondere nicht beschäftigt werden
1. mit Arbeiten, bei denen regelmäßig Lasten von mehr als fünf kg Gewicht oder gelegentlich Lasten von mehr als zehn kg Gewicht ohne mechanische Hilfsmittel von Hand gehoben, bewegt oder befördert werden.
Sollen größere Lasten mit mechanischen Hilfsmitteln von Hand gehoben, bewegt oder befördert werden, so darf die körperliche Beanspruchung der werdenden Mutter nicht größer sein als bei Arbeiten nach Satz 1,
2. nach Ablauf des fünften Monats der Schwangerschaft mit Arbeiten, bei denen sie ständig stehen müssen, soweit diese Beschäftigung täglich vier Stunden überschreitet,
3. mit Arbeiten, bei denen sie sich häufig erheblich strecken oder beugen oder bei denen sie dauernd hocken oder sich gebückt halten müssen,
4. mit der Bedienung von Geräten und Maschinen aller Art mit hoher Fußbeanspruchung, insbesondere von solchen mit Fußantrieb,


Betonung liegt hier aber wohl auf häufig. Gegen ein morgendliches Räkeln und Strecken ist sicher nichts einzuwenden.


  Re: Strecken in der ss
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 17.08.2012 13:22
@ dodo:

ja das ist nachvollziehbar ..
wenn schwangere jetzt den gazen tag wäsche aufhängen müsste wo man sich nach oben strecken muss oder immer bücken ...


aber morgends im bett strecken hat ja nix mit anstrengerder tätigkeit zu tun .. zwinker und ist eher entspannend...


  Re: Strecken in der ss
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.08.2012 13:49
Meine Schwägerin meinte in ihrer ersten Schwangerschaft, das sie keine Fenster putzen dürfte, weil sich dann die Nabelschnur um den Hals wickeln könnte... Auch wenn ich nur Krankenschwester bin und Anatomie echt nicht mein Fach war, kann ich es mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die die Gebärmutter liegt fest im Bauchraum, sie dehnt sich mit dem Wachstum des Kindes aber nicht mit meinen Bewegungen. Zum Anderen schwimmt das Kind im Fruchtwasser und Nabelschnurumschlingungen sind zu dem eh sehr häufig.
Man kann all das machen wo einem nach ist und man sich wohlfühlt. (rauchen, Drogen und Alkohol schließe ich mal aus) zwinker


  Re: Strecken in der ss
avatar    125c
Status:
schrieb am 17.08.2012 14:21
Hier geht es sicherlich nicht um das Sich-gemuetlich-Strecken, sondern darum, sich in gestreckter Haltung zu ueberanstrengen. Wenn man mal drandenkt, wie schnell man fix und alle ist, wenn man irgendwas hoch ueber sich machen muss, zum Beispiel was an einer Vorhangstange, die man mangels Trittleiter und geringer Koerpergroesse nur gerade so erreicht...und dann geht da irgendwas nicht auf....Als Schwangere ist sowas dann halt schnell zu anstrengend.


  Re: Strecken in der ss
avatar    miqui
Status:
schrieb am 17.08.2012 14:51
Zitat
maschu
Ammenmärchen in der SS
Es bringt Unglück, wenn man vor der Geburt
das Babyzimmer einrichtet.
einen Kinderwagen kauft.

Das Ungeborene verheddert sich in der Nabelschnur, wenn man
sich streckt.
Halsketten trägt.
Walzer tanzt. .


Es wird ein Junge, wenn man
gut aussieht. ....,s.u.
schlecht aussieht (weil man das andere Geschlecht nicht verträgt).
oft Übelkeit hat (weil man die männlichen Hormone nicht verträgt).
einen spitzen Bauch hat.
im Gesicht runder aussieht.

Es wird ein Mädchen, wenn man:
gut aussieht (weil die weiblichen Hormone schön machen).
schlecht aussieht (weil man die Schönheit an das Kind abgibt).
oft Übelkeit hat (weil man die weiblichen Hormone nicht verträgt).
einen breiten Bauch hat.
im Gesicht schmaler aussieht.

Wenn eine Schwangere
die Beine übereinander schlägt, bekommt das Kind keine Luft mehr.
sich erschreckt, soll sie die Hände vom Körper wegstrecken, sonst bekommt das Kind einen Wolfsrachen.
ein Feuer sieht, darf sie sich nicht anfassen, weil das Baby dann an dieser Stelle ein Feuermal bekommt.
sich die Sonne auf den Bauch scheinen läßt, wird das Kind kurzsichtig. Außerdem könnte die Fruchtblase platzen und das Baby Verbrennungen bekommen.
auf eine Beerdigung geht, bekommt sie eine Totgeburt.
weint oder nervös ist, bekommt sie ein Schreikind.
fliegt, wird das Baby taub geboren.
zuviel zunimmt, bekommt sie ein leichteres Baby, weil ihm ja die Nahrung weggenommen wurde.
oft erbrechen muss, wird das Kind besonders intelligent.
oft Sodbrennen hat, wird das Kind mit vielen Haaren geboren. Die Haare kitzeln nämlich den Magen von innen.
Weintrauben isst, lagert sie Wasser ein.
Scharfes isst, brennt das dem Baby in den Augen.
laute Musik hört, wird das Kind taub.
Vormilch hat, hat sie später nicht genug für das Kind.
barfuß läuft, bekommt sie vorzeitige Wehen.
sich gut ernähren will, muss sie für zwei essen.
Babys muss man schreien lassen, das kräftigt die Lungen und die Stimmbänder.
nach der Geburt mit dem Kopf nach unten hochhalten, damit sich die Wirbelsäule strecken kann.
täglich baden, dann bekommen sie kräftige Knochen.
im ersten Jahr die Haare wachsen lassen, sonst bringt das Unglück.
früh Schuhe anziehen, dann lernen sie schneller laufen.
Beim Stillen darf man keine Erdbeeren essen, die Samen verstopfen die Milchgänge.
darf man nichts Saures essen, weil die Milch dann sauer wird.
kriegt man einen Hängebusen.

Nach der Geburt darf man
acht Wochen lang nicht die Haare waschen.
drei Monate lang mit dem Kind nicht aus dem Haus gehen.
dem Baby im ersten Lebensjahr nicht die Haare schneiden, weil man damit auch die Intelligenz wegschneidet. ...Wahrscheinlich hat man den meisten Politikern damals die Haare trotzdem geschnitten...

usw..........

ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL ROFL

wo hast du denn das alles her?!?


  Re: Strecken in der ss
no avatar
   perlhuehnchen
Status:
schrieb am 17.08.2012 15:18
hallo,

also ich bin seit ein paar wochen regelmäßig beim schwangerschaftsyoga und dort strecken wir uns
durchaus...es wird immer betont, jeder in seinem maße und es darf auf keinen fall schmerzen...

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020