Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  *Butterfly*
Status:
schrieb am 14.08.2012 16:36
So, da bin ich wieder ...

also, der kleine wurde auf ca. 2900 g geschätzt und alles in ordnung bei ihm. vaginal wurde nicht untersucht.

habe dann gefragt wegen nabelschnur auspulsieren lassen und die ärztin sagte auf jedenfall machbar.
nur wenn man Nabelschnurblut spenden möchte ginge das nicht... also werden wir uns gegen spende entscheiden.

dann hat sie mir noch ne menge infozeug mitgegeben ... und ein aufklärungblatt wegen PDA.. muss dann alles ausfüllen und zur geburt mitbringen.


- gibt es welche risiken bei der credésche prophylaxe. da wird dem baby silbernitrat in die augen getropf um infektionen am auge vorzubeugen.
(hab mal was gehört, dass babys davon erblindet sind, kann das sein??? )
ist das überhaupt nötig?

- vitamin K pryphylaxe notwendig? birgt das welche risiken?

- hier wird noch ein hörscreening angeboten... sollte man das machen lassen? naja schaden tut es ja eher nicht, nehm ich mal an...


und hier noch ein Profil-nuckelamdaumen-bild von david Liebe





  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 14.08.2012 16:44
Hallo schnuffel!
Unbedingt hörtest machen lassen!!!
Zu den anderen Sachen kann ich leider nichts sagen.
Liebe grüße


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
no avatar
  littlefurball
Status:
schrieb am 14.08.2012 16:45
oh wie schön schnuffel, ich freu mich, dass alles okay ist! Was machen die Wehen? zwinker

Werde die Nabelschnurblutspende auf Grunde der Tatsache, dass der Zwucki dann so schnell abgenabelt wird auch nicht machen.

Aufklärungsblatt wegen PDA und so gabs für mich gestern auch.

Wegen der Augentropfen: Meine Hebamme meint, dass die Keime, die für heftige Entzündungen, etc. sorgen in Deutschland kaum mehr vorhanden sind und wir sowieso in der Schwangerschaft so gut versorgt werden und immer Abstriche gemacht werden, dass sie es nicht für nötig hält. Ich werde es auch nicht machen, klar kann auch bei "harmlosen" Keimen mal eine Bindehautreizung auftreten, aber ich habe ja keinen Tripepr oder so... von daher: Gibts für unseren Junior nicht. Zumal die Tropfen, laut Selbsttest der Hebamme, "brennen wie Sau"! zwinker

Vitamin K Prphylaxe ist schon gut, weil die Kleinen das ja noch nicht so gut selbst produzieren: Gibt es bei uns!

Hörscreening wird, glaub ich, bei der U2 auf jedenfall gemacht. Birgt kein Risiko und ist ja nur gut für dein Kind. Sollte bei Auffälligkeiten wiederholt werden, weil schon geringe Fruchtwassermengen im Gehörgang zu Ungenauigkeiten führen kann.

Süßer kleiner Schatz, dein David! Herrlich! Ich kann es kaum abwarten, dass wir unsere ZWerge bald im Arm halten! smile Alles Liebe, Lfb


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  Chichi
Status:
schrieb am 14.08.2012 16:47
Vitamin K ja (gut für Babys Blutgerinnung), Hörtest auch...aber kein Silbernitrat in den Augen.
Das wurde früher gemacht, da einige Menschen Gonorrhoe hatten. Hast du keine, lass es sein. Die Tropfen brennen und KÖNNEN eine Bindehautentzündung verursachen. OB Silbernitrat überhaup gegen andere Erreger hilft, ist auch die Frage.
Sollten sich die Augen von David, durch irgendwelche andere Erreger die in der Scheide sind, infizieren, dann würde er eh antibiotische Augentropfen bekommen.

lg Chichi


  Werbung
  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  stoffhasi
Status:
schrieb am 14.08.2012 16:47
sollte es zu einem KS kommen, ist die Prophylaxe mit den AT sowieso überflüssig. Ansonsten ist es immer ein FRage, ob Dinge, die aus jahrelanger bzw. jahrzehntelanger Routine gemacht werden, notwendig sind. So aus meiner Sicht die Gabe der Silbernitrattopfen.

Vitamin K wird gegeben, damit die Blutgerinnung schneller "aktiviert" wird. Das haben wir bei der Großen machen lassen.

Das Hörscreening ist - wenn es klappt - jedenfalls nicht schädlich. Würd ich auch machen lassen.


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  *Butterfly*
Status:
schrieb am 14.08.2012 16:49
danke euch knuddel


@ lfb: ahhh du warst auch gestern Ich freu mich
Mein Mann sagte vorhin ganz treffend.. jetzt ist alles erledigt und der Zwerg kann kommen Elefant
kaum zu glauben wo die zeit hin ist .... stimmts? freu mich auch tierisch den zwerg bald in natura zu knutschen ...


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  Cobelli
Status:
schrieb am 14.08.2012 16:51
hallo, schön, dass alles so gut aussieht!

Augentropfen haben meine beiden Kinder nicht bekommen, meine Hebi hielt es auch nicht für sinnvoll. Vitamin K haben jedoch beide bekommen.

Wegen dem Hörtest, der wird ja in vielen Kliniken angeboten, der macht auf jeden Fall Sinn. Bei uns wurde es bei der U2 beim Kinderarzt gemacht, da ich ambulant entbunden habe. Lt. meiner Hebi ist es manchmal in den ersten Tagen noch nicht gut machbar, wenn noch Käseschmiere und Fruchtwasser im Ohr ist, aber das muss dann der entsprechende Arzt sehen smile sinnvoll ist es in jedem Fall!

viele Grüße


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 14.08.2012 17:07
Ich hab 2x im selben Krankenhaus entbundenpfeifen

Vitamin K ja! Credesche Prophylaxe braucht man nicht, die Hebamme die die Jungs dort entbunden hat war jedes Mal dagegen...
Das Hörscreening finde ich wichtig, bei dem Kleinen sind wir extra zu Pädaudiologen gefahren wegen eines Hörtests (Hausgeburt). Sie schallen dort auch bei der U2 die Hüfte.
Lass Dir aber nicht über den Mund fahren und bleib Deinen Prinzipien treu, nur so als kleiner Tipp am Rande und Du mußt immer ganz deutlich sagen was Du willst... uns haben sie damals mit vielen Sachen völlig überfahren und mundtot geredet (beim ersten Kind).
Ansonsten... beginnt jetzt eine echt spannende Zeit... viel Glück für die Geburt!


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  Ekis
schrieb am 14.08.2012 17:13
Hach je...so weit bist du schon... So schön!

Ich sehs wie die anderen. Vit-K halte ich für sinnvoll und vor allem unschädlich. Hörtest ist super. Je früher etwas auffällt, umso besser. Und auffällige Ergebnisse werden ja später nochmal nachgetestet.
Vom Silbernitrat hör ich gerade zum ersten Mal. Würde aber rein gefühlsmäßig nicht zustimmen. Da hab ich schärfste Bedenken.


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  *Butterfly*
Status:
schrieb am 14.08.2012 17:38
gut, dass ich euch habe zwinker


und ich denke dran, immer auf meinen Willen zu bestehen, damit die nicht auf meiner nase rumtanzen ...


@ nadine: hatte meine zwillinge auch letztes jahr in coesfeld bekommen... die haben uns damals echt gut aufgefangen und betreut...


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
no avatar
  wunschbauchzwerg
Status:
schrieb am 14.08.2012 19:22
hi schnuffel,
den hörtest hab ich immer machen lassen das ist nicht schlimm. das machen die wenn die mäuse schlafen da halten sie ein gerät an die ohren aber die mäuse werden davon nicht wach.
credésche prophylaxe habe ich nie machen lassen weil das für mich keine sinn ergibt. solang du keine pilz oder was weiß ich für infektionen in der scheide hast ist das doch absoluter quatsch. ausserdem könnnen die babys dann mindestens 3 tagen nur sehr verschwommen sehen.
vitamin k weiß ich garnicht mehr hab ich glaube bei den mädels machen lassen.

pda hab ich mir bei der ersten entbindung setzen lassen, NIE WIEDER. ich fand den schmerz um das setzen zu lassen schlimmer als den wehen schmerz und ich bin nach fast 8jahren immernoch extrem wetterfühlig an dieser stelle.


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  Sama
Status:
schrieb am 14.08.2012 19:57
Zitat
KlaraHimmel
Hallo schnuffel!
Unbedingt hörtest machen lassen!!!
Zu den anderen Sachen kann ich leider nichts sagen.
Liebe grüße

Und da ist schon die erste andere Meinung. Wir haben das auch im Krankenhaus machen lassen und erst war bei beiden Tests auffällig. Was haben wir uns für Gedanken gemacht.

Sind dann zum Spezialisten und der meinte, dass die Tests im Krankenhaus meistens falsche Ergebnisse liefern, da sie Gerauschkulisse viel zu noch ist. Erst hat dann die Lüftung abgeschaltet (denn die stört auch schon) und wir durften natürlich auch nicht reden.

Hörtest beim Spezialisten unauffällig.

Wenn Du ihn im Krankenhaus machst, Geräte nicht in Panik wenn erst auffällig ist. Oder Du gehst nach Entlassung zum Spezialisten und lässt ihn dort machen. Sinnvoll ist erst auf jeden Fall, nur ob im Krankenhaus ist fraglich.


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
no avatar
  märchenfee
Status:
schrieb am 14.08.2012 20:34
hörtest ja, vitamin k ja,
und meiner meinung nach auch nabenschnurblut spenden, aber das willst du ja wegen auspulsieren nicht. ich bin der meinung, dass es ein segen wäre, wenn jeder nabelschnurblut spenden würde, denn dann wäre in 10 oder 20 jahren die menge der verfügbaren stammzellen so hoch, dass kein kind mehr an den bis dahin durch die spenden und die forschung heilbaren krankheiten mehr sterben müsste.


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
avatar  gwynnia
Status:
schrieb am 14.08.2012 20:44
Auf die Silbernitrat-Tropfen würde ich verzichten - einen Tripper werden ja vermutlich weder du noch dein Mann im Gepäck haben? Die Tropfen verursachen beim Baby ziemliche Schmerzen und dürfen heute nur noch mit Einverständnis der Eltern gegeben werden. Meine Hebi hat uns beim Frosch dringend davon abgeraten, auch wegen der möglichen Nebenwirkungen.

Vitamin K haben wir gegeben, ist aber wohl auch Ansichtssache.

Beim Hörscreening würde ich sagen - lass es machen, aber mach dich nicht völlig verrückt, wenn das Ergebnis anders ist als gewünscht. Der Frosch ist mehrfach "durchgefallen", und zwar komplett, durch die beiden ersten Stufen des Screenings, die im KH gemacht werden können. Also hieß es, wir sollten uns auf ein taubes Kind einstellen. Die 12 Tage bis zum Kontrolltermin im Uni-Klinikum waren die Hölle! Dort stellte sich dann heraus, dass alles bestens ist - vermutlich hatten die Schwestern im KH nicht gesehen, dass die Gehörgänge leicht abknicken, und den "Fühler" auf die Wand des Gehörgangs geschoben, wo sich nichts überträgt. Oft haben die Kinder auch einfach noch Fruchtwasser und/oder Käseschmiere im Ohr. Im KH wird das Screening einfach nicht unter den Bedingungen (schalldichter Raum, etc.) und mit dem Know-How durchgeführt, die eigentlich nötig wären, so dass oft Eltern verunsichert werden - trotzdem denke ich immer noch, dass das Screening an sich sinnvoll ist. Viele Kinder haben, auch wenn sie taub geboren werden, einen voll funktionsfähigen Hörnerv. Den kann man aber nur nutzen, wenn innerhalb der ersten 6 Monate die Therapie beginnt, danach verkümmert der Nerv, wenn er nichts zu tun hat. Früherkennung ist im Falle des Falles also enorm wichtig.


  Re: zurück von geburtsplanung und fragen
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 14.08.2012 20:49
Liebe Schnuffelkeks,

wir haben auch kein Nabelschnurblut gespendet.
Ein Hörtest wurde bei der U2 noch in der Klinik gemacht und Vitamin K haben wir genommen.
Von der Augensache habe ich noch nie gehört.

Ich melde mich ab in den Urlaub und bin gespannt, ob Du bei meiner Rückkehr schon mit David kuschelst oder nicht.
Mein Sohn kam bei 37+5 spontan zur Welt mit 2650g und 49 cm.
Also haltet Euch bereit. Nicht mehr lange und David wird ankommen....

Liebe Grüße und alles Gute von Schwarzbeere




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019