Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Auch ne MuPa-Frage
avatar    Mamabaerchen
Status:
schrieb am 15.08.2012 13:07
Hallo an alle,

da grad ein Stück weiter unten die Frage nach bestimmten Eintragungen kommt, hab ich mich jetzt gefragt ob sich dann für mich die Chance ergibt, dass bei einer weiteren Schwangerschaft meine FG aus September 2010 mit eingetragen wird.
Also das es dann die 4. Schwangerschaft wäre und nicht die 3. Schwangerschaft. Bin zwar völlig ungeplant und überraschend ss geworden, hab es dann aber auch leider in der 6.SSW verloren. Aber genau deshalb würde ich es wenigstens so im MuPa stehen haben wollen, da es für mich persönlich einfach wichtig wäre.


  Re: Auch ne MuPa-Frage
no avatar
   neues_mariechen
Status:
schrieb am 15.08.2012 13:25
Hallo,

also bei mir steht die FG (Jan, 11SSW) im MuPa drin, und dadurch auch, dass ich zum zweitenmal schwanger bin...


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    blaueerdbeere
schrieb am 15.08.2012 13:32
ich wurde gefragt, und deshalb steht eine FG und meine Tochter im MuPa. Sollte die Frage deiner Ärztin nicht kommen, musst du es ihr nur sagen, dann wirds auch eingetragen.


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    lana04
Status:
schrieb am 15.08.2012 14:42
Im mupa ist ja das feld mit vorhergegangene ss und deren ausgang brauchst gar nicht deinen gyn fragen sondern nimm nen kulli schreib die abortart jahr und ssw rein und änder die schwangerschaftsnummer von drei auf vier ganz einfach meine gyn hat mich extra darauf hingewiesen wenn etwas aus meiner vorgeschichte nicht korrekt eingetragen ist einfach ändern ist ja schließlich mein dokument und das mit der fg ist ja nunmal wichtig und kann konsequenzen auf den weiteren ss verlauf haben

lg lana


  Werbung
  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    theophanu
schrieb am 15.08.2012 15:24
naja es sollte schon mit dem Arzt abgesprochen werden.
Die Ärzte setzen hier auch verschiedene Grenzen und Maßstäbe.
Es gibt nicht wenige FA die ja erst ab einer bestimmten Zeit einen Mu-pass ausstellen und demzufolge dann auch erst eine FG eintragen würden, da ein früherer Zeitpunkt für sie nicht relevant sind, da noch keine "richtige" Schwangerschaft besteht.


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    lana04
Status:
schrieb am 15.08.2012 15:59
Du darfst es eintragen und keine vorhergegangene fg bzw ss ist unrelevant!! Ruf in der praxis an und sag es wurde eine ss vergessen ob du die nachtragen könntest sie werden dir sagen das ist schließlich deiner tragen sie es nach wenn es ihnen wichtig ist ist übrigens auch bei der fg in der 6ssw wichtig falls du in dieser ss blutungen kriegst damit von vorne herein ersichtlich ist du hast ein erhöhtes risiko dann wirst du ernster genommen und bicht geschallt und ab nach hause


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    theophanu
schrieb am 15.08.2012 19:16
Zitat
lana04
übrigens auch bei der fg in der 6ssw wichtig falls du in dieser ss blutungen kriegst damit von vorne herein ersichtlich ist du hast ein erhöhtes risiko dann wirst du ernster genommen und bicht geschallt und ab nach hause

das mag zwar sein das du dann vorsichtiger im psychischen Sinne behandelt wirst, aber machen kann keiner in diesem Stadium irgendetwas.


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    theophanu
schrieb am 15.08.2012 19:19
PS:

auch wenn ichs jetzt auf die Spitze treibe, aber meistens hat so ein früher Abgang auch einen natürlichen Sinn.
Sprich meist sind es halt Embryonen die chromosale Fehler aufweisen. Daran kann keiner was ändern.


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    Schneestern
schrieb am 15.08.2012 19:30
Der MP ist ein Dokument, in denen alle die Schwangerschaft und die Schwangere betreffend eingetragen werden sollte. Auf S. 4 geört: "Angaben zu vorangegangenen Schwangerschaft ... (Spontangeburt, ... Aborte, ...) dort gehört es eingetragen. Auch auf der nächsten Seite unter 26. steht bei mir MA.
Auch mehrere Aborte können ja auf etwas hinweisen, die zur besonderen Sorgfalt anhalten sollte.

Grüße


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    lana04
Status:
schrieb am 15.08.2012 19:53
Bei mehreren aborten wird untersucht warum auch dein erbgut wird dann untersucht nur so fürs ps und man kann ja in dem stadion eh nichts tun es gehört definitiv und unbedingt in den mutterpass...


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    resi_t
Status:
schrieb am 15.08.2012 20:18
Wenn es dir darum geht, dass es aus medizinischer Sicht erkennbar ist, dass du schon FG hattest: das geht aus dem MuPa hervor: bei der Seite mit dem Risiken, (A. Anamnese) sollte folgendes ausgefüllt sein: "Gravida": .... sowie: "Para":....
Was soviel bedeutet wie Schwangerschaft und Geburt.
Wenn du also 2 Fehlgeburten hattest und nun das 3. Mal schwanger bist, müsste da z.B. stehen: Gravida: III, Para 0 - also 3 x schwanger aber Joch keine (Lebend)Geburt.
Selbst ausfüllen würde ich da nichts, sondern dann eher die Gyn fragen!


  Re: Auch ne MuPa-Frage
avatar    Mamabaerchen
Status:
schrieb am 15.08.2012 20:57
Danke für eure Anworten, also werd ich meine FA gleich drauf hinweisen, dass sie die FG auch mit eintragen soll, zu mal ich ja auch einige Tage stationär deshalb im Kh war.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021